Friedemann Diederichs

Friedemann Diederichs

Korrespondent USA
Friedemann Diederichs arbeitet seit 20 Jahren für den SÜDKURIER als USA-Korrespondent. Zuvor widmete er sich nach dem Jura-Studium in Bonn vor allem der deutschen Politik, unter anderem als Reporter für die "WELT" und in Chefredaktionen deutscher Regionalzeitungen. In den USA begleitete er die letzten drei Präsidenten (Bush, Obama und Trump) während ihrer Wahlkampagnen und den Amtszeiten.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Friedemann Diederichs schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Meinung Der Triumph des US-Präsidenten
US-Sonderermittler Robert Mueller hat die Russland-Sonderermittlungen beendet. Er galt stets als Gold-Standard für kriminelle Verfehlungen des US-Präsidenten. Wird der Traum mancher US-Demokraten von einem Amtsenthebungsverfahren am Ende wie eine Seifenblase zerplatzen?
Boeing-Absturz Das Vertrauen in Boeing ist erstmal verloren
Nach dem Absturz von zwei Boeing-Maschinen schaltet sich nun auch das FBI in die Ermittlungen ein. Der Konzern hat zwar eine Software-Nachbesserung angekündigt, doch eins ist klar: Es werden Köpfe rollen.
Meinung Gefährliche Vetternwirtschaft
In wichtigen außenpolitischen Fragen baut US-Präsident Donald Trump auf seine Tochter und seinen Schwiegersohn. Doch sind sie vertrauenswürdig?
Meinung Warum man Donald Trump keinesfalls abschreiben sollte
Donald Trump mag als Person so angreifbar sein wie kaum ein US-Präsident vor ihm. Doch er hat immer noch ein gutes Gespür für die Ängste vieler Amerikaner. Das zeigt sich bei seinen beiden Hauptthemen Arbeitsmarkt und Migration.
Meinung Donald Trump muss eine seiner bittersten Niederlagen einstecken
Der Tag, an dem Donald Trump einknickte und den "Shutdown" beendete, war einer der schwärzesten seiner Amtszeit. Auch wenn sich der US-Präsident anschließend als Gewinner gab: Aus der bisher längsten Haushaltskrise der US-Geschichte geht Trump geschwächt hervor.
Meinung Trump – ein neuer Tiefstand
Donald Trump hat die Hälfte seiner Amtszeit hinter sich. Ob er die zweite Halbzeit politisch überlebt, ist offen.