Gerald Edinger

Ehemaliger Redakteur
Gerald Edinger

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Gerald Edinger schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Stühlingen Blut zu spenden, liegt Johann Duttlinger aus Stühlingen im Blut – und nicht nur das, er engagiert sich vielfältig für seine Mitmenschen
Johann Duttlinger hat bereits mehr als 150-mal Blut gespendet. Außerdem engagierte er sich 27 Jahre als Rettungssanitäter und ist heute Bereitschaftsleiter des DRK Stühlingen. Ein schwerer Sportunfall führte ihn 1978 zum Roten Kreuz. Heute spricht er bescheiden über sein großes Engagement, das für ihn selbstverständlich ist.
Ehrung für Blutspender: Auch das gehört zu den Aufgaben von DRK-Bereitschaftsführer Johann Duttlinger (rechts) im Ortsverein Stühlingen. Er selbst hat schon mehr als 150-mal Blut gespendet. Hinten, von links: Bürgermeister Joachim Burger, Hubert Maier (25 Spenden), Martin Schuele (25) und Andreas Eichkorn. Vorn, von links: Johann Hogg (75), Carola Nußberger (50) und Bernd Senger (75).
Stühlingen Sie haben offene Ohren für Jugend und Familien in Stühlingen
Andrea Barth und Janine Herr wollen Ideen für die Neuausrichtung der Familienpolitik in Stühlingen entwickeln. Besonders die Teilhabe an politischen Entscheidungen und die Einrichtung neuer Jugendtreffs sehen sie als wichtig an.
Entspannt sitzen Andrea Barth (links) und Janine Herr auf der Terrasse vor dem alten Bauernhof in Schwaningen und erzählen von ihrem Engagement für die Familienpoltik und politischer Teilhabe von Jugendlichen in Stühlingen.
Stühlingen Die Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Stühlingen bekommen mehr Geld
Ab sofort erhalten Führungskräfte und Gerätewarte der Feuerwehr Stühlingen mehr Wertschätzung in Form von Ehrenamts-Entschädigungen. Der Gemeinderat stimmt der Neufassung der Feuerwehrsatzung zu. Auch Ehrenmitgliedschaften und die neue Kinderfeuerwehr sind Themen.
Stühlingen Dauerparker in der Hauptstraße sind für Stühlinger Geschäftsleute ein Ärgernis
Der Handels- und Gewerbeverein Stühlingen wünscht sich eine Begrenzung der Parkdauer in der Hauptstraße. Das Argument der Mitglieder: Ihren Kunden fehlen Stellflächen, weil Wanderer und Mitarbeiter von Firmen ihre Autos dort stunden- oder sogar tagelang abstellen. Der Antrag auf zeitliche Begrenzung wurde zurückgestellt, weil der Gemeinderat ein Parkraumkonzept erarbeiten will.
Abends gibt es genügend freie Parkplätze, tagsüber stellt sich das nach Erfahrungen des Handels- und Gewerbevereins anders dar. Aufgeschoben wurde nun mit einem Ratsbeschluss die Einführung einer sogenannten „Blauen Zohen“ in der Stühlinger Hauptstraße.
Wutöschingen Alemannenschule hat Grund zum Feiern: Große Party mit drei Bands am 25. Mai
Die Alemannenschule Wutöschingen feiert ihre jüngsten Erfolge, etwa Nominierung für den deutschen Schulpreis, mit einer großen Party vor der Halle mit drei Bands am kommenden Samstag, 25. Mai. Abwechselnd stehen Popcorn mit Bandleader Stefan Ruppaner, die ASW-Schulband und die Formation „The Roaring Tomtits“ auf der Bühne.
Die Band Popcorn ist eine von drei Bands, die bei der ASW-Party am 25. Mai vor der Alemannenhalle auftreten. Im Bild von links: Ulrike Ruppaner, Jenny Noack, Julia Granacher, Markus Oschwald, Stefan Ruppaner und Bernd Granacher.
Wutöschingen Stühlinger Forst muss Einbußen durch Sturm und Käfer hinnehmen
Das Betriebsergebnis des Stühlinger Forsts ließ im Gemeinderat so Manchen blass werden. „Sturmschäden und Käferbefall machten 66 Prozent des Einschlags aus. Das bedeutet Qualitätseinbußen“, so Josef Frommherz vom Kreisforstamt.
Ein ernüchterndes Betriebsergebnis des Forstes musste Josef Frommherz (Kreisforstamt) verkünden.