Christina Bömelburg

Christina Bömelburg

Lokalredakteurin Friedrichshafen
Christina Bömelburg hat während des Studiums als Praktikantin erstmals Redaktionsluft geschnuppert. Seit Abschluss ihrer journalistischen Ausbildung ist die in Friedrichshafen aufgewachsene „Neigschmeckte“ wieder in ihrer Heimatstadt tätig. Nach einigen Jahren als Außenposten der Onlineredaktion gehört sie seit 2016 wieder zum Team der Lokalredaktion.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Christina Bömelburg schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Friedrichshafen Raser, Tuner, Poser? Ein „Problempunkt“ ist der Hintere Hafen in dieser Hinsicht offenbar nicht mehr
Als „Szenetreffpunkt“ sorgte der Hintere Hafen in Friedrichshafen immer wieder für Diskussionen. Als „Problempunkt“ taucht er seit Jahren im Sicherheitsbericht der Stadt auf. Inzwischen sind Szene oder Probleme dort aber wohl nicht mehr in auffälligem Maße auszumachen.
Ein Parkplatz, aber offenbar nicht länger „Problempunkt“: der Hintere Hafen in Friedrichshafen.
Bodenseekreis Corona-Neuinfektionen im Bodenseekreis überschreiten ersten Warnwert. Übertragung häufig im privaten und familiären Umfeld
Der Bodenseekreis zählt noch immer zu den vergleichsweise am geringsten betroffenen Regionen in Baden-Württemberg, die Anzahl der Corona-Neuinfektionen steigt aber auch hier merklich. Weshalb die Sieben-Tage-Inzidenz, die nun über 35 liegt, nicht automatisch bestimmte Maßnahmen zur Folge hat und wie der Betrieb der Fieberambulanz in Friedrichshafen momentan geregelt ist.
Die Ausrufung der Pandemiestufe 3 durch das Land Baden-Württemberg hatte auch im Bodenseekreis Auswirkungen auf den Alltag. Auf Märkten in Friedrichshafen beispielsweise gilt seither Maskenpflicht.
Friedrichshafen/Immenstaad Herbstferien daheim? Langeweile muss da nicht aufkommen
Herbstferien! Und schon wieder bricht eine schulfreie Woche an, die viele Familien womöglich für eine kurze Reise genutzt hätten – wäre da nicht Corona. Freie Herbsttage lassen sich aber auch in Friedrichshafen und Umgebung abwechslungsreich gestalten. Einige Tipps, maximal eine kürzere Autofahrt entfernt, finden Sie hier.
Friedrichshafen Drei Corona-Fälle an der Bodensee-Schule: 100 Schüler und zwölf Lehrer bleiben vorerst zuhause
Eine Lehrkraft und zwei Schüler der Bodensee-Schule St. Martin in Friedrichshafen sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Für insgesamt rund 100 Schüler und zwölf Lehrer bedeutet das aktuell: Lernen und lehren von zuhause aus.
Friedrichshafen Steigende Infektionszahlen und verschärfte Reisebeschränkungen: Messe Eurobike in Friedrichshafen ist abgesagt
Coronabedingt war die Messe für die Fahrradbranche zunächst mit abgespecktem Konzept von Anfang September auf Ende November verlegt worden. Nun steht fest: Auch die Eurobike wird in diesem Jahr nicht stattfinden.
Die Eurobike sollte auch im Jahr der Corona-Pandemie die Möglichkeit zum fachlichen Austausch bieten, Mitte Oktober wurde sie nun aber endgültig abgesagt. (Archivbild)
Friedrichshafen Mit Park statt Parkplatz am Ufer und integrierter Veloring-Trasse: Pläne für Umgestaltung des Rotach-Ufers nehmen weiter Form an
Der hochwassersichere Ausbau der Rotach und die damit einhergehende Umgestaltung des Flussufers nehmen weiter Form an – zumindest auf dem Papier. Wie es bis zur Umsetzung weitergeht und was das mit dem Veloring, einem weiteren Großprojekt in Friedrichshafen, zu tun hat.
Hochwasser? Aktuell nicht. Schranken, die im Ernstfall die Wege im unteren Bereich des Flusses versperren, verhindern im Moment maximal einen Sturz ins Gebüsch. Der Hochwasserschutz ist dennoch ein wichtiges Thema, denn fest steht: Ein Jahrhunderthochwasser würde enorme Schäden anrichten.
Friedrichshafen Corona-Fall an Ludwig-Dürr-Schule: Zwei Klassen und sechs Lehrer bleiben vorerst zu Hause
Ein Schüler der Ludwig-Dürr-Schule in Friedrichshafen ist positiv auf Corona getestet worden.
Ludwig-Dürr-Schule in Friedrichshafen (Archivbild)
Friedrichshafen Aus der Baustelle ist die „Minibar“ geworden. Und die Eröffnung dürfte nun wirklich nur noch eine Frage von Tagen sein
Eigentlich wollte Mike Dilnot die „Minibar“ bereits im Juli öffnen. So schnell wie erhofft ging es allerdings nicht. Inzwischen steht der Eröffnung nun aber tatsächlich nicht mehr viel im Weg.
Aus der Baustelle ist eine Bar geworden. Sam Kretschmer und Mike Dilnot stoßen an: Bis Oktober soll der Eröffnung der „Minibar“ nun wirklich nichts mehr im Wege stehen.
Visual Story Der Weg für den Strom wird mit Diesel bereitet: Was auf der Südbahn zwischen Ravensburg und Friedrichshafen gerade passiert
Seit knapp zwei Wochen ist die Bahnstrecke zwischen Friedrichshafen und Ravensburg gesperrt. Der letzte mit einer solch umfangreichen Vollsperrung verbundene Abschnitt der Südbahn-Elektrifizierung hat begonnen. Diese Arbeiten stehen an, während Fahrgäste auf Busse umsteigen müssen.
Hier endet nicht nur der Bahnsteig, hier fehlt doch auch etwas? Um unter der Brücke ausreichend Höhe für die Oberleitung zu schaffen, werden die Gleise unter der Brochenzeller Straße tiefergelegt.
Friedrichshafen Lufthansa streicht Flüge zwischen Friedrichshafen und Frankfurt ab 1. Oktober erneut
Der jüngste Anlauf ist noch keine zwei Wochen her: Seit 3. September fliegt die Lufthansa vom Bodensee-Airport Friedrichshafen aus wieder fünfmal wöchentlich nach Frankfurt. Ende des Monats wird die Verbindung nun allerdings wieder ausgesetzt – auf unbestimmte Zeit.
Die Lufthansa nutzte den Flughafen Friedrichshafen erstmals 1929. Nun stellt sie den Flugbetrieb ab Friedrichshafen zum 1. Oktober wieder ein.
Friedrichshafen Wie Corona den Alltag in einer Häfler Hausarzt-Praxis verändert und weshalb die Pandemie eine Geduldsprobe bleibt – auch für Patienten
Ihr Hausarzt ist und bleibt für viele Menschen Ansprechpartner Nummer eins, wenn es um medizinische Fragen geht. Und Corona sorgt für zahllose Fragen. Die Ängste, die mit den Lockerungen zurückgingen, sind nun verstärkt wieder da, beobachtet Dr. Uwe Metzinger von der Gemeinschaftspraxis Ailingen. Im Interview schildert er, wie die Pandemie den Praxisalltag umkrempelt.
Mund auf, Stäbchen rein: Uwe Metzinger (rechts), Arzt in der Gemeinschaftspraxis Ailingen, hat am Flughafen in Friedrichshafen Passagiere aus Nordmazedonien auf Corona getestet. Sebastian Enke (links) vom Technischen Hilfswerk assistierte ihm dabei. (Archivbild)
Friedrichshafen Von trampelnden Nachbarn und Kariesgefahr: Zehn kuriose WLAN-Namen, die Netzsuchende in Friedrichshafen zum Schmunzeln bringen dürften
Den vom Anbieter gegebenen WLAN-Namen stehen lassen kann ja jeder. Wer in der Häfler Innenstadt auf Netzsuche ist, stößt dabei aber auch auf amüsante Alternativen zu Fritz!Box-XYZ und Co. Offen sind diese zehn Netzwerke zwar allesamt nicht, ihre Namen dafür umso unterhaltsamer.
Alles nur Werkseinstellung? Nein. Wer in der Häfler Innenstadt gelegentlich auf die Namen der WLAN-Netze in der Umgebung schaut, findet da auch kreative Router-Kennungen.
Friedrichshafen Selbst der schnelle Kaffee zwischendurch erfordert Papierkram. Aber werden auch überall Kontaktformulare ausgegeben?
Halten sich Gastronomen in Friedrichshafen an die Abstands- und Hygieneregeln? Ein Urlauber ärgert sich darüber, in mehreren Restaurants im Mai kein Kontaktformular bekommen zu haben. Die Stadt sagt: Überwiegend werden die Regeln eingehalten.
Name, Adresse, Telefonnummer und Zeitpunkt des Besuchs: Selbst ein schneller Kaffee zwischendurch sollte im Moment nicht ohne Papierkram zu bekommen sein.
Bodenseekreis Fähre im Kentern begriffen? Jetzt winken? Wann und warum Schiffe auf dem Bodensee wie tuten
In und um die Häfen ist es immer wieder zu hören, an Bord natürlich und manchmal trägt der Wind es auch ein Stück weit vom See aufs Land: Die Rede ist vom Tuten der Schiffe. Mal ist es nur ein kurzer Ton, mal aber auch ein langgezogener – und dann sind da noch ganze Tonfolgen. Wir haben nach der jeweiligen Bedeutung gefragt.
Insbesondere im Umfeld von Häfen wie hier im Bereich des BSB-Hafens in Friedrichshafen sind die Schallsignale häufig zu hören.
Immenstaad Schlange übernimmt sich: Diese Kröte war letztlich zu viel des Guten
Wie es Ringelnatter und Kröte inzwischen geht, ist nicht überliefert. Ulrike Seitz, die die spektakuläre Begegnung der beiden jüngst in Kippenhausen fotografiert hat, schildert aber: Zur Mahlzeit wurde die Kröte letztlich doch nicht.
Mit dieser Kröte hatte sich eine Ringelnatter, beobachtet bei Kippenhausen, übernommen. Nach einiger Zeit gab sie dieses Abendessen wieder auf.
Friedrichshafen Ab in den See? In zwei Häfler Bädern wird die Saison verlängert
Jetzt muss nur das Wetter im Spätsommer mitspielen: Auch das Wellenfreibad in Ailingen und das Häfler Strandbad öffnen in diesem coronabedingt eher kurzen Badesommer bis Ende September.
Ab in den See? Unter anderem im Häfler Strandbad ist das in diesem Jahr bis Ende September möglich.