Sylvia Floetemeyer

Freie Mitarbeiterin
Sylvia Floetemeyer hat ein Journalistikstudium an der Metropolitan State University of Denver absolviert (Nebenfach: Französisch) und volontierte anschließend bei der „Lausitzer Rundschau“. Seit 1997 ist sie in der Bodenseeregion als freie Journalistin tätig. Ihr besonderes Interesse gilt Kultur (inklusive Agrikultur) und Politik.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Sylvia Floetemeyer schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Die historische Fähre "Konstanz" ist nach ihrer aufwendigen Restaurierung seit 2011 wieder für Sonderfahrten auf dem Bodensee unterwegs.
Meersburg Die historische Fähre "Konstanz" schreibt seit 90 Jahren Geschichte(n)
Vor 90 Jahren startete die Fähre "Konstanz" erstmals über den See und verband künftig die Gemeinden an beiden Seeufern. Zum 90. Geburtstag der Fährlinie und des Schiffs haben die drei Autoren Margret Meier, Helio Stinka und Karsten Meyer ein Buch mit 60 Geschichten rund um die "Konstanz" geschrieben, herausgegeben vom Verein "Rettet die Meersburg ex Konstanz!". Das Buch wird am Jahrestag der ersten Fahrt, am 30. September, in Meersburg und Konstanz vorgestellt. Dazu bringt die "Konstanz" die Gäste über den See und zurück.
Die neue Bodenseeweinprinzessin Pia Dreher (links) stößt mit ihrer Vorgängerin Stephanie Megerle an. Diese darf, als amtierende badische Weinprinzessin, auch weiterhin ein Krönchen tragen.
Bodenseekreis Jury kürt Bodenseeweinprinzessin: Pia Dreher aus Meersburg übernimmt Amt von Stephanie Megerle
Pia Dreher heißt die neue Bodenseeweinprinzessin. Anders als viele andere Kandidatinnen stammt die Meersburgerin nicht aus einer Winzerfamlie, sondern absolviert eine Ausbildung als Schreinerin. Auf die 18-jährige Meersburgerin warten nun zahlreiche Termine, denn seit dem Vorjahr repräsentiert die Weinhoheit alle drei deutschen Weinbauverbände am Bodensee.
Die DRK-Ortsvereine Meersburg und Uhldingen-Mühlhofen erhalten jeweils einen instandgesetzten Krankenwagen. Ermöglicht wurde dies durch eine Spende der Familie Naeßl-Doms, der die Meersburg gehört. Im Bild (von links): Michael Schneider, Geschäftsführer des DRK-Rettungsdienstes Bodensee-Oberschwaben, Kreis- und Stadtrat Boris Mattes, Klaus Groth, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Uhldingen-Mühlhofen, Laura, Julia und Maurits Naeßl-Doms, Landrat Lothar Wölfle und Stefan Allweier, Bereitschaftsleiter des DRK-Ortsvereins Meersburg.
Meersburg/Uhldingen-Mühlhofen Doppel-Stärkung für Rotes Kreuz: Krankenwagen für Ortsvereine in Meersburg und Uhldingen-Mühlhofen
Zwei Krankenwagen wurden an die DRK-Ortsvereine Meersburg und Uhldingen-Mühlhofen übergeben. Außerdem geht eine neue Helfer-vor-Ort-App an den Start. Damit sollen in den Landkreisen Bodenseekreis und Ravensburg künftig alle Rotkreuz-Helfer, die sich im direkten Umkreis eines Notfalls aufhalten, per Smartphone alarmiert werden können.