Eike Brunhöber

Eike Brunhöber

Redakteur Newsdesk See-West
Eike Brunhöber studierte in Göttingen Jura, wollte anschließend unbedingt etwas Vernünftiges machen und wurde Journalist. Er volontierte beim Harz Kurier, arbeitete mehrere Jahre bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung und ist seit 2015 am Newsdesk des SÜDKURIER in Konstanz. Dieser umfasst unter anderem ein Redigierteam und kümmert sich um bodenseeweit relevante Lokalthemen.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Eike Brunhöber schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Kreis Konstanz Nach dem Dürre-Sommer: Für all das Borkenkäfer-Holz gibt es gar nicht genug Abnehmer
Der Klimawandel lässt mehr trockene Hitzesommer wie diesen befürchten. Deshalb sollen mehr Baumarten her, die mit Trockenheit umgehen können. Derweil wird klar: Der Hitzesommer wütete besonders in den Wäldern in der Niederung in und um Singen. Und das geschlagene Borkenkäfer-Holz der Fichten übersteigt die Nachfrage.
Eine junge Douglasie vor der Gruppe einer Radolfzeller Waldbegehung mit Revierförster Gerhard Heizmann (grünes Hemd). Die Douglasie gilt als Nadelbaum der Zukunft.
Gesellschaft Pöbeln, Spucken, Drohen: Polizisten, Feuerwehrleute und Rettungssanitäter werden immer häufiger angefeindet – eine Spurensuche
Das soziale Klima in Deutschland wird gefühlt immer rauer. Die Grenzen des Sagbaren haben sich mit dem Siegeszug der sozialen Medien deutlich verschoben, oftmals herrscht dort ein feindseliger, aggressiver Tonfall. Das bekommen im echten Leben auch immer häufiger Polizisten, Feuerwehrleute, Ärzte und Rettungskräfte zu spüren. Wir haben mit Betroffenen gesprochen.
Krankenhausärzte, Feuerwehrleute, Rettungssanitäter, Notärzte – sie alle haben im Alltag immer öfter mit verbalen Attacken von Menschen vieler Altersstufen zu tun, manchmal sogar mit körperlichen Übergriffen. Am häufigsten trifft es Polizisten – auf Streife häufen sich die Fälle von Körperverletzung, und auch üble Beschimpfungen bekommen die Beamten zunehmend oft zu hören.
Kreis Konstanz Schnorchler findet Granaten im See vor Lindau
Schnorchel-Tour mit Schreck-Effekt: Ein Urlauber entdeckt vor Lindau Weltkriegs-Granaten auf dem Seegrund. Weil der Aufschlagzünder fehlte, konnten die tschechischen Sprengsätze nicht mehr explodieren. Bleibt die Frage: Wie kommen tschechische Weltkriegsgranaten in den Bodensee?
Die Insel Lindau ist nicht nur bei Urlaubern ein beliebter Ausflugstipp.