Claudia Rindt

Freie Mitarbeiterin
Claudia Rindt hat ihre Leidenschaft für den Journalismus schon in der Schulzeit entdeckt. Für den Südkurier schreibt sie seit Anfang der 90er-Jahre, 1994 wurde sie beim Südkurier im Rahmen eines Volontariats zur Redakteurin ausgebildet. Seit 1997 ist sie hauptberufliche freie Mitarbeiterin.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Claudia Rindt schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Konstanz Nur ein Viertel der Sitzplätze können pro Vorstellung belegt werden. Die neue Intendantin des Konstanzer Theaters stellt das Sicherheitskonzept vor.
Weniger Sitzplätze, aber viel mehr Aufführungen. Dies stellte die neue Theaterintendantin Karin Becker für die kommende Spielzeit ab Ende Herbst in Aussicht. Nach Beratungen mit einem Sicherheitsingenieur rechnet sie damit, dass nur knapp ein Viertel der Platzkapazitäten in den Spielstätten genutzt werden kann. Das Konzept soll Schauspieler und Zuschauer vor Infektionsgefahren schützen.
Die Leute dürsten nach Theater: Diese Schlange gab es vor einigen Tagen wegen der Freilichtspiele-Karten.
Konstanz Die Fähre Fontainebleau als schwimmende Veranstaltungsstätte? In der Corona-Krise kommen kostspielige Ideen für die Kultur nicht so gut an.
Die Fähre Fontainebleau hat bald bei den Konstanzer Stadtwerken ausgedient. Sie wird ersetzt durch die neue Gasfähre, die ab dem kommenden Jahr auf der Strecke Meersburg–Konstanz pendeln soll. Matthias Schäfer, Stadtrat des Jungen Forums, würde die Fontainebleau gern weiter vor Konstanz schwimmen lassen, und zwar als Veranstaltungsstätte für die Kultur.
Konstanz Erneut Protest wegen der Buslinie 6: Sie soll nun über die Klingenbergstraße fahren
Petershausen kommt wegen der Route der Buslinie 6 nicht zur Ruhe. Seit diese nicht mehr durch die Markgrafenstraße führt, sondern über die Reichenaustraße, laufen Bürger Sturm. Nun löst die geplante Rückverlegung der Linie ins Wohngebiet erneut Protest aus. Die Busse sollen versuchsweise den Weg Markgrafenstraße, Klingenbergstraße, Reichenaustraße nehmen.
Zankobjekt: Ein Bus der Linie 6 fährt im März 2019 auf der Fahrradstraße (Archiv-Bild).
Stockach/Konstanz Mann lockt eine 16-Jährige in die Pornofalle: Dafür bekommt er vor dem Konstanzer Landgericht zwei Jahre Jugendstrafe auf Bewährung
Der Mann hat ein zur Tatzeit 16-jähriges Mädchen dazu überredet, pornografische Aufnahmen von sich zu machen. Der heute 21-Jährige hat dem Mädchen unter anderem eine Modelkarriere versprochen. Später setzte er auch Drohungen ein. Auch eineinhalb Jahre nach der Tat ist die Geschädigte weiterhin in Therapie.
Das Landgericht in Konstanz. Hier wurde kürzlich ein 21-Jähriger aus dem Raum Stockach wegen verschiedenen Sexualdelikten zu zwei Jahren Jugendstrafe auf Bewährung verurteilt.
Konstanz Härtefall-Drama um Harrison Chukwu: Die Landes-Kommission weist den Bleibeantrag ab, weshalb sich seine Konstanzer Unterstützer nun an die Politik wenden
Die Härtefall-Kommission des Landes-Innenministeriums gibt keine Empfehlung für einen weiteren Aufenthalt von Harrison Ejike Chukwu ab. Der 40-Jährige lebt seit neun Jahren im Landkreis Konstanz. Er gilt als bestens integriert, sozial engagiert im Café Mondial und arbeitet seit kurzem in der Gastronomie. Nun wenden sich Vertreter der Politik und die Unterstützer direkt an Innenminister Thomas Strobl.
Harrison Chukwu (Mitte) aus Nigeria gilt als bestens integriert. Doch ihm droht die Abschiebung. Diese will der Unterstützerkreis um (von links) Daniela Winkler, Lorenz Wiese und Darja Ljubownikow verhindern. Er will sich nun direkt an den Innenminister des Landes Baden-Württemberg wenden.