Claudia Wagner

Lokalredakteur Kreis Konstanz
Claudia Wagner ist beim SÜDKURIER in der Konstanzer Lokalredaktion und am lokalen Newsdesk tätig. Kommunalpolitik, Menschen in Konstanz und soziale Themen im Kreis Konstanz sind ihre Schwerpunkte – und gelegentlich gönnt sie sich mit einem Ausflug Richtung Osteuropa einen Blick über den regionalen Tellerrand hinaus.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Claudia Wagner schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Kreis Konstanz Die Jugend musste in der Pandemie zurückstecken. Doch wie schlimm war es wirklich? Wir haben nachgefragt
Leere Schulen, Unterricht am Laptop, geschlossene Kitas und Kontakt nur zur Familie und einzelnen Freunden. Wie haben junge Menschen die Pandemie erlebt? Und wie ist es, wenn aus bewegten Partyjahren plötzlich Einsamkeit wird?
Sie wollen wenigstens jetzt ihre Treffen genießen; Paulina Merten, Lorenz Fischer, Marie Methsieder und Anna-Lena Hoffmann (von links)
Konstanz Klimaschutz ist keine Frage des Alters: Eine Konstanzerin will „Omas for Future“ gründen
Während die Klimajugend wieder auf der Straße protestiert, gibt es Unterstützung aus einer weiteren Generation: Jetzt machen auch die Großmütter mit
Christiane Märkle-Huß sucht Mitstreiter für eine neue Klimagruppe.
Kreis Konstanz Regen, Regen, Regen: Was der Dauerregen für den Bodensee-Pegel bedeutet und was dies mit dem Klimawandel zu tun hat
Die derzeitige Hochwasserlage ist nicht so ungewöhnlich wie es scheint. Sie komme alle vier bis fünf Jahre vor, sagt Harald Hetzenauer von der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg. Was das Regenwetter mit dem Klimawandel zu tun hat – und was nicht – erläutert Meteorologe Uwe Schickedanz vom DWD.
Am Uferweg in Konstanz in der Nähe der Schmugglerbucht stehen Bäume und Sträucher im Wasser. Bild: Claudia Wagner
Konstanz Bei einem Unfall vor Iznang wird eine Frau von der Schiffsschraube ihres Bootes schwer verletzt
Am Montagabend kam es zu zwei Bootsunfällen. Eine Frau verletzte sich schwer, im zweiten Fall kamen zwei Paddler kurzfristig in Seenot. Alle Betroffene konnten gerettet werden.
Der Rettungseinsatz auf dem Untersee vor Iznang, rechts oben der Rettungshubschrauber. Eine Frau wurde von der Schiffsschraube ihres Bootes erfasst und verletzt.
Konstanz Damit die Krankheit nicht einsam macht: Im Kreis Konstanz gibt es jetzt eine Post-Covid-Selbsthilfegruppe
Im Kreis hat sich eine Selbsthilfe­gruppe für Betroffene nach Covid-19 gebildet. Es geht den Teilnehmern um das gegenseitige Verständnis – aber auch um den Austausch. Die meisten leiden auch viele Monate nach der Genesung an zahlreichen Symptomen.
Die Covid-19-Selbsthilfegruppe: von links Karola Beising, Gründer Otto Rommel, Michael und Petra Amann, Eddy Wichtler, Rainer Blumenstein, Undine Schmitt, Conny und Thorsten Templin. Bild: Claudia Wagner
Konstanz Nach dem Lockdown sollen Förderprogramme Schülern helfen, Versäumtes nachzuholen. Klappt das?
Schulen und Lehrer versuchen, die Lernlücken zu füllen. Zur Hilfe kommen ihnen dabei mehrere Landesprogramme, die Unterstützung durch Studierende bereithalten. Nicht jeder Schulleiter ist davon begeistert.
Sie sind alle froh, wieder in der Schule zu sein. Von vorne links: Jana-Sophie, Mariella, hinten Abdullah und Ensar. Manche werden einen Teil der Sommerferien nutzen, um zu lernen. Neben ihnen steht FSJ-lerin Viola Feuerstein. Bilder: Claudia Wagner
Meinung Es wäre ein Akt der Solidarität, wenn Lehrer an den Sommerschul-Programmen teilnähmen
Unverschuldet haben viele Schüler im Lockdown viel Lernstoff verpasst. Nun sollen sie in den Ferien (freiwillig) gefördert werden. Nur schade, dass nur wenige ihrer Lehrer dabei sind.
Kreis Konstanz Wie bringt man den Muffel zum Impfen? Ganz einfach ist das auch im Kreis Konstanz nicht
Im Moment gibt es hier kaum Corona-Infektionen. Für die Verhinderung einer vierten Welle müssten aber viel mehr Menschen geimpft sein.
Eine Seniorin wird in Radolfzell gegen Covid-19 geimpft.
Kreis Konstanz Wie viele Freunde dürfen es denn sein? Viele Menschen können die Corona-Verordnung nicht mehr nachvollziehen
Wie viele Menschen dürfen zu einem Geburtstag? Ein Leser fragt sich, ob die Corona-Schutzregeln bei niedriger Inzidenz noch verhältnismäßig sind. Die Landesregierung kündigt bereits neue Regelungen an.
Halten sich an die Corona-Regeln: von links Leeve, der seinen Nachnamen nicht nennen will, Tom Burgard, Carolin Kilgenstein, Yanik Acker und Inga Sandhofer. Bild: Claudia Wagner
Meinung Klimaschutz: Die Aktivisten von Fridays-for-Future haben die richtigen Ideen, die Politik muss jetzt folgen
Es ist immer Dasselbe. Den Anliegen der Fridays-Aktivisten begegnet man vonseiten der Verwaltungen mit Respekt, weil man ihre Kompetenz kennt. Im Detail aber heißt es: Es wäre schön, diese Forderung umzusetzen, aber leider geht es nicht.
Bereits im Mai demonstrierten die Fridays-for-Future vor dem Landratsamt in Konstanz.
Kreis Konstanz Sie sind wieder da: Fridays for Future demonstrieren am Freitag und richten Forderungen an den Kreistag
Während der Pandemie waren sie abgetaucht. Jetzt demonstrieren die Klimakids wieder. Den Auftakt machen sie mit Forderungen an den Kreistag. Die Kreisverwaltung soll ein schnellumsetzbares Klimaschutzkonzept vorlegen und die Energiegewinnung durch Photovoltaik-Anlagen massiv ausbauen.
Manuel Oestringer und Hannah Bauer bei einer PR-Aktion fürs Klima. Sie werrden bei der Demo dabei sein und haben an der Formulierung der Forderungen mitgewirkt.
Konstanz Jetzt ist Geduld gefragt: Keine Termine mehr für Erstimpfungen im KIZ im Juni
Vorerst wird es am Kreisimpfzentrum keine Erstimpfungen geben. Der gesamte Impfstoff, der dem KIZ zur Verfügung steht, wird für Zweitimpfungen gebraucht. In Flüchtlingsheimen des Landkreises finden hingegen erste Impfungen statt.
Warten, dass es weitergeht: Für Richard Seidl nur Minuten vor der Impfung, für viele zermürbend lang. Derzeit gibt es keine Erstimpftermine im KIZ. Bild: Kerstin Steinert
Kreis Konstanz Alle Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren dürfen jetzt gegen Corona geimpft werden. Aber sollte man das auch tun?
Inzwischen dürfen auch Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren gegen Corona geimpft werden. Aber ist das sinnvoll? Was hält ein Kinderarzt davon und wie stehen Eltern dazu?
Meinung Wir wissen zu wenig
Soll man Kinder und Jugendliche gegen Corona impfen lassen? Autorin Claudia Wagner glaubt, dass eine Impfung dem Gesundheitsschutz der Jugendlichen nicht ausreichend dient. Die geimpften Erwachsenen werden die Kinder schützen müssen.
Kreis Konstanz Die BSB lassen das erste Fahrgastschiff mit E-Antrieb bauen
Das erste elektrisch betriebene Schiff der Bodensee-Schiffahrtsbetriebe (BSB) wird im Moment gebaut. Im Frühjahr 2022 soll es einsatzbereit sein.
BSB-Schiff mit E-Antrieb
Kreis Konstanz Die Zahl der Corona-Infizierten geht weiter zurück. Doch ein Impftermin bleibt Glückssache
Im Kreisimpfzentrum geht es im Moment langsamer voran – zumindest bei den Erstimpfungen. Auch bei den Hausärzten finden hauptsächlich Zweitimpfungen statt.
Beim Aufklärungsgespräch vor der Impfung: Wer im Moment einen Impftermin möchte, muss Geduld mitbringen. Archivbild: Gerald Jarausch