Sylvia Floetemeyer

Freie Mitarbeiterin
Sylvia Floetemeyer hat ein Journalistikstudium an der Metropolitan State University of Denver absolviert (Nebenfach: Französisch) und volontierte anschließend bei der „Lausitzer Rundschau“. Seit 1997 ist sie in der Bodenseeregion als freie Journalistin tätig. Ihr besonderes Interesse gilt Kultur (inklusive Agrikultur) und Politik.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Sylvia Floetemeyer schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Überlingen Fastnachtsgefühle im heißen Spätsommer auf dem Hofgut Rengoldshausen
„Cellolitis“ und „Die Band“ der Narrenzunft traten bei einem Open-Air-Konzert auf de Hofgut Rengoldshausen erstmals gemeinsam auf. „Schwof uffm Hof“ sollte nach Überzeugung des Publikums eine Fortsetzung finden – außerhalb der Fastnacht.
Doppelt gut: Die Frauenkaffee-Formation „Cellolitis“ und „Die Band“ der Narrenzunft Überlingen stehen bei „Schwof uffm Hof“ erstmals zusammen auf einer Bühne.
Meersburg Gemeinderat will sich über Folgen der Initiative „Rettet die Bienen“ für Landwirtschaft der Region informieren
Welche Auswirkungen könnte die Aktion „Rettet die Bienen“ für Winzer und Obstbauer, aber auch für ökologische Landwirtschaft in der Region haben? Darüber will sich der Gemeinderat von Meersburg informieren. Michael Dörr (FDP) hatte den Vorschlag dafür gemacht. Denn auch CDU-Gemeinderat und Vorsitzender des Winzervereins, Georg Dreher, meinte: Das Volksbegehren würde für viele kleinere Betriebe „sicher das Aus“ sein.
Über die Folgen des angestrebten Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ für Meersburg möchte man im Gemeinderat mehr wissen.
Meersburg Stadt testet Monatskarte für den Pendelbus
Die Stadt Meersburg will in einer Probephase testen, wie gut eine Monatskarte für den Pendelbus angenommen wird. Das Ticket zum Pauschalpreis von 20 Euro gibt es ab 1. August. Der Meersburger Pendelbus verbindet die Parkplätze mit dem Personenschiffhafen.
Für den städtischen Pendelbus gibt es ab 1. August auch eine Monatskarte. Das Angebot gilt zunächst bis zum Ende der Saison 2019.