Elisabeth Schwind

Elisabeth Schwind

Redakteurin Kultur
Elisabeth Schwind ist in Trier geboren und aufgewachsen. Studium der Musikwissenschaft und Germanistik in Freiburg i.Br, anschließend Kind, Promotion und Journalismus. Seit 2005 als Kulturredakteurin beim Südkurier in Konstanz. Elisabeth Schwind regt sich gerne über Menschen auf, die Kultur für eine Einsparmöglichkeit halten, und entspannt sich dann bei einer Radfahrt um die Reichenau.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Elisabeth Schwind schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Meinung Beethoven hätte die AfD gestoppt
Die große Beethoven-Party zum 250. Geburtstag hat begonnen. Sie zeigt vor allem eines: wie ein Künstler instrumentalisiert wird.
Meinung Wenn Künstler Hunger leiden
Ein Künstler klaut aus dem Kunstwerk eines Kollegen einen Banane und isst sie auf – und macht daraus selbst ein Kunstwerk
Südwestdeutsche Philharmonie Pauken und Trompeten – warum wir sie so sehr lieben
Die Südwestdeutsche Philharmonie stimmte mit Barockmusik auf die
Weihnachtszeit ein. Trompeter Gábor Boldoczki versteht sich bestens auf die glanzvollen Klassiker
Ein Trompeten-Engel, wie man ihn von Weihnachtsmärkten kennt. Auch die Südwestdeutsche Philharmonie nahm glanzvolle Trompeten- musik in ihr Dezember-Konzert im Konstanzer Konzil auf.
Oper Ist es ein Fall von Missbrauch?
Wie eine Situation eskalieren kann, wenn ein schwerer Verdacht unausgesprochen in der Luft liegt, zeigt jetzt das Theater Freiburg
Wer steht auf welcher Seite, wer verdächtigt wen? Die Kirchgänger starren die Gouvernante (Solen Mainguené, links) misstrauisch an.
Islam Mohamed El Bachiri: „Die Liebe ist meine Wut“
Mohamed El Bachiri ist Muslim und hat seine Frau 2016 bei den Terroranschlägen in Brüssel verloren. Seine Rache: ein Buch über die Liebe. Nun wurde er für seinen Einsatz für ein tolerantes Miteinander mit dem Konstanzer Konzilspreis ausgezeichnet
Mohamed el Bachiri im Interview am Tag der Konstanzer Preisverleihung.
Meinung Geschlechtsanpassung für den Oscar
Der Oscar soll zur Anna werden. Ein überfälliger feministischer Vorstoß. Aber er birgt Risiken und Nebenwirkungen.
Jazz Hier kommt der Tastenmann
Der Pianist David Helbock präsentierte sich beim Konstanzer Jazzherbst von verschiedenen Seiten. Die eigentliche Entdeckung aber war das junge Trio Da/Da/Di
David Helbock (links am Klavier), Johannes Bär (Blechblasinstrumente) und die Vokalistin Filippa Gojo eroberten zusammen mit dem Schlagzeuger Herbert Pirker die Herzen des Publikums.
Donaueschinger Musiktage Der Wohlklang ist zurück
Eine neue Sehnsucht hat die Neue Musik erreicht: Die nach dem rückhaltlos Schönen. Eine Nachlese aus den Donaueschinger Musiktagen 2019
Das SWR Symphonieorchester mit PVC-Rohren statt Orchesterinstrumenten in Eva Reiters Stück „Wächter“ bei den Donaueschinger Musiktagen.
Donaueschinger Musiktage Musik geht baden
Eignet sich Neue Musik für die Reha? Und wie würde ein Computerprogramm avantgardistische Musik beurteilen? Um diese und andere Fragen drehten sich die Donaueschinger Musiktage
Entspannung mit Neuer Musik. Klanginstallation „Neglou“ von Kirsten Reese in der Donaueschinger Reha-Klinik. An den gelben Ringen hängen Unterwasserlautsprecher.
Jazz Die Musik zu „E.T.“ hat ihn inspiriert
Jazzpianist David Helbock kommt aus Vorarlberg, aber musikalisch ist er an vielen Ecken der Welt zu Hause. Nun ist er mit verschiedenen Programmen beim Jazzherbst Konstanz zu hören
Filmmusik von John Williams, Weltmusik oder Klassik: David Helbock lässt sich von unterschiedlichsten Stilen  inspirieren.