Georg Rudiger

Georg Rudiger

Freier Mitarbeiter
Georg Rudiger hat in Freiburg und Wien Musikwissenschaft, Geschichte und Germanistik studiert. Seit 2002 schreibt der Freiburger Musikjournalist über Opernaufführungen, Klassik-, Pop- und Jazzkonzerte und interessante Persönlichkeiten. Wenn er nicht den Kritikerstift gezückt hat, sitzt er im Orchester bzw. Streichquartett am Cello oder wartet als Kopfballungeheuer im Strafraum auf eine Traumflanke.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Georg Rudiger schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Konzert Maestro Herbert Grönemeyer schwingt den Taktstock: In Luzern dirigiert der Popstar Werke von Tschaikowsky und Rachmaninow
Am Dirigierpult feiert Herbert Grönemeyer „einen der schönsten Momente in meinem Leben“. Vorab hatte er von Druck und Nervosität gesprochen.
Da dirigiert er doch? Nein, das sind nur seine üblichen Gesten, hier bei einem Auftritt im Juli. Als Dirigent in Luzern durfte man ihn nicht fotografieren.
Konstanz Wann kommt das Publikum zurück? Rückgang von 25 Prozent am Konstanzer Theater, dramatischer Einbruch bei Südwestdeutscher Philharmonie
Bei den Konzerten der Südwestendeutschen Philharmonie fehlen zwei Drittel des Publikums. Besser läuft es bei Auftritten bekannter Bands. Auch das Theater muss um seine Besucher kämpfen. Woran liegt das, welche Gegenmittel wollen die Einrichtungen ergreifen und was halten sie von 2G?
Blick in den Zuschauersaal des Berliner Ensembles bei einem Pilotprojekt währen der Pandemie im März dieses Jahres: Die Infektionslage hat sich inzwischen beruhigt, doch in den Theatern sind die Reihen noch immer gelichtet.
Neue Musik „Pierre Boulez wurde ausgepfiffen“: Festivalchef Björn Gottstein über Skandale und Vorbehalte in 100 Jahren Donaueschinger Musiktage
Das Festival für Neue Musik feiert in diesem Jahr sein Jubiläum. Wenn es am Donnerstag startet, dürfte es allerdings deutlich ruhiger zugehen als in manchen anderen Phasen seiner Geschichte.
Aufführung der „Militärkapelle Minimax“ – eine Komposition von Paul Hindemith – bei den Donaueschinger Tagen für Neue Musik, 1923.
Musik Andrea Zietzschmann aus St. Georgen ist Chefin der Berliner Philharmoniker. Sie sagt: „Im Schwarzwald ist Kreativität zu Hause“
Andrea Zietzschmann ist Intendantin des Weltklasseorchesters der Berliner Philharmoniker. Im Interview spricht sie über „Schwarzwälder Erdung“, den Wert ihrer Heimat und das Gastspiel in Baden-Baden.
Andrea Zietzschmann ist seit 2017 Intendantin der Berliner Philharmoniker.
Oper Wenn die Oper zur dir nach Hause kommt: Das Theater Basel spielt Puccini zwischen Sofa und Esstisch
„Gianni Schicchi“ ist ein Musikdrama in nur einem Akt: ideal geeignet, um im privaten Ambiente gezeigt zu werden. Wie ist das, wenn die Arien im Wohnzimmer erklingen?
Wenn Theater Basel die Oper in die private Wohnung bringt, kann es sogar mal brenzlig werden: Szene aus Puccinis „Gianni Schicchi“.
Corona Keine Auftritte, kaum Geld und immer weniger Mitglieder: Wie Chöre gegen die Folgen der Pandemie ankämpfen
In der Coronakrise ist gemeinsames Singen ein Tabu geworden. Wie gehen Chorleiter mit dieser Situation um? Zu Besuch bei Musikern in Freiburg und Konstanz.
Ein Kommentar auf Corona? Nicht ganz: Als der Jazzchor Freiburg diese Szene probte, lag die Pandemie noch in weiter Ferne. So schnell wird aus künstlerischer Fiktion Realität.
Corona Die Krise hat allmählich so einen Bart: Jazzmusiker Thomas Gansch rasiert sich erst, wenn er wieder auftreten darf
Was tun Musiker, wenn Corona einfach nicht weichen will? Manche lassen alles wachsen, andere forschen an alternativen Auftrittsmöglichkeiten – zum Beispiel in Friedrichshafen und Baden-Baden.
Volle Pracht: Seit März vergangenen Jahres hat Thomas Gansch keinen Rasierapparat mehr gesehen.
Musik Wie die Klassik nachhaltig werden will – auch in unserer Region: Klima ist wichtiger als Glamour
Das Bregenzer Festspielhaus wird mit Bodenseewasser gekühlt, und in Freiburg gibt es klimaneutrale Konzerte. Der Klassikbetrieb erkennt die Notwendigkeit für mehr Umweltbewusstsein.
Schauspieler proben 2013 auf der Seebühne in Bregenz „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart: Die Festspiele antworten mit einem Konzept auf den Klimawandel.
Corona Per App aus der Krise: Smudo erklärt, wie die Fantastischen Vier mit neuer Technik der Kulturszene helfen wollen
Raus aus der Schockstarre: Smudo von den Fantastischen Vier präsentiert die Innovation „Luca“. Sie soll eine bessere Kontaktnachverfolgung ermöglichen.
Rapper Smudo von den Fantastischen Vier präsentiert seine App.
Corona Komponist Moritz Eggert kritisiert „verwöhnte“ Musiker-Kollegen: „Auch Fitness-Studios sind wichtig“
Der Komponist Moritz Eggert kritisiert das Verhalten von Kollegen in der Coronakrise und ihren Anspruch auf eine „Sonderrolle“. Nach der Krise hofft er auf eine Explosion der Kreativität.
Diskussionen über die Gleichsetzung von Kulturstätten mit Freizeiteinrichtungen hält er für verschwendete Energie: Moritz Eggert wirft Kollegen elitäres Verhalten vor. Bild: Felix Poehland
Kirchzarten „Dreh unter größter Geheimhaltung“: Nawalnys Enthüllungsfilm „Ein Palast für Putin“ ist im Schwarzwald entstanden
Betreiber des neuen Studios in Kirchzarten: „Haben erst bei der Vorbesichtigung erfahren, um wen es sich handelt.“
Alexei Nawalny in der sogenannten Barn Kitchen der Black Forest Studios.
Corona Warum Künstler- und Konzert-Agenten alle Hoffnungen auf 2021 setzen
Agenturen, die Musiker vertreten oder Festivals mit Künstlern versorgen, haben ein katastrophales Corona-Jahr hinter sich. Aber wie geht es ihnen jetzt? Während die einen eher ein weiteres düsteres Jahr vor sich sehen, blicken andere optimistisch auf die kommenden Monate.
Die leere Bühne war im Corona-Jahr 2020 die Regel. Konzertagenten gehen davon aus, dass die Verwerfungen im Kulturleben noch lange nachwirken werden.
Film Zu Besuch bei den „Black Forest Studios“ in Kirchzarten: Ein Produzentenpaar will Hollywood-Projekte in den Schwarzwald locken
Vom Horrorfilm bis zur Arztserie: In der Idylle in Kirchzarten ist ganz großes Kino geplant. Vorerst bremst die Coronakrise hochfliegende Pläne – doch Experten sehen große Chancen.
Die Betreiber Sebastian und Nina Gwyn Weiland mit ihrem 8 Monate alten Sohn Riley.
Corona „Mein Smartphone hat sich in einen Ventilator verwandelt“: Jazz-Trompeter Till Brönner über den Erfolg seiner Facebook-Wutrede zur Not der Künstler in der Coronakrise
Der Musiker hat gerade ein neues Album veröffentlicht. In den Medien ist er aber wegen seines leidenschaftlichen Statements zur Lage der Kulturbranche.
Der Jazztrompeter Till Brönner hat sich in der Corona-Krise lautstark zu Wort gemeldet.
Visual Story Frischluft, Masken, rote Szenen: Wie der Schwarzwald-Tatort unter Corona-Bedingungen gedreht wird
Bei Filmdrehs kommen Schauspieler sich oft sehr nahe. Mit Corona ist vieles anders geworden. Bei „roten Szenen“ sind die Anforderungen besonders streng. Unser Autor war Gast und Akteur beim Dreh des nächsten Schwarzwald-Tatortes.
Nachtszene: Dreh für den siebten Schwarzwald-Tatort. Kommen sich die Schauspieler näher als 1,5 Meter, gilt das als „rote Szene“ mit besonderen Sicherheitsvorkehrungen.