Toni Ganter

Toni Ganter

Lokalredakteur Markdorf
Toni Ganter hat seine journalistische Ausbildung beim SÜDKURIER absolviert. Zuletzt war er rund 13 Jahre in der Lokalredaktion Friedrichshafen. Dort betätigte er sich in der Planung der Lokalausgabe Friedrichshafen sowie als Reporter. Seit 1. Januar 2018 ist Toni Ganter zurück in der Lokalredaktion Markdorf und als Reporter tätig.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Toni Ganter schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Überlingen Anlässlich der Apfelwochen gibt es ein umfangreiches Programm
Die Apfelwochen sind beliebt wie eh und je. Das Programm in Überlingen dürfte für Apfelfreunde sowie für all jene interessant sein, die gerne Leckeres essen. Denn die Äpfel aus den heimischen Obstgärten spielen nicht nur thematisch, sondern auch kulinarisch die Hauptrolle.
Antonia Kitt vom gleichnamigen Überlinger Obsthof wird anlässlich der Apfelwochen einen literarischen Spaziergang gestalten und in einem Obstgarten aus Texten beispielsweise von Ludwig Uhland und von Martin Walser rezitieren.
Stuttgart/Hagnau/Bodenseekreis Entscheidung über B31-neu liegt letztlich beim Bund
Das Landesverkehrsministerium in Stuttgart hat auf ein Schreiben von „B31 neu Bündnis pro 7.5 plus“ vom 15. August reagiert. Es muss auch eine mögliche dreispurige B31-neu-Variante untersucht werden.
Stau in Hagnau. Der Winzerort ist das Nadelöhr der Bundesstraße 31 zwischen Meersburg und Friedrichshafen.
Meersburg/Hagnau/Salem Winzer sind in Vorfreude auf die Weinlese
Winzer im Raum Meersburg, Hagnau und Salem sind zuversichtlich, dass der Jahrgang 2019 ein guter wird – oder sogar ein sehr guter, sofern in den bevorstehenden Wochen das passende Wetter herrscht.
Georg Dreher vom Winzerverein Meersburg misst am Mittwoch, 28. August, in der Lage Vorenberg mit einem Refraktometer den Zuckergehalt eines Blauen Spätburgunders: 66 Grad Oechsle zu Beginn der Reifezeit – das Niveau für Qualitätswein ist bereits erreicht.
Hagnau/Immenstaad/Stetten B31-neu: Protestkartenaktion gegen seenahe Trassen wird fortgesetzt
Vertreter von „B31 neu Bündnis pro 7.5 plus“ streben einen Termin mit Landesverkehrsminister Winfried Hermann an, um ihm Protestkarten zu überreichen, die gegen den Bau einer Bundesstraße 31-neu in Nähe des Bodensees gerichtet sind.
Blick auf einen Teil der Hagnauer Premium-Rebflächen „Burgstall“. Inmitten der Reben steht ein Bohrgerät, mit dem im Vorgriff auf eine mögliche B31-neu-Trasse Bodenproben für geologische und bautechnische Untersuchungen genommen werden.