Sylvia Floetemeyer

Freie Mitarbeiterin
Sylvia Floetemeyer hat ein Journalistikstudium an der Metropolitan State University of Denver absolviert (Nebenfach: Französisch) und volontierte anschließend bei der „Lausitzer Rundschau“. Seit 1997 ist sie in der Bodenseeregion als freie Journalistin tätig. Ihr besonderes Interesse gilt Kultur (inklusive Agrikultur) und Politik.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Sylvia Floetemeyer schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Meersburg Diese Veranstaltungen stehen im Kulturjahr 2020 an
Bewährtes und Neues hat Christine Johner, Leiterin der städtischen Abteilung Kultur und Museum in Meersburg, für das neue Kulturjahr auf dem Programm. Bewährt sind beispielsweise die Veranstaltungen Konzert-Gespräche und Wein-Gespräche. Die Reihe „Kaffee, Kuchen und Konzert“ mit jungen Meersburger Talenten ist so erfolgreich, dass sie zwei Mal stattfindet. Neu ist die Sonderausstellung über die 1920er Jahre in Meersburg.
Die Sonderausstellung im Vineum über die 1920er Jahre in Meersburg ist ein Herzstück im städtischen Kulturkalender 2020. Christine Johner, Leiterin der Abteilung Kultur und Museum, gefällt das Plakat im Art-déco-Stil.
Meersburg 2020 muss in der Stadt Altes und Neues in Einklang gebracht werden
In Meersburg stehen im Jahr 2020 große Projekte an: Wichtig sind Bürgermeister Robert Scherer unter anderem der Kindergartenneubau und die Ausstellung über die 1920er Jahre in Meersburg, die im Vineum zu sehen ist. Außerdem hofft Scherer, dass der Bürgerbus für Meersburg kommt – er will sich dann auch gelegentlich selbst hinters Steuer setzen, um die Bürger durch die Stadt zu befördern.
Der technikbegeisterte Meersburger Bürgermeister Robert Scherer hat in seinem Büro im Rathaus sein sorgfältig restauriertes Saba-Radio „Meersburg“ von 1954 stehen, das er einst vom Sperrmüll rettete.
Meersburg Das war 2019 in der Stadt los
Wegweisende Entscheidungen, Abschiede und Neuanfänge beherrschten das Jahr 2019 in Meersburg. Wir stellen einige besondere Ereignisse chronologisch vor.
Eine historische Entscheidung: Auch Mädchen werden ab sofort in die Knabenmusik Meersburg aufgenommen. Das beschließt der Gemeinderat am 4. Juni 2019. Im Vordergrund die Ratsmitglieder (von links) Boris Mattes, Martin Brugger, Julia Naeßl-Doms, Peter Köstlinger, Peter Schmidt.
Salem Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege: Torkel-Sanierung erringt zweiten Platz
Für die Sanierung des früheren Torkels in Mittelstenweiler errangen die Eigentümer Helga und Dirk Schumacher sowie die beteiligten Handwerker einen zweiten Platz beim Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege 2019. Das ehemalige Weinkelterhaus stammt aus dem Jahr 1786 und gehörte einst dem Kloster Salem.
Für den behutsam sanierten Torkel von 1786 in Salem-Mittelstenweiler errangen die Eigentümer und die Handwerker beim Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege einen zweiten Platz.