Stephan Freißmann

Stephan Freißmann

Leiter Lokalredaktion Stockach
Stephan Freißmann hat beim SÜDKURIER seine journalistische Ausbildung absolviert. Studiert hat er zuvor an der Universität Konstanz, und zwar Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, Soziologie und Kunst- und Medienwissenschaft. Danach hat er an der Universität Gießen in anglistischer Literaturwissenschaft promoviert. Nach fast vier Jahren als Redaktionsleiter in Stockach leitet er nun die Lokalredaktion Singen.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Stephan Freißmann schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Steißlingen Glatteis: Polizei vermeldet kaum wetterbedingte Unfälle
Laut dem Führungs- und Lagezentrum beim Polizeipräsidium Konstanz war bis zum späten Sonntagnachmittag nur ein witterungsbedingter Unfall bei Steißlingen verzeichnet.
Singen/Stockach Schleppender Impfbeginn, sperrige Terminvergabe – Sozialminister Manfred Lucha gerät bei Video-Wahlkampf unter Rechtfertigungsdruck
Bei einem Termin von Dorothea Wehinger (Grüne) mit dem Landesminister gab es viel Kritik am Start der Corona-Impfungen. Lucha benannte die Impfstoffknappheit als zentrales Problem.
Wahlkampf in Corona-Zeiten: Die Grünen-Landtagsabgeordnete Dorothea Wehinger (oben links) lädt zur Videokonferenz. Kürzlich mit dabei: Landessozialminister Manfred „Manne“ Lucha (linke Spalte, mittleres Bild).
Singen Sorgen wegen Corona-bedingter Schließungen, Hoffnung auf staatliche Hilfe: Der Singener Handel hat den Corona-Blues
Einzelhändler berichten von Umsatzeinbrüchen in Millionenhöhe, es gibt Sorge, dass die Hilfsprogramme nicht ausreichen: Die Ungewissheit im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie nagt am Singener Einzelhandel.
Wegen Corona-Auflagen müssen viele Geschäfte derzeit geschlossen bleiben – auch in der Singener Innenstadt. Die Sorgen im Handel mehren sich, doch es gibt auch Zeichen aus der Politik, dass Hilfen effektiver gestaltet werden sollen.
Meinung Fensterln beim Finanzamt
Wo ein Wille ist, ist ein Weg – oder: Wie ein Mitarbeiter des Singener Finanzamts Menschen half, die das Gebäude wegen Corona nicht betreten dürfen.
Das Finanzamt in Singen: Hilfesuchenden Passanten wird hier mitunter auch durchs Fenster geholfen.
Singen Das Kreisimpfzentrum nimmt die Arbeit auf
Die ersten 86 Corona-Impfungen sind nun in der Singener Stadthalle gelaufen. Das Landratsamt bewertet den Start des Impfbetriebs als reibungslos.
Der Blick von oben zeigt den Betrieb im Kreisimpfzentrum in der Singener Stadthalle: In dem provisorischen Raum rechts sind Mitarbeiterinnen damit beschäftigt, den Impfstoff für die Verabreichung bereit zu machen.
Rielasingen-Worblingen Polizeieinsatz: Überfallalarm entpuppt sich als Fehlalarm
Ein Überfallalarm bei einem Supermarkt in Rielasingen-Worblingen hat am heutigen Mittwoch, 13. Januar, gegen 17 Uhr Einsatzkräfte der Polizei auf den Plan gerufen.
Ein Linienbus, der zum Zeitpunkt des Unfalls bis auf den Fahrer leer war, kam am Montagmorgen bei Schwenningen von der Straße ab.
Stockach Was haben eigentlich die Beklagten des Stockacher Narrengerichts gemeinsam? Spurensuche und Rückblick im Jahr ohne Verhandlung
Zu Dreikönig eröffnet das Hohe Grobgünstige Narrengericht zu Stocken die Stockacher Fasnacht. Aber dieses Jahr ist an Dreikönig und der fünften Jahreszeit alles anders. Ein Rückblick auf die Beklagten der zurückliegenden Jahre.
Oben links Cem Özdemir, unten links Annegret Kramp-Karrenbauer, oben rechts Malu Dreyer zwischen Fürsprech und Narrenbüttel sowie rechts unten Thomas Strobel.
Meinung In eigener Sache: Ein Abschied zum Jahreswechsel
Der Stockacher SÜDKURIER-Redaktionsleiter Stephan Freißmann wechselt den Einsatzort und arbeitet ab dem Jahreswechsel in Singen. Der SÜDKURIER bleibt weiterhin in der Region für Ihre Themen und Anliegen da.
Orsingen-Nenzingen Viele Ideen für digitale Ausstellung: Fasnachtsmuseum Schloss Langenstein plant Neues für die Besucher
Das Bundesprojekt Museum 4.0 läuft ein Jahr weiter. Davon profitiert auch das Fasnachtsmuseum Schloss Langenstein, das nun weitere 500.000 Euro für seine digitalen Projekte ausgeben kann. Michael Fuchs, Präsident des Trägervereins und Kopf hinter dem Projekt, erzählt, was alles geplant ist.
Eine solche lebendige Ausstellung, in die Besucher Bilder praktisch live einspeisen können, gehört zu den Plänen des Fasnachtsmuseums Schloss Langenstein für die weitere Digitalisierung. Die Gäste können so selbst Teil der Ausstellung werden.
Stockach-Espasingen Corona verzögert die Planungen – in Espasingen heißt es weiter: warten auf die Umfahrung
Das Bauvorhaben hängt vorerst fest, weil der nächste Planungsschritt unter Pandemie-Bedingungen bisher nicht stattfinden konnte. Das wäre der Erörterungtermin gewesen, bei dem noch einmal alle Einwände und Stellungnahmen auf den Tisch kommen – und zwar mündlich. Die Planfeststellungsbehörde prüft nun, wie es trotzdem weitergehen kann.
Die Zielstraße ist eine viel befahrene Durchfahrt des Stockacher Ortsteils Espasingen: Vor allem Lastwagen sollen durch die Umfahrung aus der Ortsmitte verschwinden, Anwohner mehr Ruhe haben.
Stockach/Orsingen-Nenzingen Rainer Vollmer und das Fasnachtsmuseum: Prominente Hilfe für den Neubau
Unter dem Motto „Wir brauchen ein Dach über dem Kopf“ sammelt das Fasnachtsmuseum Schloss Langenstein Spenden. Zu Weihnachten bekommen sie Unterstützung von Rainer Vollmer, Frontmann der Schlagergruppe Papis Pumpels.
Gerichtsnarr, Moderator der Fernsehfasnacht und Frontmann der Schlagergruppe Papis Pumpels: Rainer Vollmer unterstützt den Neubau des Fasnachtsmuseums Schloss Langenstein unter dem Motto „Wir brauchen ein Dach über dem Kopf“.
Stockach Stadtwerke: Störung im Gasnetz lässt Heizungen kalt werden
Ausgangspunkt der Störung war laut Informationen der Stadtwerke das Neubaugebiet Burghalde II, betroffen waren aber auch Haushalte, die weiter entfernt liegen. Für die Weihnachtstage schließt das Unternehmen eine neue Störung dieser Art aus.
Stockach/Mühlingen/Kreis Sigmaringen Grünzeug weg, Bahnübergänge instand, Biberschäden beseitigt: An den Gleisen der Ablachtalbahn soll sich bald etwas tun
Erste Instandsetzungen an der Bahnstrecke zwischen Stockach und Mengen werden schon geplant. Der Förderverein will im Winter das Gesträuch entlang der Schienen entfernen. Denn im Frühjahr sollen wieder erste Züge über die Strecke fahren – wenn auch nur am Wochenende und im Touristenverkehr.
Die Gleise der Ablachtalbahn am ZG-Kreisel in Stockach: Derzeit laufen Planungen für die Instandsetzung von Bahnübergängen wie diesem. Zum Jahreswechsel geht die Strecke in den Besitz der Stadt Meßkirch und der Gemeinde Sauldorf über.
Stockach-Zizenhausen Bundesstraße 313: Erleichterung über offene Straße kurz vor Weihnachten
Die lange Sperrung wegen der Baustelle war für Gewerbebetriebe in Zizenhausen schwierig. Altlasten im Untergrund sorgen für Mehrkosten.
Darum ging es bei der Baustelle hauptsächlich: Am südlichen Ortseingang von Zizenhausen wurde eine Lücke im Radweg geschlossen. Eine Radlerin ist auch bei nebligem Winterwetter dort unterwegs.
Stockach-Zizenhausen Bundesstraße 313: Seit Freitagabend, 18. Dezember, kann man wieder durch Zizenhausen fahren
Die Baustelle, die nun mehrere Wochen länger gedauert hat als geplant, wird nun beendet. Grund für die Verzögerung waren vor allem Funde von Altlasten im Untergrund.
Patric Pfaff (links) und Siegfried Fecht bauen am Freitagabend die letzten Hürden von Hindelwangen in Richtung Zizenhausen ab. Die lang ersehnte Durchfahrt in Richtung Meßkirch ist nun wieder möglich.