Corinna Raupach

Freie Mitarbeiterin
Corinna Raupach liebt Musik, vor allem klassische, und schreibt gerne darüber – und über alles, was ihr unter die Tasten kommt. Die Rheinländerin studierte in Bonn, Göttingen, Wien und Berlin Theologie und lernte ihr Handwerk an der Berliner Journalistenschule. Ehe es sie der Familie wegen an den Bodensee zog, arbeitete sie für die tageszeitung und die Deutsche Welle.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Corinna Raupach schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Immenstaad Bund zahlt 45 Prozent Zuschuss zur Sanierung der Linzgauhalle
Freude in Immenstaad: Gerader erst hatte die Gemeinde einen zweiten Förderantrag für die Sanierung der Linzgauhalle gestellt, da kam auch schon die Zusage. Der Bund unterstützt die Maßnahme, die rund 1,7 Millionen Euro kosten wird, mit einem Zuschuss von 45 Prozent. Im Turn- und Sportverein sieht man die Maßnahme aber auch kritisch: Der Vorstand fürchtet, dass sich durch die Sanierung der gewünschte Neubau einer Sporthalle weiter nach hinten verschiebt.
Die Linzgauhalle in Immenstaad wird saniert. Der Bund trägt rund 45 Prozent der Gesamtkosten von geschätzt 1,7 Millionen Euro.
Immenstaad Aquastaad soll Naturstrandbad bleiben
Ein Gutachten erklärt die Verbindung von Hallenbad und Naturstrand zum Alleinstellungsmerkmal – der Gemeinderat will die Attraktivität steigern.
Trotz höherer Kosten empfiehlt ein Gutachten der Gemeinde, den bisherigen kombinierten Hallen- und Naturbadbetrieb beizubehalten.
Friedrichshafen Herausforderung für junge Tüftler: Bei der World Robot Olympiad bauen Schüler Roboter für den Klimaschutz
Für die World Robot Olympiad müssen die jungen Teilnehmer Lego-Roboter bauen, die nach Stürmen aufräumen oder den CO2-Ausstoß vermindern. Im Mai 2020 findet die Regionalausscheidung in der Realschule Ailingen statt. Fünf Teams haben sich über das Schülerforschungszentrum in Friedrichshafen zur Teilnahme an dem internationalen Wettbewerb angemeldet.
Im Schülerforschungszentrum planen und basteln die Schüler an den Aufgaben für die World Robot Olympiad.
Immenstaad Chance für Häuslebauer: Neuer Bebauungsplan für Hardt-Horn schafft Platz für 21 kleinere Häuser
Mit seiner Zustimmung zum neuen Bebauungsplan Hardt-Horn hat der Gemeinderat von Immenstaad den Startschuss für Bauwillige gegeben: Hier können 21 kleinere Häuser auf kleineren Grundstücken entstehen. Der alte Bebauungsplan sah auf der Fläche elf Baufenster vor, von denen erst drei bebaut sind. Bei einer Info-Veranstaltung im Dezember hatten bereits Interessierte konkrete Bauwünsche geäußert.
Auch seeseitig der südlichen Hardtstraße gehören einige Grundstücke zum Gebiet des neuen Bebauungsplans Hardt-Horn in Immenstaad.
Immenstaad Frischer Wind trotz Sparkurs: Die Gemeinderäte äußern Wünsche für den Haushalt 2020
Ursprünglich sollte der Gemeinderat Immenstaad den Haushaltsplan 2020 bereits verabschieden. Stattdessen diskutierten die Räte nochmals über Wünsche und Änderungen. Positiv: Die Reduzierung der Kreisumlage entlastet den Finanzhaushalt um 400 000 Euro. Aber der Kämmerer mahnte an, den Ergebnishaushalt auf Vordermann zu bringen.
Frischer Wind im Haushaltsplan der Gemeinde Immenstaad: Die Reduzierung der Kreisumlage entlastet den Finanzhaushalt um etwa 400 000 Euro. Den Ergebnishaushalt muss der Gemeinderat jedoch noch auf Vordermann bringen.