Christina Bömelburg

Christina Bömelburg

Lokalredakteurin Friedrichshafen
Christina Bömelburg hat während des Studiums als Praktikantin erstmals Redaktionsluft geschnuppert. Seit Abschluss ihrer journalistischen Ausbildung ist die in Friedrichshafen aufgewachsene „Neigschmeckte“ wieder in ihrer Heimatstadt tätig. Nach einigen Jahren als Außenposten der Onlineredaktion gehört sie seit 2016 wieder zum Team der Lokalredaktion.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Christina Bömelburg schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Raser werden auf dem Parkplatz am Hinteren Hafen bereits durch Bodenschwellen ausgebremst.
Friedrichshafen Nach Beschwerden über Raser sind weitere Kontrollen geplant. So stuft die Polizei das Ergebnis der Aktion am Freitag ein
Von Dimensionen wie in Singen vor einigen Jahren ist das, was auf Straßen in Friedrichshafen passiert, Polizeirevier-Leiter Uwe Janitschek zufolge weit entfernt. Nach Beschwerden über Raser und Poser bleibt dennoch die Frage: Sind diese in Friedrichshafen ein Problem? Das Ergebnis einer gezielten Kontrollaktion stuft die Polizei als "keinesfalls auffällig" ein.
Im Herbst soll die Teststrecke für automatisiertes Fahren im Häfler Stadtverkehr in Betrieb genommen werden. Bis dahin werden neun Ampelanlagen so aufgerüstet, dass ein Datenaustausch mit Erprobungsfahrzeugen möglich ist. <em>Bild: Felix Kästle (dpa)</em>
Friedrichshafen Barrierefreie Ampeln an der Teststrecke für automatisiertes Fahren? Über den Antrag der Grünen wird erst im September beraten
Die Gemeinderatsfraktion der Grünen hat im Mai einen Antrag eingebracht, demzufolge die Ampelanlagen entlang der künftigen Teststrecke für automatisiertes Fahren barrierefrei gestaltet werden sollen. Unterbleibe diese Umrüstung. Darüber beraten wird erst nach der Sommerpause, "aus Kapazitätsgründen", wie die Stadtverwaltung begründet.
Stellenweise mag es sich für manchen Häfler anders anfühlen, die Kriminalitätsbelastung ist in Friedrichshafen allerdings niedrig. <em>Bild: Christina </em><em>Bömelburg</em>
Friedrichshafen Wie ist die Sicherheitslage in Friedrichshafen? Polizei-Vertreter stellen Zahlen aus der Kriminalitätsstatistik vor
In Friedrichshafen lebt es sich vergleichsweise sicher. Das geben zumindest die Zahlen aus der polizeilichen Kriminalstatistik her, die Gerold Sigg, Vizepräsident des Polizeipräsidiums Konstanz, und Uwe Janitschek, Leiter des Häfler Polizeireviers, am Montag in der Sitzung des Finanz- und Verwaltungsausschusses vorgestellt haben.