Gisela Keller

Gisela Keller

Freie Mitarbeiterin
Gisela Keller schreibt seit 2011 für den SÜDKURIER. Vor allem in Immenstaad und im Friedrichshafener Westen ist sie als Reporterin im Einsatz. Nach ihrem Studienabschluss als Diplom-Informatikerin der Medizin hat sie viele Jahre als Software-Entwicklerin und Projektleiterin in der IT gearbeitet. Dabei hat sie nebenbei die Fertigkeit entwickelt, auch komplexe Systeme und Sachverhalte so zu erklären, dass sie jeder verstehen kann. Auch ihre Fähigkeit, sich schnell in die unterschiedlichsten Gebiete einzuarbeiten, kommt jetzt ihrer Tätigkeit als freie Journalistin zu Gute.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Gisela Keller schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Friedrichshafen Touristiker fürchten um ihre Existenz: B 31-neu soll auf die Hinterlandtrasse C1.1
Touristiker in den Seegemeinden Hagnau und Immenstaad fürchten um ihre Existenz, wenn die B 31-neu auf einer seenahen Trasse kommt. Das vertreibe die Touristen und vernichte Lebensgrundlagen von Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben. Die Touristiker übergaben daher einen Brief an die beiden Bürgermeister Volker Frede und Johannes Henne, mit dem Auftrag, diese an politische Entscheidungsträger in Bund und Land weiterzuleiten.
Lautstark setzten sich diese Immenstaader bei einer Demonstration am 21. Juli in Hagnau für die Hinterlandtrasse C1.1. ein. Jetzt positionierten sich auch Touristiker klar gegen einen Ausbau.
Immenstaad Konzertbesucher spenden 4244,91 Euro für Kinderhospiz
Beim Publikum kam das Kirchenkonzert von Musikverein und Kirchenchor nicht nur sehr gut an, die Zuschauer zeigten sich auch sehr spendenfreudig: Fürs Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach im Allgäu landeten am Abend 4244,91 Euro in den Spendenkassen.
Der Musikverein, vertreten durch (von links) Mona Rogg, Roland Haug, Bernhard Jehle sowie der Kirchenchor, vertreten durch (von rechts) Susanne Kohl, Waltraud Schandelmeier und Verena Simmler mit Marlies Breher (Mitte) vom Kinderhospiz St. Nikolaus.  Bild: Gisela Keller
Meinung Weiterträumen ist trotzdem erlaubt
Dank Echt Bodensee Card lassen viele, die am Bodensee Urlaub machen, ihr Auto stehen. Das ist eine sehr gute Nachricht.