Sylvia Floetemeyer

Freie Mitarbeiterin
Sylvia Floetemeyer hat ein Journalistikstudium an der Metropolitan State University of Denver absolviert (Nebenfach: Französisch) und volontierte anschließend bei der „Lausitzer Rundschau“. Seit 1997 ist sie in der Bodenseeregion als freie Journalistin tätig. Ihr besonderes Interesse gilt Kultur (inklusive Agrikultur) und Politik.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Sylvia Floetemeyer schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Meersburg Polit-Schwergewicht Werner Endres tritt ab
Werner Endres war 44 Jahre im Gemeinderat von Meersburg: Bei den jüngsten Wahlen schaffte der 82-Jährige die Wiederwahl nicht mehr. Die CDU-Ikone nimmt seine Niederlage jedoch mit Humor.
Ein hohes Alter ist kein Grund, nicht kommunalpolitisch aktiv zu sein, findet Werner Endres, hier am Küchentisch in seiner Wohnung.
Meersburg Haltnau ist nach anderthalb Jahren Sanierung wiedereröffnet
Die Sanierung des Rebguts Haltnau ist nach über anderthalb Jahren abgeschlossen. Über 2,8 Millionen Euro investierte die Spitalstiftung Konstanz in ihren Besitz. Bei der offiziellen Wiedereröffnung gab es besondere Einblicke in das historische Anwesen, das seit 1965 auch gastronomisch betrieben wird.
Die frisch sanierte und nun auch offiziell wiedereröffnete Haltnau bei Meersburg vom Landesteg aus gesehen, der ebenfalls restauriert wurde.
Meersburg Stadt würdigt verdiente Meersburger im Vineum
  • André Maier, Hans-Peter Kotyrba und das Ehepaar Morin erhalten Auszeichnungen
  • Engagierte Blutspender werden geehrt
  • Rotkreuzhelfer eilen während Feier zu Einsatz
Zum zweiten Mal fand die Bürgerehrung der Stadt Meersburg im Vineum statt. Bürgermeister Robert Scherer (Zweiter von rechts) würdigte (von links): Manuel Back sowie vier weitere Blutspender, François und Wilma Morin für ihre Verdienste um die Städtepartnerschaft mit Louveciennes, André Maier und Hans-Peter Kotyrba für ihren ehrenamtlichen Einsatz beim Roten Kreuz.
Meersburg Gemeinderat befasst sich mit dem Parkdeck an der Fähre
Der Neubau des Parkdecks Fähre stand in der jüngsten Ratssitzung in Meersburg gleich zweimal auf der Tagesordnung: in puncto Flächennutzungsplan und im Zusammenhang mit Fördergeldern.
Der Neubau des Parkdecks Fähre stand in der jüngsten Ratssitzung in Meersburg gleich zweimal auf der Tagesordnung.