Corinna Raupach

Freie Mitarbeiterin
Corinna Raupach liebt Musik, vor allem klassische, und schreibt gerne darüber – und über alles, was ihr unter die Tasten kommt. Die Rheinländerin studierte in Bonn, Göttingen, Wien und Berlin Theologie und lernte ihr Handwerk an der Berliner Journalistenschule. Ehe es sie der Familie wegen an den Bodensee zog, arbeitete sie für die tageszeitung und die Deutsche Welle.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Corinna Raupach schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Immenstaad Bürger können die Pläne für das Gelände des Gasthauses „Schiff“ in Immenstaad einsehen
Der Gemeinderat beschließt die öffentliche Auslegung des Planentwurfs für die Neubebauung mit Wohnungen und Gastronomie am Seeufer.
Auf dem Gelände des Gasthofs Schiff sollen zwei Neubauten mit Gastronomie und Wohnungen entstehen.
Immenstaad Im Keller lagern bereits 500 gefüllte Sandsäcke: Wie sich die Feuerwehr Immenstaad auf ein Hochwasser vorbereitet
Im Notfall muss jeder Handgriff sitzen, deshalb üben die Feuerwehren auch für Unwetterlagen. Während der Digitalfunk Vorteile mit sich bringt, ist die Warnung der Bürger nicht immer gewährleistet.
Zu den Aufgaben der Feuerwehr gehört auch der Katastrophenschutz.
Friedrichshafen Unterwegs mit Spielplatzcheckern: Was Kindern an Spielplätzen gefällt und was sie überhaupt nicht mögen
Quietscht die Schaukel, ist der Sandkasten sauber, funktioniert die Rutsche? Mit einer App von Spielehaus und Medienhaus am See können Kinder ihre Spielplätze bewerten. Erste Ergebnisse zeigen: Die Kinder wünschen sich viele Bewegungsmöglichkeiten und Orte zum Verstecken.
Ada (links) und Elizan testen die Schaukeln auf dem Spielgelände an der Moltkestraße.
Friedrichshafen Es finden wieder Schwimmkurse statt, doch die Wartelisten waren schon vor Corona lang
Wegen der langen Schließzeiten der Bäder mussten Schwimmkurse abgebrochen werden oder konnten erst gar nicht stattfinden. Weshalb Vereine kaum Möglichkeiten sehen, das Versäumte nachzuholen und wie Eltern ihre Kinder unterstützen können.
Seit die Bäder wieder offen sind, gibt auch die DLRG wieder Schwimmkurse für Kinder, hier trainiert Sarah Thiele ihre Gruppe im Sportbad.
Immenstaad Förderverein will neuen Spielplatz am Neusatz um einen großen Kletterturm erweitern
Am Neusatz baut die Gemeinde Immenstaad zurzeit ein Abenteuerspielplatz. Aktuell sammelt der Förderverein Spielplätze zudem für eine Ergänzung.
Der Vorstand des Fördervereins Spielplätze Immenstaad sammelt für einen Kletterturm: (von links) Nina Schobloch, Yvonne Herrmann, Simone Kobl, Carmen Incekara mit Maria, Janne, Valentin und Sarah.
Immenstaad Kosten- und Gebührenstruktur für Kinderbetreuung sollen auf den Prüfstand
Die Kita-Gebühren steigen um rund drei Prozent, die für die Betreuung von Schulkindern um rund fünf Prozent. Immenstaader Eltern werden in den nächsten Jahren mit Veränderungen bei der Gebührenstruktur und beim Angebot der Kinderbetreuung rechnen müssen.
Gemeinderat Marco Theiling hinterfragte während der Gemeinderatssitzung die unterschiedlichen Strukturen bei Ermäßigungen für Kindergarten- und Schulkinder in der Betreuung.
Friedrichshafen Im Sommer das Taschengeld aufbessern? Ferienjobber sind in Friedrichshafen gefragt – trotz oder gerade wegen Corona
Wer in Friedrichshafen noch einen Job für die Sommerferien sucht, hat gute Karten: ZF sucht junge Leute, die bei Montage, Logistik und Fertigung aushelfen. Weitere Industrieunternehmen können ebenfalls Unterstützung gebrauchen und auch bei Zeitarbeitsfirmen und in anderen Bereichen wird Bedarf gesehen.
Immenstaad Stühlerücken bei den Hennenschlittern: Narrenvater Wolfgang Haas hört 2022 auf
Bei der Hauptversammlung der Immenstaader Hennenschlitter kündigt Narrenvater Wolfgang Haas an, im kommenden Jahr sein Amt zur Verfügung zu stellen.
Die Narrenväter Wolfgang Haas (Mitte) und Rüdiger Dube (links) präsentieren die Urkunde für den scheidenden Elferrat Bernd Haug (rechts).
Friedrichshafen Neues Festival Ende August: Konzertstrand hinter dem Graf-Zeppelin-Haus bietet drei Tage lang Musik
Viel Musik, gute Laune und eine Auszeit im Sommer bietet ein neues Festival Ende August: Der Konzertstrand hinter dem Graf-Zeppelin-Haus präsentiert acht Konzerte an drei Tagen. Das Programm reicht von Indie-Pop über Jazz bis zu Blasmusik.
Mit Liegestühlen, Badetüchern und Cocktails geben die Veranstalter einen Vorgeschmack auf den Konzertstrand. Von links: Daniel Knapp, Julian Hutter, Sebastian Striegel und Matthias Klingler.
Friedrichshafen Sommer, Sonne, Kultur am Ufer: Worauf sich Musik-, Kino- und Theaterfreunde bei dem Festival in Friedrichshafen freuen können
Am Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen entsteht auch in diesem Sommer eine Open-Air-Bühne für „Kultur am Ufer“. Vom 1. bis 15. August gibt es dort Musik, Kino, Tanz, Kabarett und Kindertheater zu erleben. Im Garten des Schulmuseums sind außerdem Kinder und Jugendliche zu Spielen, Workshops und Kunst eingeladen.
Bei der ersten Auflage von „Kultur am Ufer“ standen im Sommer 2020 unter anderem Peter Pux und Band auf der Open-Air-Bühne am Graf-Zeppelin-Haus. (Archivbild)
Friedrichshafen/Immenstaad Zwischen Erleichterung und Sorge: Der Wegfall der Maskenpflicht in Klassenzimmern sorgt in Friedrichshafen für gemischte Gefühle
An den meisten Schulen in Friedrichshafen gilt während des Unterrichts seit Montag keine Maskenpflicht mehr, vereinzelt greift die Lockerung aufgrund von Corona-Fällen erst später. Schüler, Eltern und Lehrer reagieren erleichtert, unter anderem die Delta-Variante des Coronavirus bereitet allerdings auch Sorgen.
Die Klasse FU4b der Bodensee-Schule St. Martin arbeitet weitgehend maskenfrei.
Immenstaad Bacchus und Hexe sind zu Hause: Bald ist das Charakterköpfe-Ensemble in Immenstaad wieder vollzählig
Bei einer Bestandsaufnahme der Kleindenkmale in Immenstaad fiel auf: Da fehlen doch zwei der Charakterköpfe, die seit der Ortskernsanierung die Gemeinde schmücken. Der Heimatverein begab sich daraufhin auf Spurensuche – und wurde fündig.
Die Bacchus- und die Hexenskulptur haben im Ensemble gefehlt.
Friedrichshafen Summen, strecken und endlich wieder gemeinsam singen: Nach langer Corona-Pause probt die Kantorei an der Schlosskirche wieder
Stefanie Gottuk hat in der Kantorei an der Schlosskirche in Friedrichshafen ihre musikalische Familie gefunden. Die erste Chorprobe nach der Corona-Pause bedeutet für sie nicht nur die Wiederaufnahme eines Hobbys. Sie genießt es, wieder Teil eines Ganzen zu sein, sowohl musikalisch als auch menschlich.
Auf die erste Chorprobe nach der Corona-Pause hat sich Stefanie Gottuk schon lange gefreut. Sie singt in der Kantorei an der Schlosskirche hohen Sopran.
Immenstaad Ohne Pandemie wäre dieser Tage vielleicht Wein aus dem Hennenbrunnen gesprudelt
Seit 60 Jahren ziert der Hennenbrunnen das Ortszentrum. Diesen Geburtstag hätten Vereine und Gemeinde gerne mit einem großen Fest gefeiert. Hochleben lassen Heimat- und Narrenverein ihr Symbol aber trotz Pandemie.
Mit Abstand am und um den Hennenbrunnen: Hennenschlitter, Heimatverein und Bürgermeister Johannes Henne feiern das 60-jährige Bestehen des Immenstaader Wahrzeichens.