Christoph Heuser

Christoph Heuser

Volontär
Christoph Heuser lässt sich als Volontär beim SÜDKURIER zum Redakteur ausbilden. Zuvor hat er in Marburg Jura studiert und mit dem ersten Staatsexamen abgeschlossen. Der passionierte Fußball-Schiedsrichter versuchte seine Leidenschaft für das Schreiben über viele Jahre mit seinem Lieblingssport zu verbinden, so etwa beim DFB oder dem Kicker Sportmagazin. Selbst überrascht wurde er nun davon, wie spannend es im Lokalen sein kann.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Christoph Heuser schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Meinung Berauschte Funktionäre bringen DFB in Not
Im großen Stil ließen DFB-Funtkionäre auf Partys die Pupen tanzen – auf Kosten ihres Arbeitsgebers. Ist damit der Status der Gemeinnützigkeit noch vertretbar?
Markdorf In Markdorf scheiden sich am Sinn des Feuerwerks die Geister
Der Verkauf von Raketen und Böllern ist im Vergleich zum Vorjahr rückläufig. Die gefragtesten Feuerwerkskörper sind nicht mehr Raketen. Die Notwendigkeit des Böllerns wird mancherorts in Frage gestellt.
Patrick Dimitriu ist Auszubildender im Edeka Sulger in der Mangoldstraße in Markdorf. Im Kassenbereich finden Freunde des Feuerwerks alles, was sie benötigen. Die Batterien haben den Raketen spätestens in diesem Jahr den Rang abgelaufen.
Markdorf Markdorf ist mit seinem Bischofsschloss kein Einzelfall: Bürgerentscheide liegen landesweit im Trend
  • Volksabstimmungen nehmen seit Jahren zu: Mittlerweile sind es landesweit rund 25 im Jahr
  • Gesenktes Quorum macht die Hürde kleiner: Initiativen haben es heute leichter, ihre Begehren durchzusetzen
  • Ein Blick auf die interessantesten Bürgerentscheide der vergangenen Jahre
  • Jubel bei Freibad-Entscheid in Waldshut, Bürgerzorn beim Thermalbad-Entscheid in Friedrichshafen
Der Bürgerentscheid zum Rathausumzug in Markdorf ist beileibe kein Einzelfall: Im Gegenteil: Landesweit gibt es Jahr für Jahr immer mehr Bürgerentscheide, aktuell sind es rund 25 im Jahr.
Markdorf Ein Tag unterwegs mit "Essen auf Rädern"
  • Markdorfer Sozialstation gibt täglich 450 Mahlzeiten aus
  • Angebot steht und fällt mit den Ehrenamtlichen
  • Der SÜDKURIER begleitet die Helfer an einem Tag
  • Ab 6 Uhr muss ein Rädchen ins andere greifen
Otto Peschel übergibt das Essen an seine Kollegin Erika Jakoubek, die es ins Auto lädt.
Bodenseekreis Kein Open Air im nächsten Jahr: Deshalb legt Meersburg eine Pause ein
Die Stadt Meersburg verzichtet im Jahr 2019 auf die Ausrichtung des Open Airs. Der Grund liegt in der gestiegenen Veranstaltungsdichte in der Region. Andere Gemeinde setzen auf ihre speziellen Konzepte. Der Markt ist insgesamt noch nicht gesättigt.
Am 18. August spielte Simple Minds in Meersburg: Frontmann Jim Kerr legt sich vor den rund 3000 Besuchern ins Zeug. Im nächsten Jahr wird es dort jedoch kein Open Air geben. Damit reagiert die Stadt auf die zunehmende Veranstaltungsdichte.