Dominik Dose

Dominik Dose

CvD Online Mantelredaktion
Dominik Dose kümmert sich als Chef vom Dienst Online um die Digitalinhalte der Politik-, Wirtschafts- und Kulturredaktion des SÜDKURIER. Er wurde ab 2016 im Medienhaus zum Redakteur ausgebildet. Davor hat er in Karlsruhe Wissenschaft-Medien-Kommunikation studiert. Inzwischen ist er in Konstanz zu Hause. Das hat viele Vorzüge, nur der KSC ist ein bisschen weit weg. Wenn Konstanz endlich seine Seilbahn baut, sollte deswegen dringend ein Halt am Karlsruher Wildparkstadion eingerichtet werden.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Dominik Dose schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Meinung Singen sperrt Poser und Tuner aus: Die Kollektivstrafe erscheint auf den ersten Blick wirkungsvoll – doch so einfach ist es in der Praxis nicht
Man kann verstehen, dass die Stadt Singen sich gegen Poser und Tuner wehren will. Ob die jetzt verhängte Allgemeinverfügung der richtige Weg ist, muss sich aber erst zeigen. Sie könnte die Situation sogar weiter verschärfen.
Die Araltankstelle in der Singener Südstadt ist in der Singener Tuningszene Dreh- und Angelpunkt. Hier kontrollieren Polizeibeamte im April die auffälligen Felgen eines Auto-Posers.
Meinung Corona-Lockerungen in Baden-Württemberg: Die neuen Regeln sind ein guter Mittelweg und machen Lust auf den Sommer
Manch einem geht es schon zu schnell mit den ganzen Lockerungen in Baden-Württemberg. Aber: Die Schritte sind vertretbar und immer noch nach Inzidenzen gestaffelt. Der Sommer könnte gut werden.
Urlauber an der Meersburger Promenade. Mittlerweile ist im Land vieles wieder möglich.
Baden-Württemberg Neue Corona-Verordnung: Bei niedriger Inzidenz deutliche Lockerungen bei Testpflicht und Gastronomie-Sperrstunde
In Baden-Württemberg gilt ab Montag eine neue Corona-Verordnung. Besonders in Kreisen mit einer Inzidenz unter 35 sieht sie spürbare Lockerungen vor: Die Testpflicht für Aktivitäten im Freien entfällt hier – also etwa für die Außengastronomie und Freibäder. Auch bei einer Inzidenz unter 50 ist mehr möglich, so wird etwa die Sperrstunde deutlich nach hinten verlegt. Ein Überblick über die Änderungen der Corona-Regeln.
Testfrei hin und bis 1 Uhr sitzen bleiben: Wenn die Inzidenz in einem Kreis stabil unter 35 liegt, ist ab Montag wieder ebenso spontanes wie ausgiebiges Zusammensein im Biergarten erlaubt.
Meinung Liebe Erwachsene, lasst der Jugend ihren Sommer! Warum wir dieses Jahr alle gemeinsam das Recht auf Lebensfreude haben
In unserem Brief zum Wochenende schreibt ein Redakteur des SÜDKURIER an einen Adressaten, der Schlagzeilen machte. Heute geht es um die Vorfälle auf der Neckarwiese in Heidelberg – aber auf eine andere Art und Weise als bisher: Warum wir dieses Jahr nachsichtig mit der Jugend umgehen sollten – und alle das Recht auf einen Sommer der Freude haben.
Ein Sommer unter Beobachtung? Das hat die Jugend nach den Pandemie-Monaten nicht verdient, auch nicht nach der Ereignissen auf der Heidelberger Neckarwiese.
Urlaub Wohin kann man in den Pfingstferien reisen? Was in Italien, Österreich, der Schweiz und Co. gilt und was innerhalb Deutschlands zu beachten ist
Reisen ins europäische Ausland? Vor kurzem noch undenkbar, durch die sinkenden Corona-Zahlen ist das aber plötzlich vorstellbar. Nur: Was gilt eigentlich wo, wo ist ein Urlaub leicht möglich und wo nicht? Ein Überblick über die Regeln – für Urlaube im Ausland, aber auch in deutschen Bundesländern.
Ein Strandarbeiter bereitet einen Strand bei Rom vor. Hier können nun auch wieder deutsche Urlauber liegen.
Baden-Württemberg/Schweiz Erleichterung im deutsch-schweizerischen Grenzverkehr: Tages- und Einkaufstourismus wieder erlaubt – 24-Stunden-Aufenthalt im Risikogebiet ohne Einschränkungen möglich
Der Bund hat seine Corona-Einreiseverordnung verändert – das hat gravierende Veränderungen für Baden-Württemberg. Die bisherige Landes-Verordnung tritt außer Kraft. Entscheidende Änderung: Deutsche dürfen wieder 24 Stunden in ein Risikogebiet reisen, egal warum. Und auch Risikogebiets-Bewohner – also etwa Schweizer und Österreicher – dürfen für einen Tag nach Deutschland, auch zum Einkaufen. Nach längeren Auslandsaufenhalten kann man sich wieder freitesten lassen.
Touristen sind unterwegs am Seealpsee, einem beliebten Ausflugsziel im Alpstein-Gebirge. Das ist ab Donnerstag wieder quarantänefrei möglich.
Schweiz Schweiz plant weitere Lockerungen: Ab Ende Mai sollen Restaurant-Innenräume wieder öffnen dürfen und größere Veranstaltungen möglich werden
Die Schweiz hat schon jetzt deutlich weniger strenge Corona-Regeln als Deutschland. In rund zwei Wochen könnten diese noch einmal gelockert werden und noch mehr Sport- und Freizeitangebote wieder möglich werden.
Die Schweizer Gastronomen können ihre Gasträume schon einmal herausputzen: Ab Ende Mai könnten sie wieder öffnen.
Baden-Württemberg Ab sofort darf sich bei Hausärzten jeder Erwachsene gegen Corona impfen lassen: Was man dazu wissen muss
Baden-Württemberg hebt ab Montag die Impfpriorisierung auf – zumindest bei Hausärzten. In den Praxen hat ab 17. Mai jeder einen Impfanspruch, während in den Impfzentren zwar ebenfalls mehr Menschen berechtigt sind, aber weiter eine Priorisierung besteht. Was nun für wen gilt und wie das umgesetzt werden soll.
Eine Hausärztin impft eine Patientin – ob jung oder alt, vorerkrankt oder nicht, das ist ab Montag egal. Ärzte können dann frei von jeder Priorisierung impfen.
Meinung Die Astrazeneca-Freigabe ist gut, jetzt muss es bei Biontech und Co. genauso kommen – und bitte keinen Generationenkonflikt erfinden!
Jeder darf sich bald mit Astrazeneca impfen lassen. Und wer ist schuld daran? Na, die schleckigen Alten, die nur den Biontech-Saft wollen! Unfug – so eine Diskussion brauchen wir in den letzten Wochen der Pandemie nicht mehr. Sie ließe sich auch leicht verhindern.
Im Kreisimpfzentrum in Tiengen wird das Vakzin von Astrazeneca weiterhin nur an die aktuell impfberechtigten Personen verimpft. Ersttermine werden allerdings nicht mehr vergeben.
Corona Vollständig geimpft? Welche Vorteile das jetzt hat
Immer mehr Baden-Württemberger sind vollständig gegen Corona geimpft – die Immunisierten genießen schon jetzt gewisse Vorteile. Ein Überblick über die Freiheiten, die ein ausgefüllter Impfpass bringen kann – bei Reisen, Testpflichten und anderem.
Ein Impfpass, der eine vollständige Impfung nachweist, kann den Geimpften in Baden-Württemberg ein paar Freiheiten mehr verschaffen.
Meinung Liebe Hausärzte – danke! Ihr seid die Retter in der Impfnot
In unserem Brief zum Wochenende schreibt ein Redakteur unserer Zeitung an einen Adressaten, der Schlagzeilen machte. Dieses Mal geht der Brief an die Hausärzte, mit deren Hilfe das Impftempo diese Woche beträchtlich angezogen hat.
Die Hausärzte haben diese Woche für einen Impfschub gesorgt. Mehr als 15.000 von ihnen gibt es in Baden-Württemberg. Selbst wenn jeder nur eine Handvoll Dosen verimpft – und viel mehr gibt es pro Praxis wegen niedriger Liefermengen weiterhin nicht – kommt hier schnell eine stattliche Anzahl zusammen. Die Patienten freut‘s.
Corona Was gilt ab 7. Juni bei Öffnungen, Tests und Notbremse? Ein möglichst einfacher Überblick über die Corona-Regeln im Land
Im Dickicht der Corona-Regeln in Baden-Württemberg den Überblick zu bewahren wird zunehmend schwierig. Ab Montag, 7. Juni, gibt es noch mehr Öffnungsstufen. Hier ein möglichst leicht verständlicher Überblick über die wichtigsten Regeln je nach Inzidenz.
Der Besuch der Außengastronomie ist bei einer Inzidenz unter 35 auch ohne Testnachweis möglich.
Meinung Kapitulation in Stuttgart: Wie die Polizei Querdenker gewähren lässt, ist beunruhigend – und eine Katastrophe für die Corona-Bekämpfung
Die Polizei und die Stadtverwaltung Stuttgart sahen bei der Corona-Demo am Karsamstag tatenlos zu, wie tausendfach Corona-Regeln gebrochen wurden. Es war ein Debakel mit Ansage, und doch irritieren einige Szenen stark. Statt Aufklärung gibt es nun Ausreden.
Demonstranten ziehen am Karsamstag durch die Straßen. Maske trägt entgegen der Corona-Regeln fast niemand.
Meinung Die Maskenpflicht im Auto ist ein Verzweiflungsakt: Die Aufregung darüber wird größer sein als die Wirkung gegen Corona
In den eigenen vier Blechwänden muss ab sofort Maske getragen werden, wenn Menschen aus unterschiedlichen Haushalten mitfahren. Dafür gibt es Argumente – aber der Preis für diese Maßnahme ist sehr hoch.
Diese Frau macht es richtig: Der Einstieg ins Auto ist demnächst nur mit Maske erlaubt, wenn noch eine Person aus einem weiteren Haushalt mitfährt.
Meinung Lieber Herr Dr. Lauterbach, so schlimm sind Sie gar nicht! Ein Brief an den obersten Corona-Warner der Republik
In unserem Brief zum Wochenende schreibt ein SÜDKURIER-Redakteur an einen Adressaten, der Schlagzeilen machte. Heute: Karl Lauterbach, der einen dritten Lockdown fordert.
Karl Lauterbach (58) ist SPD-Gesundheitsexperte, die rheinländische Antwort auf Chefvirologe Christian Drosten und sieht Markus Lanz häufiger als manch anderer seine eigene Frau. In der Corona-Krise fällt er als Mahner und Warner auf.
Landtagswahl BW Wer ist drin, wer ist raus? Wie bekannte Landespolitiker bei der Wahl abgeschnitten haben
Auch für manchen bisherigen Minister gab es bei der Landtagswahl eine Niederlage im eigenen Wahlkreis – viele profitierten jedoch von ihrem Amtsbonus. Wie haben die Spitzenpolitiker in ihren Regionen abgeschnitten? Ein Überblick.
Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) und seine Frau Gerline geben ihre Stimme ab. Sein eigener Name stand jedoch nicht auf dem Wahlzettel – er trat im Wahlkreis Nürtingen an, wohnt und stimmt jedoch im Kreis Sigmaringen. Beide Wahlkreise gingen an die Grünen.