Claudia Wagner

Lokalredakteur Kreis Konstanz
Claudia Wagner ist beim SÜDKURIER in der Konstanzer Lokalredaktion und am lokalen Newsdesk tätig. Kommunalpolitik, Menschen in Konstanz und soziale Themen im Kreis Konstanz sind ihre Schwerpunkte – und gelegentlich gönnt sie sich mit einem Ausflug Richtung Osteuropa einen Blick über den regionalen Tellerrand hinaus.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Claudia Wagner schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Konstanz 1300 Skelette haben Archäologen auf dem Vincentius-Areal geborgen. Welche Geschichten verbergen sich hinter den Funden?
Die Skelette geben den Archäologen zahlreiche Hinweise auf die Lebensweise der Konstanzer, auf Krankheiten und Gefahren, denen die Konstanzer ausgesetzt waren. Vor manchen Toten hatten die Lebenden Angst: sogenannte Nachzehrer bestatteten sie mit einem Stein im Mund. Sie fürchteten, diese Toten könnten sich aus den Gräbern ausgraben.
Die Archäologen und ihre Helfer bei den Ausgrabungsarbeiten im Sommer.
Konstanz Hip und urban soll es werden, das neue Quartier am Bückle-Areal
Das ist die Idee: Ein Quartier der kurzen Wege ist erwünscht, Wohnen und Arbeiten sollen auf engem Raum nebeneinander stattfinden. Bewohner und Gründer sollen Gelegenheit haben, das Viertel kreativ mitzugestalten. Ein Kernstück ist die „Farm“, das künftige Gründerzentrum, das hier untergebracht werden soll.
Ein Blick auf das Bückleareal von oben. Einige der ehemaligen Industriegebäude bleiben erhalten. Es werden aber viele neue Gebäude entstehen.
Konstanz Soll am Döbele überhaupt noch ein Parkhaus entstehen und wenn ja, wer und wie viele sollen dort parken dürfen?
Das Döbele-Areal soll entwickelt werden. Im Technischen Ausschuss diskutieren die Stadträte, ob an dieser Stelle ein Parkhaus nötig ist und wenn ja, ob es öffentlich genutzt werden soll oder Anwohnern vorbehalten bleibt. Die Stadt hat das Ziel, den Autoverkehr zu reduzieren – das entspricht auch der Ausrufung des Klimanotstands. Das halten viele nicht für klug, vor allem Einzelhändler wollen Gäste, die mit dem Auto anreisen, nicht verprellen
So sieht der Döbele-Parkplatz im Moment aus. In Zukunft ist hier Wohnbebauung geplant. In einem Parkhaus sollen Stellplätze für Bewohner sowie öffentliche Stellplätze geschaffen werden, so die vorläufige Planung
Konstanz Nach den Schüssen vor der Synagoge in Halle: Wie gefährdet ist die Konstanzer Synagoge und jüdische Einrichtungen in der Stadt?
Am Mittwoch hat ein rechtsextremer Täter zwei Menschen in der Nähe einer Synagoge in Halle erschossen. Zuvor hatte er versucht, in das Gebäude einzudringen. Auch in Konstanz hat die Tat Mitglieder der Synagogengemeinde verunsichert. Die Polizei hat verstärkte Sicherheitsmaßnahmen zugesagt – das gilt auch für weitere Maßnahmen im Bereich der neuen Synagoge.
Ein Bild, das beim Richtfest für die künftige Synagoge im Jahr 2018 entstand: Architekt Frank Hovenbitzer, Rabbiner Avidgor Stern, der damalige stellvertretende Gemeindevorsitzende Arthur Bondarev, Rami Suliman als Vorsitzender des Oberrats der Israelitischen Religionsgemeinschaft Baden, der damalige Gemeindevorsitzende Peter Stiefel, stellvertretender Vorsitzender Gabriel Albilia (von links).