Dieter Löffler

Dieter Löffler

Leiter Politikredaktion
Dieter Löffler leitet das Team der Politischen Redaktion des SÜDKURIER. Er ist von Haus aus Historiker und hat in Tübingen Geschichte und Germanistik studiert. Seine journalistische Ausbildung absolvierte er beim SÜDKURIER, im Mauerfall-Jahr 1989 stieß er zur Politikredaktion. Seit mehr als drei Jahrzehnten beobachtet er schwerpunktmäßig die Politik in Bund und Land, kommentiert aber auch immer wieder internationale Themen. Dieter Löffler stammt aus Meßkirch und wohnt in Allensbach am Bodensee.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Dieter Löffler schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Meinung Wieder eine neue Weihnachtsferien-Lösung: Was die Landespolitik treibt, wirkt wie Flickschusterei
Die Weihnachtsferien im Land sollen nun doch erst am 23. Dezember beginnen. Allerdings dürfen Kinder schon ab 21. Dezember daheim bleiben, wenn sie denn wollen. Dazu kommen weitere Ausnahmen. Vertrauenswürdige Signale sehen anders aus.
Wann dürfen Schüler vor Weihnachten die Stifte für Schularbeit aus der Hand legen? Das weiß im Land bald keiner mehr so genau.
Meinung Bei der AfD fallen die Masken
Rechte Aktivisten pöbeln im Bundestag: Die AfD braucht die Corona-Krise, um aus dem Umfragetief zu kommen. Die Themen Flüchtlinge und Islam reichen nicht mehr.
Meinung Marian Schreier hilft in Stuttgart der CDU – unfreiwillig
Marian Schreier will weiterhin Oberbürgermeister in Stuttgart werden. Eine Einigung auf einen gemeinsamen links-grünen Kandidaten ist gescheitert. Die CDU in der Landeshauptstadt darf sich freuen.
Meinung Der Mann, der nicht verlieren kann: Donald Trump stößt im Rechtsstaat aber an seine Grenzen
Das Wüten des Präsidenten ist eine Kampfansage an Amerikas Demokratie. Und doch hat die Situation etwas Tröstliches: Der Rechtsstaat funktioniert.
Meinung Wird die Auszählung der US-Wahl gerichtlich gestoppt? Wir sollten uns von Trump nicht einschüchtern lassen
Lange bevor ein Ergebnis feststeht, erklärt sich Donald Trump zum Sieger. Da heißt es, ruhig zu bleiben: Die meisten seiner Ankündigungen sind heiße Luft.
Donald Trump, Präsident der USA, spricht am frühen Mittwochmorgen im Ostsaal des Weißen Hauses.
Meinung Biden statt Trump? Bitte keine Illusionen
In diesen Stunden wählen die Amerikaner einen neuen Präsidenten. Doch selbst wenn es in Washington zu einem Machtwechsel kommen sollte: Er ändert weniger als viele erhoffen.
ARCHIV - 06.04.2020, USA, ---: KOMBO - Joe Biden (l), der ehemalige Vizepräsident der USA und  Präsidentschaftsbewerber der US-Demokraten, spricht am 12. März 2020 in Wilmington und US-Präsident Donald Trump spricht am 5. April 2020 im Weißen Haus in Washington.  (zu dpa «Bedeutung der US-Wahl für Rheinland-Pfalz») Foto: ROURKE/SEMANSKY/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Meinung Es ist richtig, harte Maßnahmen gegen Corona zu ergreifen. Doch wieso erst ab kommender Woche? Und warum müssen Gaststätten schließen?
Deutschland muss sich im Kampf gegen Corona erneut auf harte Wochen einstellen. Es ist richtig, die Dinge nicht länger treiben zu lassen. Dennoch bleiben Fragen.
Eine Intensivstation in Essen. Die Zahl der akut kranken Covid-19-Patienten wächst schnell.
Meinung Die zweite Corona-Welle ist da. Machen wir dieselben Fehler wie beim ersten Mal?
Die Corona-Zahlen schießen nach oben, erneut müssen sich die Bürger auf Einschränkungen einstellen. Die Bundesregierung sollte jetzt nicht die Fehler wiederholen, die sie im Frühjahr gemacht hat.
Für Urlauber aus Risikogebieten in Deutschland gilt derzeit mancherorts: Übernachtung nur mit negativem Corona-Test.
Meinung Bloß nicht zu früh jubeln: Trump hat noch nicht verloren
Wer US-Präsident werden will, muss den Wählern in Amerika gefallen, nicht den Besserwissern in Europa. Niemand sollte sich deshalb darauf verlassen, dass die Wähler Donald Trump aus dem Weißen Haus jagen.
US Präsident Donald Trump streckt die Daumen nach oben auf dem Balkon vor dem Blue Room.
Meinung Vom Bodensee geht an diesem Demonstrations-Wochenende kein Weckruf an die Regierenden aus
Tausende Menschen haben in Konstanz und am Bodensee gegen die Corona-Auflagen demonstriert. Die geplante Menschenkette konnte aber wegen zu niedriger Teilnehmerzahlen nicht geschlossen werden, der erträumte Weltrekord blieb aus.
Die von den Gegnern der Corona-Politik geplante Menschenkette auf der deutschen Seeseite konnte wegen zu niedriger Teilnehmerzahlen nicht geschlossen werden
Meinung Die Botschaft von Moria: So wie bisher können wir nicht weitermachen – doch die Lösung ist nicht so leicht, wie sie scheint
In Griechenland scheitert die europäische Flüchtlingspolitik. Was nun? Die Betroffenen nach Deutschland holen? Leider ist es nicht ganz so einfach.
Ein Bild des Brandes, der am Mittwoch in Moria wütete.
Meinung Corona-Demonstrationen – Die Grenzen der Freiheit
Am 3. Oktober wollen Corona-Skeptiker am Bodensee demonstrieren. Das dürfen sie – solange sie Rücksicht auf die Gesundheit ihrer Mitmenschen nehmen, ob es ihnen einleuchtet oder nicht.
Meinung Corona-Skeptiker dürfen demonstrieren, auch in Konstanz. Doch dafür müssen sie sich an Regeln halten
Konstanz statt Berlin: Die Corona-Großdemo soll an den Bodensee kommen. Das soll Rechte abschütteln. Dennoch bleiben offene Fragen.
Das beschauliche Konstanz als Schauplatz einer Großdemo? Das planen Corona-Querdenker.
Meinung Berlin verbietet Corona-Demonstration: Eine fragwürdige Entscheidung
Das Demonstrationsrecht ist ein hohes Gut. Wer es antastet, braucht bessere Argumente als die Berliner Behörden. So aber bestätigt es nur die Corona-Leugner.
01.08.2020, Berlin: Eine Person im Sensenmann-Kostüm hält bei einer Kundgebung gegen die Corona-Beschränkungen  ein Schild mit der Aufschrift «Impfen ist gesund, vertraut mir». Eine weitere geplante Demonstration gegen die Corona-Politik in Berlin hat die Polizei verboten.
Meinung Mutmaßlich islamistischer Anschlag auf Berliner Autobahn: Nach der Terrorfahrt stellen sich viele Fragen
In Berlin macht ein Iraker mit dem Auto Jagd auf Motorradfahrer – offenkundig mit islamistischem Motiv. Die Behörden wissen immer noch zu wenig über diese Szene.
Meinung Liebe Corona-Skeptiker, regt euch ab! Es gibt Schlimmeres als Atemschutzmasken
Corona-Kritiker dürfen und sollen ihre Einwände vorbringen. Beide Seiten müssen aber lernen, auf Argumente zu setzen, statt den Gegner zu diffamieren.