Toni Ganter

Toni Ganter

Lokalredakteur Markdorf
Toni Ganter hat seine journalistische Ausbildung beim SÜDKURIER absolviert. Zuletzt war er rund 13 Jahre in der Lokalredaktion Friedrichshafen. Dort betätigte er sich in der Planung der Lokalausgabe Friedrichshafen sowie als Reporter. Seit 1. Januar 2018 ist Toni Ganter zurück in der Lokalredaktion Markdorf und als Reporter tätig.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Toni Ganter schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Markdorf Vorbereitungen für Tag der Wirtschaft sind in vollem Gange
Rund 20 Markdorfer Unternehmen werden sich am 12. Oktober am Tag der Wirtschaft präsentieren. Erfahrungsgemäß ist dieser Aktionstag mit Volksfestcharakter regelmäßig ein informativer und erlebnisreicher Tag für die ganze Familie.
Bürgermeister Georg Riedmann (ganz links) und Lucie Fieber (rechts von Riedmann), Geschäftsführerin Markdorf Marketing, mit Vertretern von Markdorfer Unternehmen, die am 12. Oktober am Tag der Wirtschaft beteiligt sein werden. Im Hintergrund ein Teil des Technikums des Unternehmens Eftec Engineering.
Markdorf Das Konzert von Status Quo in Bildern – Teil1
Francis Rossi und seine Jungs haben zum Abschluss des Markdorfer Open Air am Sonntagabend den Marktplatz gerockt – Rockin‘ All Over Markdorf sozusagen. Whatever You Want? – Dass es auch 2020 ein Open Air geben möge.
Markdorf Standpunkte zum Für und Wider einer Ortsumfahrung Markdorf
Die Diskussion um die Ortsumfahrung (OU) Markdorf reißt nicht ab. In jüngster Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik des Kreistags wurde entschieden, dieses Vorhaben voranzutreiben. Im Nachgang gibt hier teils sehr umfangreiche Stellungnahmen mit Stimmen aus Markdorf und Friedrichshafen-Kluftern, die der SÜDKURIER für Sie zusammengetragen hat.
Viele Markdorfer erhoffen sich von der Süd-/Ortsumfahrung Markdorfs eine deutlich spürbare Entlastung auf der Ortsdurchfahrt Bundesstraße 33/Ravensburger Straße. Das Bild zeigt den Kreuzungsbereich Südlich des Bischofsschlosses.
Markdorf Wehrle & Johnson bietet Bürokapazitäten für Coworking an
In Markdorf gibt es beispielsweise für Existenzgründer, für Jungunternehmer, Freischaffende und Start-ups eine Adresse, wo Coworking betrieben werden kann: das IT-Systemhaus Wehrle & Johnson in der Rudolf-Diesel-Straße 15.
An einem Tisch mit Coworking-Arbeitsplätzen (von links): Bürgermeister Georg Riedmann, Alexander Wehrle, die Stadträtinnen Johanna Bischofberger und Kerstin Mock, Lucie Fieber vom Stadtmarketing sowie Kevin Johnson.