Christian Grimm

Christian Grimm

Korrespondent Berlin
Christian Grimm berichtet aus Berlin für den SÜDKURIER. Zuvor hat er fünf Jahre als Hauptstadt-Reporter für die Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires gearbeitet, die zur großen amerikanischen Wirtschaftszeitung The Wall Street Journal gehört. Seine Spezialgebiete sind Energiewende, die Diesel-Krise sowie die Konjunkturentwicklung und junge Unternehmen. Er wird sich außerdem um die Ministerien Wirtschaft, Verkehr und Umwelt kümmern. Christian Grimm hat in Leipzig und Straßburg Journalistik und Politikwissenschaft studiert. Zum Journalismus kam er bereits als Schüler durch die Mitarbeit bei der Freien Presse aus der Region Chemnitz. Während des Studiums volontierte er bei der Thüringer Allgemeinen in Erfurt. Der 35-Jährige hat einen kleinen Sohn, der die Welt genau erklärt bekommen will.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Christian Grimm schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Politik Die AfD ist nach der Bundestagswahl stärkste Kraft in Sachsen. Wie kam es dazu? Auf den Spuren des rechten Wahlerfolgs in Zwickau
Nach der Wahl schnitt die Partei in dem Bundesland am besten ab. Ein scheinbar sicheres CDU-Direktmandat in Zwickau ging überraschend an einen AfD-Kandidaten. Woran das liegt und warum Arbeitsplatz-Versprechen längst kein Wahl-Garant mehr sind.
Ein Wahlplakat der AfD hängt am Terrassenufer in Dresden an einem Lampenmast, im Hintergrund ist die Altstadtkulisse mit Hausmannsturm (von links), Ständehaus und Hofkirche zu sehen.
Bundestagswahl Die Grünen wollten Gold und bekommen Bronze: Warum die Lage von Annalena Baerbock dennoch nicht aussichtslos ist
Sie war im Frühjahr stark gestartet, aber am Ende musste Annalena Baerbock eine herbe persönliche Niederlage einstecken. Nach der Wahl wird ihr dennoch eine wichtige Rolle zukommen.
Bittere Stunde: Grünen-Co-Chef Robert Habeck tröstet die gescheiterte Annalena Baerbock vor der Kamera.
Bundestagswahl Auf den Höhenflug folgte der Fall: Warum es wirken kann, als ob Annalena Baerbock von Robert Habeck abhängig wäre
Die Tragik der grünen Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock ist, dass man sie sich nicht ohne Robert Habeck denken kann. Und er ist beliebter als sie. Dass im grünen Wahlkampf so manches schief läuft, hat auch mit Baerbocks Persönlichkeit zu tun. Dabei ist sie ein kluger Kopf.
Annalena Baerbock und Robert Habeck starten Anfang August mit einer so genannten Townhall-Veranstaltung auf dem Marktplatz in den bundesweiten Wahlkampf für die Bundestagswahl.
Wohnen Wird das Bauen noch teurer? Handwerkspräsident erklärt die Preisexplosion und was ihn zuversichtlich macht, dass die Lage bald wieder etwas besser werden wird
Deutschlands oberster Handwerker Hans Peter Wollseifer erklärt, warum sich die Rohstoffknappheit auf dem Bau entspannen wird, das die Preise aber zunächst nicht verändern sinken werden.
Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), steht auf dem Balkon vor seinem Büro in Berlin. Er vertritt die Interessen von 5,6 Millionen deutschen Handwerkern.
Bundestagswahl Wie soll es mit der Rente weitergehen? Was wollen die Parteien? Der SÜDKURIER macht den Wahlprogramm-Check
Müssen wir bis 70 arbeiten? Was haben CDU/CSU, Grüne, SPD, AfD, FDP und Linke in Sachen Rente vor? Der SÜDKURIER hat dazu einen Blick in die Programme geworfen. Es zeigt sich: Die Knackpunkte werden meist umgangen.
Eine Rentnerin schüttet den Inhalt ihres Geldbeutels auf den Küchentisch. Die Zukunft der Altersvorsorge steht in der Diskussion. Bild: dpa
Meinung Die Teststrategie wird zur Gelddruckmaschine – Spahn hat in der Corona-Krise nichts dazugelernt
Durch die völlig überhöhte Vergütung der Corona-Tests hat der Staat ein kleines Eldorado geschaffen, in dem die Gewinnmargen so hoch sein dürften wie sonst nur im Drogenhandel. Die Reaktion des Gesundheitsministers kommt wieder zu spät.
Jens Spahn (CDU, r), Bundesminister für Gesundheit, eröffnet eine Corona-Teststelle in einem Bus neben dem CDU-Bundestagsabgeordneten für Berlin Steglitz-Zehlendorf, Thomas Heilmann. Der Bus wurde von Heilmann gespendet.
Berlin Chefin des Automobilverbandes über die Einschläge durch die Coronakrise: „Ich sorge mich um die mittelständischen Zulieferer“
Hildegard Müller, die Chefin des Automobilverbands VDA, über mögliche Jobverluste bei Konzernen und Mittelständlern und saubere Mobilität.
Früher Energiewirtschafts-Lobbyistin, heute für die Automobilwirtschaft tätig: Hildegard Müller.
Politik Die SPD kann Wahlen gewinnen und die Grünen könnten die CDU im Bund schlagen: Fünf Lehren aus der Hamburger Wahl
Die Hansestadt hat gewählt. Auch wenn es eine Landtagswahl war, hat ein Teil der Ergebnisse Bedeutung für ganz Deutschland.
SPD Spitzenkandidat und Erster Bürgermeister Peter Tschentscher jubelt nach der ersten Prognose auf der Wahlparty seiner Partei.
Pressefreiheit Deutschen Korrespondenten in der Türkei droht der Rauswurf
Ankara macht ausländischen Journalisten das Leben schwer. Auch zwei SÜDKURIER-Korrespondenten sind betroffen – schon zum zweiten Mal wurde ihre Arbeitsgenehmigung nicht verlängert.
Im vergangenen Sommer waren die Türkei-Korrespondenten Thomas Seibert und Susanne Güsten auf Redaktionsbesuch beim SÜDKURIER.
Interview Wirtschaftsforscher Fratzscher zu den Konjunkturaussichten 2020: „Wir rechnen mit 150 000 neuen Jobs“
Der Ökonom Marcel Fratzscher warnt davor, die deutsche Wirtschaft schlechtzureden. Im Gespräch erklärt er, wo trotzdem Risiken für die Konjunktur liegen und weshalb er eine höhere Erbschaftssteuer für wichtig hält.
Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW).
Meinung SPD-Chefin Saskia Esken und CSU-Verkehrsminister Andreas Scheuer beharken sich – worum es geht? Mal wieder ums Tempolimit
Erst vor wenigen Wochen hat der Bundestag mit großer Mehrheit die Einführung eines Tempolimits abgelehnt. Durch das Hü und Hott einer neuerlichen Diskussion würde das Parlament an Glaubwürdigkeit einbüßen. Aus diesem Grunde sollte das Aufreger-Thema mindestens bis zur nächsten Legislaturperiode vertagt werden.
Saskia Esken, Bundesvorsitzende der SPD, und Norbert Walter-Borjans, Bundesvorsitzender der SPD, kommen zu einem Kennlerntreffen mit den Vorsitzenden der Unions-Parteien vor der Sitzung des Koalitionsausschusses in die Parlamentarische Gesellschaft.
Berlin Was soll nun werden, Kevin Kühnert?
Der Juso-Vorsitzende hat in der SPD Hoffnungen auf ein schnelles Ende der großen Koalition geweckt. Jetzt treffen die Hoffnungen auf raue Wirklichkeit. Kühnert rudert zurück.
Nachdenklich: Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert während einer Veranstaltung in Berlin.
Politik Das müssen Sie zur Grundrente wissen
  • Der Zuschlag für kleine Renten kommt
  • Die Rente kann um bis zu 80 Prozent steigen
Eine Rentnerin hält verschiedene Euroscheine in die Kamera. Darf auch sie sich bald über mehr Geld im Geldbeutel freuen?
Meinung Die Einigung zur Grundrente: Nach dem Krach ist vor dem Krach
In der hart errungenen Einigung zur Grundrente zwischen Union und SPD steckt jede Menge Zündstoff für Streit und Ärger. Weil Zank darüber vorprogrammiert ist, könnte es dazu kommen, dass sowohl CDU/CSU als auch SPD am Ende vom Wähler für die Grundrente nicht belohnt werden.
Maut Abgekartetes Spiel mit der Maut
Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat geänderte Mautverträge abgeschlossen und ist damit bewusst ein Risiko für den Bund eingegangen. Ein ablehnendes Urteil des EuGH dürfte die Bundesrepublik Millionen kosten.
Andreas Scheuer (CSU), Bundesverkehrsminister kommt in die Bredouille. Bild: dpa