Claudia Rindt

Freier Mitarbeiterin
Claudia Rindt hat ihre Leidenschaft für den Journalismus schon in der Schulzeit entdeckt. Für den Südkurier schreibt sie seit Anfang der 90er-Jahre, 1994 wurde sie beim Südkurier im Rahmen eines Volontariats zur Redakteurin ausgebildet. Seit 1997 ist sie hauptberufliche freie Mitarbeiterin.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Claudia Rindt schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Kreuzlingen Das Fantastical 2019: Die schönsten Bilder vom Fantastical-Gelände
Das Kreuzlinger Fantastical bietet Besuchern viele Attraktionen, die zum Staunen bringen und zum Mitmachen einladen. Bei mitreißender Musik, jeder Menge Action und leckeren Spezialitäten aus aller Welt ist für jeden Geschmack etwas dabei
15.55 Uhr: Sie dampft, zischt und hat die Stärke von eineinhalb Pferden. Die Minilok von Gregor Oriesek gehört zu den Hinguckern auf dem Fantastical. René Hugentobler fährt sie.
Villingen-Schwenningen So läuft der Drogenhandel im Raum Villingen
  • Prozess um mutmaßliche Rauschgiftbande vor dem Landgericht Konstanz
  • Zoll-Ermittler setzten alle Hebel in Bewegung
  • Sieben Angeklagte in Fußfesseln im Gerichtssaal
Interessante Einblicke ins regionale Drogengeschäft liefert ein Prozess vor dem Landgericht Konstanz,in dem es um Angeklagte geht, denen umfangreiche Drogengeschäfte im Raum Villingen-Schwenningen vorgeworfen werden. Bild: Patrick Seeger
Konstanz Ist das Fantastical in Kreuzlingen für Konstanzer das bessere Seenachtfest?
Viele Konstanzer wollen das Seenachtfest in der eigenen Stadt nicht mehr besuchen. Sie empfinden es als teuer, zu überlaufen, zu kommerziell. Doch wie sieht es beim Nachbarn aus, der parallel das Fantastical veranstaltet? Unsere Autorin geht auf Spurensuche – und findet: Die Schweizer setzen zurecht auf mehr Lokalkolorit. Aber auch auf dem Fantastical ist nicht alles Gold, was glänzt.
Das Kreuzlinger Fantastical soll vor allem kostendeckend arbeiten und ist nicht auf Gewinn ausgerichtet wie das Seenachtfest. Aber macht es das Fest wirklich besser?