Gerald Edinger

Ehemaliger Redakteur
Gerald Edinger

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Gerald Edinger schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Kreis Waldshut Der Landkreis Waldshut hat jetzt eine Borkenkäfermanagerin: Elena Kummer sagt dem Schädling den Kampf an
Stürme, Hitze, milder Winter: Wetterextreme haben im Landkreis Waldshut das Wachstum des Borkenkäfers begünstigt. Der kleine Schädling frisst sich millionenfach durch die Fichten in den Wäldern des Landkreises. Eine Sondereinheit sagt jetzt dem Borkenkäfer den Kampf an. An ihrer Spitze steht Elena Kummer (26), die kürzlich ihr Amt als Borkenkäfermanagerin angetreten hat. Sie soll die Maßnahmen zur Bekämpfung des Schädlings mit den Kommunen, 700¦Waldbesitzern und Förstern realisieren.
Große Aufgabe: Elena Kummer hat vor drei Wochen ihre neue Stelle beim Kreisforstamt angetreten. Als Borkenkäfer-Managerin koordiniert sie alle Maßnahmen im Kampf gegen den Borkenkäfer. Bild: Gerald Edinger
Wutöschingen Kunden in Wutöschingen und Klettgau ärgern sich über Netzanbieter Pyur
Seit Monaten ärgern sich Kunden des Kommunikationsunternehmens Pyur, das im Klettgau und in Wutöschingen Internet-, Fernseh- und Telefonanschlüsse anbietet. Immer wieder beklagen massive Störungen der Telefonanschlüsse. Betroffen von immer wieder auftretenden Ausfällen des Festnetzanschlusses ist auch der Autor dieses Textes.
Viel Ärger hatten Kunden der Kommunikations-Firma Pyur mit Störungen ihrer Telefonanschlüsse im Festnetz. (Symbolbild).
Kreis Waldshut/Lauchringen Will eine Gemeinde expandieren, muss sie der Natur dafür auch wieder etwas zurückgeben.
Gemeinden müssen ihren Expansionsbedarf für Wohnbebauung und neue Gewerbeflächen einen Ausgleich für den Eingriff in die Natur schaffen. Wie das konkret aussieht, zeigt ein Beispiel aus Lauchringen, wo für die Wohngebäude im Riedpark und das Gewerbegebiet Wiggenberg naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen vorgewiesen und umgesetzt werden mussten.
Im Riedpark in Lauchringen entstehen 180 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern. Ein Teil der Ausgleichsmaßnahmen für den Eingriff in die Natur erfolg direkt vor Ort: 130 Bäume werden gepflanzt, die Dächer begrünt und Photovoltaikanlagen liefern Energie. Bild: Gerald Edinger
Wutöschingen Infoabend zur gymnasialen Oberstufe an der Alemannenschule: Eltern haken ganz genau nach
Die Infoveranstaltung zur gymnasialen Oberstufe an der Alemannenschule am Dienstagabend war sehr gut besucht. Vorgestellt wurde das Konzept der gymnasialen Oberstufe, die ab dem Schuljahr 2019/20 in Wutöschingen an den Start geht. Die Eltern bekamen die Gelegenheit, nach dem Vortrag Fragen zu stellen – was auch rege genutzt wurde.
Gut besucht war die Info-Veranstaltung der Alemannenschule Wutöschingen zur gymnasialen Oberstufe.
Stühlingen "Diese Chance wollen wir wahrnehmen" – Bürgermeister Joachim Burger zum geplanten Hölderlin-Nachmittag auf Schloss Hohenlupfen
Anlässlich des 250. Geburtstags des Dichters Friedrich Hölderlin veranstaltet Stühlingen gemeinsam mit den Besitzern des Schlosses Hohenlupfen am 31. März einen Nachmittag zum Andenken an den Dichter. Bürgermeister Joachim Burger spricht im Interview über die Veranstaltung und die Belebung der Kultur in der Stadt
Zum 250. Geburtstag des Dichters Friedrich Hölderlin veranstaltet die Stadt mit den Besitzern des Schlosses Hohenlupfen einen Hölderlin-Nachmittag.
Wutöschingen Die gymnasiale Oberstufe an der Alemannenschule Wutöschingen nimmt Konturen an
Die Alemannenschule Wutöschingen stellt die neue Möglichkeit vor, an der Gemeinschaftsschule Abitur zu machen. Ein Info-Abend für Eltern und Interessierte findet am 12. Februar statt. Hier lesen Sie bereits Antworten auf die wichtigsten Fragen von Anmeldung bis Zugangsvoraussetzung.
Rektor Stefan Ruppaner fühlt sich inmitten von Schülern pudelwohl. Auch diese Viertklässler können künftig an der Alemannenschule Abitur machen, wenn die Noten stimmen. Von links: Mira, Isaiah, Jesse, Anna, Josua, Moritz und Carolin.