Dieter Löffler

Dieter Löffler

Leiter Politikredaktion
Dieter Löffler leitet das Team der Politischen Redaktion des SÜDKURIER. Er ist von Haus aus Historiker und hat in Tübingen Geschichte und Germanistik studiert. Seine journalistische Ausbildung absolvierte er beim SÜDKURIER, im Mauerfall-Jahr 1989 stieß er zur Politikredaktion. Seit drei Jahrzehnten beobachtet er schwerpunktmäßig die Politik in Bund und Land, kommentiert aber auch immer wieder internationale Themen. Dieter Löffler stammt aus Meßkirch und wohnt in Allensbach am Bodensee.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Dieter Löffler schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Meinung Die AfD ist noch lange keine Volkspartei
„Wir etablieren uns als Volkspartei“, sagt AfD-Chef Jörg Meuthen nach den Wahlen in Sachsen und Brandenburg. Er täuscht sich. Wer Volkspartei sein will, muss mehr bieten.
Meinung Warum wählt der Osten rechts?
Am Sonntag wählen Brandenburg und Sachsen einen neuen Landtag. Das Ergebnis wird die politische Landkarte im Osten verändern. Die Gründe reichen 30 Jahre zurück.
Politik Die Nation auf der Couch: Was in den Deutschen brodelt
„Etwas stimmt nicht in Deutschland“, befand kürzlich die Neue Zürcher Zeitung. Aber was? Warum wächst unter den Bürgern die Unzufriedenheit? Spielt der Flüchtlingszuzug wirklich die entscheidende Rolle? Der Kölner Psychologe Stephan Grünewald gibt überraschende Antworten.
Ein Graffito an einer Hauswand in Dresden zeigt die Karikatur eines Pegida-Demonstranten mit hassverzerrter Miene und Deutschland-Hut. Daneben heißt es „Grüße an MP Kretschmer“ – gemeint ist der sächsische CDU-Ministerpräsident..
Meinung Frankfurt: Vorsicht vor billigen Schuldzuweisungen
Die Wahnsinnstat von Frankfurt ist durch nichts zu entschuldigen. Der Respekt vor dem Opfer gebietet es allerdings auch, dieses Verbrechen nicht zu instrumentalisieren, wie die AfD dies tut.
Meinung Von der Leyen hat‘s gepackt – gut so
Das Europa-Parlament hat sich durchgerungen, die CDU-Politikerin wird neue Kommissionschefin. Ein Nein wäre den Bürgern in Europa noch weniger zu vermitteln als dieses knappe Ja.
Meinung Was Europa auseinandertreibt
Ursula von der Leyen soll Chefin der EU-Kommission werden. Ein Betrug am Wähler? Die Geschäftsgrundlage der Europäischen Union sagt anderes.