Claudia Rindt

Freier Mitarbeiterin
Claudia Rindt hat ihre Leidenschaft für den Journalismus schon in der Schulzeit entdeckt. Für den Südkurier schreibt sie seit Anfang der 90er-Jahre, 1994 wurde sie beim Südkurier im Rahmen eines Volontariats zur Redakteurin ausgebildet. Seit 1997 ist sie hauptberufliche freie Mitarbeiterin.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Claudia Rindt schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Konstanz Bäume am Straßenrand: Planer brauchen viel Liebe zum Detail
Bei der Bepflanzung von Straßenrändern wird nichts dem Zufall überlassen. Die Grünplaner müssen gesetzliche Vorgaben genauso beachten wie biologische Eigenschaften der Bäume. Und das ist noch längst nicht alles, wie Landschaftspfleger Michael Eberhardt erläutert.
Landschaftspfleger Michael Eberhardt hat am Bahnhof Reichenau die durch den Straßenbau an der B 33-neu zerstörte Allee aus Pyramidenpappeln wieder hergestellt.
Konstanz Warum es bald keine Franz-Knapp-Passage mehr neben dem Konstanzer Rathaus geben soll
Drei Personen wird die Ehrenbürger-Würde der Stadt Konstanz aberkannt. Neben dem früheren Oberbürgermeister Franz Knapp gilt dies auch für den einstigen Freiburger Erzbischof Conrad Gröber und den früheren Reichspräsidenten Paul von Hindenburg. Die nach den Männern benannten Straßen erhalten einen neuen Namen.
Noch erinnert in der Konstanzer Altstadt am Durchgang zwischen Kanzleistraße und Augustinerplatz eine Passage an Franz Knapp, Oberbürgermeister von 1946 bis 1957. Im Zuge der Aberkennung der Ehrenbürgerwürde für Knapp wird der Name geändert.
Konstanz Konstanz räumt auf: Eine neue Aktion im Frühjahr soll die Stadt sauberer machen
Es soll sauberer werden! Präventionsrat und Arbeitskreis Müll haben die Aktion „Konstanz räumt auf“ ins Leben gerufen. Am Samstag, 14. März, wollen die Organisatoren und verschiedene Gruppen dafür sorgen, dass es in den Stadtteilen sauberer wird. Bürger sind eingeladen, sich anzuschließen.
Sie packen für ein sauberes Konstanz an: Julia Schuhwerk (von links), Gabriele Weiner, Evelyn Spillmann und Christine Agorastos setzten sich für die große Stadtputzete „Konstanz räumt auf“ ein. Sie benötigten nur wenige Minuten, um entlang der Gleise von Petershausen die Abfälle aufzusammeln, die auf der Bank zu sehen sind.
Konstanz So startet Konstanz mit dem Butzenlauf in die Fasnacht
Traditionell geht die höchste närrische Zeit mit dem Butzenlauf am Mittwochabend los. 1500 Hästräger und Mitglieder von Musikgruppen haben sich dabei präsentiert und sozusagen einen Einblick in die Konstanzer Fasnacht gegeben. Tausende Zuschauer haben das Spektakel verfolgt. Hier gibt es eine Bildernachlese.
Konstanz Wie Erziehung und Ausbildung unter einen Hut gebracht werden können
Das Modell der Ausbildung in Teilzeit ermöglicht es nicht nur Erziehenden und Pflegenden, einen Beruf zu erlernen. Marco Chiarito ist einer der wenigen Arbeitgeber im Kreis Konstanz, die das Angebot eines Behördennetzwerks genutzt haben. Und er hat gute Erfahrungen gemacht.
Arbeitgeber Marco Chiarito ist begeistert vom Modell der Teilzeitausbildung. Im Netzwerk informieren dazu (von links): Anja Schröder (IHK), Petra Martin-Schweizer (Landratsamt), Rita Greis (Arbeitsagentur) und Astrid Koberstein-Pes (Jobcenter).
Konstanz Bei Anruf Betrug: Wie Gauner Menschen verängstigen und um ihr Geld bringen
Der falsche Polizist oder der Enkel in einer Notlage am Telefon: Mit solchen vermeintlich leicht durchschaubaren Tricks ergaunern Betrüger allein im Landkreis Konstanz Hunderttausende Euro. Die Polizei erklärt, wie intensiv die Angriffe auf die ahnungslosen Opfer vorbereitet werden.
Eine von vielen Maschen, mit denen Betrüger im Internet auf Beutezug gehen: Über dunkle Kanäle besorgen sie sich Listen mit E-Mail-Adressen und versenden vermeintliche Hilferufe oder versprechen einen Lotteriegewinn. Größeren Aufwand bei der Vorbereitung betreiben die Betrüger, wenn Sie ihre potenziellen Opfer anrufen. Dabei spielt die Masche des falschen Polizisten eine große Rolle.