Dominik Dose

Dominik Dose

CvD Online Mantelredaktion
Dominik Dose kümmert sich als Chef vom Dienst Online um die Digitalinhalte der Politik-, Wirtschafts- und Kulturredaktion des SÜDKURIER. Er wurde ab 2016 im Medienhaus zum Redakteur ausgebildet. Davor hat er in Karlsruhe Wissenschaft-Medien-Kommunikation studiert. Inzwischen ist er in Konstanz zu Hause. Das hat viele Vorzüge, nur der KSC ist ein bisschen weit weg. Wenn Konstanz endlich seine Seilbahn baut, sollte deswegen dringend ein Halt am Karlsruher Wildparkstadion eingerichtet werden.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Dominik Dose schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Corona Ein Jahr Corona in der Region, ein Jahr SÜDKURIER-Corona-Ticker: Über ein Jubiläum, auf das jeder gerne verzichtet hätte
Am 27. Februar 2020 trifft die SÜDKURIER-Onlineredaktion eine Entscheidung: Diese Corona-Sache, die verdient nun einen eigenen Ticker, nachdem erste Verdachtsfälle in der Region bekannt wurden. So begann die Geschichte eines der reichweitenstärksten Inhalte in der SÜDKURIER-Historie. Ein Blick zurück ist auch ein Blick auf die Entwicklung der Pandemie.
Online-Redakteurin Uli Stamm ist eine derjenigen, die den Ticker Tag für Tag aktuell halten. Das Ergebnis ist hier links im Hintergrund zu sehen.
Baden-Württemberg Werdende Väter, Vorerkrankte, Angehörige von Pflegebedürftigen: Wer sich jetzt im Südwesten impfen lassen darf
In Baden-Württemberg haben nun noch mehr Menschen ein Anrecht auf eine Immunisierung. Kurz nach der Berechtigung für Lehrer und Erzieher sind nun auch deutlich mehr Menschen mit Vorerkrankung sowie enge Angehörige von Schwangeren und Pflegebedürfrigen impfberechtigt – aber unter Umständen auch Übergewichtige, Bestatter, Obdachlose, Flüchtlinge und viele andere. Ein Überblick, wer nun an der Reihe ist.
Durch den Impfzentrums-Eingang, hier ein Bild aus Ravensburg, dürfen ab sofort mehr Menschen schreiten: Neue Gruppen sind in Baden-Württemberg nun impfberechtigt.
Corona Baden-Württemberg hebt generelles Alkoholverbot im öffentlichen Raum auf
Mit der Neugestaltung der Corona-Verordnung wird in Baden-Württemberg kommende Woche auch das generelle Alkoholverbot im öffentlichen Raum abgeschafft. Kommunen können dennoch weiterhin lokal begrenzte Verbote erlassen.
Mit einem Bier in der Öffentlichkeit anzustoßen ist in Baden-Württemberg in vielen Fällen bald wieder erlaubt.
Meinung Kaum ein Bundesland impft langsamer als Baden-Württemberg: Wer übernimmt die Verantwortung für diese Schreckensbilanz?
Sie haben viel Zeit und möchten sie möglichst wenig erfolgreich verbringen? Dann versuchen Sie doch mal, einen Impftermin zu buchen. Unser „Musterländle“ ist in Sachen Impfen weit hintendran.
Eine Medizinstudentin bereitet im Kreis Tübingen eine Impfung vor – ein seltenes Bild im Land.
Meinung Fragwürdiger Grundrechtseingriff: Fünf Argumente gegen die Ausgangssperre in Baden-Württemberg
Neben dem Lockdown wird im Land auch die Ausgangsperre verlängert, auch wenn der 15-Kilometer-Radius erst einmal nicht kommt. Dennoch gibt es viele Probleme bei diesem gravierenden Eingriff in Freiheitsrechte.
Polizisten laufen in der Nacht in Dresden Streife und kontrollieren die Einhaltung der Ausgangssperre.
Corona Die Schweiz will den Lockdown verlängern, Verschärfungen sind im Gespräch. Was gilt dort jetzt?
Die Schweiz bleibt im Teil-Lockdown. Restaurants bleiben bis Ende Februar geschlossen, Läden aber nicht. Was bei unseren Nachbarn nun noch erlaubt ist und was nicht – ein Überblick.
Auskehren statt Einkehren: In der Schweiz müssen Restaurants und Kneipen nun schließen. Hier ein Bild aus Davos: Dort wurde diese Maßnahmen wie im gesamten Kanton Graubünden bereits Anfang Dezember umgesetzt.
Baden-Württemberg Vor Weihnachten zum Schnelltest: An diesen Orten in der Region kann man sich kostenlos auf Corona testen lassen
Am 23. und 24. Dezember bietet das Land Baden-Württemberg kostenlose Schnelltests auf Corona an. So soll ein sichereres Weihnachtsfest ermöglicht werden. Auch in den Kreisen der Region gibt es hierfür Anlaufstellen – ein Überblick.
Vorreiterstadt: In Tübingen entwickelte sich die Idee von kostenlosen Schnelltests vor dem Besuch von Angehörigen aus Risikogruppen.
Jahresrückblick Corona, Corona, Corona: Wie das Virus in die Region kam und das Jahr 2020 prägte
Selten war es so leicht einen Jahresrückblick zu schreiben: Es gab ja ohnehin nur ein Thema. Und doch lohnt der Rückblick. Es ist Geschichtsschreibung in Echtzeit, der man zusehen kann. Der Blick zurück ist gleichzeitig der Blick in die Geschichtsbücher der Zukunft. Und manche Aussagen und Vorfälle wirken längst wie aus einer anderen Zeit. So machte uns Corona zu dem, was wir gerade sind.
Impfstudie, Grenze, Schutzausrüstungsknappheit, Hamsterkäufe, Totengedenken: Nur fünf kleine Aspekte dieses Corona-Jahres.
Meinung Endlich machen die Schulen dicht – der wichtigste Schritt im Kampf gegen die Pandemie
Baden-Württemberg geht in den wegen der steigenden Corona-Zahlen unausweichlich gewordenen harten Lockdown – doch manches bleibt kritisch zu bewerten.
Ein Passant mit Mund- und Nasenmaske geht hinter einem Weihnachtsmann in Stuttgart vorbei. Baden-Württemberg geht in den harten Lockdown. Nur über Weihnachten soll es Lockerungen geben
Meinung Warum dauert das so lange? Die Politik sendet mit ihrem ewigen Ringen um neue Corona-Regeln ein fatales Signal
Was wird endlich klar, was ab 1. Dezember in Baden-Württemberg gilt? Statt zu entscheiden wird im Land lieber Wahlkampf gemacht.
Politik Jens Spahns umstrittenes Gesundheitsportal: Ministerium errichtet mit Steuergeldern Konkurrenzportal zu Medien
Ein neues Gesundheitsportal des Bundes soll mit Hilfe von US-Internetriese Google bekannt werden. Spahn gibt dafür Millionen aus. Doch Medienwächter und Verleger üben massive Kritik am Konkurrenzangebot zu freien Medien.
Jens Spahn (CDU), Bundesgesundheitsminister, und Philipp Justus (l), Vice President Google Zentral-Europa, beantworten auf einer Pressekonferenz im Bundesgesundheitsministerium Fragen von Journalisten zu Gesundheitsinformationen im Internet.
Lockdown Die neuen Corona-Regeln in Österreich: Das bedeuten sie für Familienbesuche und Tagesausflüge aus Deutschland
In Österreich gelten nun strenge Ausgangsbeschränkungen. Was bedeuten sie für den Tagesausflug aus Deutschland in die Alpenrepublik? Und darf man noch österreichische Verwandte und Freunde besuchen? Fragen und Antworten dazu.
in Mann geht über den Michaelerplatz in Wien. Für rund drei Wochen ist Österreich nun wieder im Corona-Lockdown. Seit Mitternacht gelten in dem Neun-Millionen-Einwohner-Land strikte Ausgangsbeschränkungen.
Corona Fünf Irrtümer über die zweite Welle: Wie bedrohlich sind die hohen Zahlen bei den Corona-Neuinfektionen wirklich?
Wie viel Wucht hat die neue Corona-Welle tatsächlich? Die Bewertungen gehen weit auseinander – dabei gibt es mehrere populäre Irrtümer
Ein Corona-Patient auf einer Intensivstation. Das Bild stammt vom April – doch auch jetzt gibt es wieder mehr Intensivpatienten.
Visual Story Ein Demo-Tag von oben: Luftbilder von der Menschenkette und den Gegendemonstrationen in Konstanz und am Bodensee
Der Tag der Deutschen Einheit stand am Bodensee im Zeichen von Protesten. Gegner der Corona-Maßnahmen wollten eine Menschenkette um den Bodensee bilden – was misslang. Zudem gab es in Konstanz verschiedene Gegenproteste. Achim Mende und Gerhard Plessing haben die Demonstrationen für den SÜDKURIER aus der Luft festgehalten.
Protest und Gegenprotest, friedlich nebeneinander: Auf dem Konstanzer Gelände Klein Venedig steht kurz nach 15 Uhr die Menschenkette. Rechts daneben protestiert ein Gruppe für Solidarität und gegen Rassismus.
Meinung Der RKI-Flickenteppich: Fünf Gründe, warum die Ausweisung ständig neuer Risikogebiete nicht zielführend ist
Von Afghanistan bis Zentralafrika: Deutschland hat derzeit diverse Auslandsregionen als Corona-Risikogebiete gelistet, darunter auch viele EU-Regionen. Zielführend ist das nicht.
Corona Die ganze Schweiz und weite Teile Österreichs sind Corona-Risikogebiet: Was das für Pendler, Ausflügler und Familien bedeutet
Die Bundesregierung hat Regionen in vielen EU-Ländern zu Corona-Risikogebieten erklärt und warnt nun vor Reisen dorthin. Darunter ist ab Samstag die ganze Schweiz und weite Teile Österreichs, unter anderem Vorarlberg sowie ganz Frankreich. Welche Folgen hat das? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.
Ein Bild vom Zürcher Hauptbahnhof. Der Kanton hat hohe Infektionszahlen, alle Schweizer Kantone gelten bald als Risikogebiet.