Christina Bömelburg

Christina Bömelburg

Lokalredakteurin Friedrichshafen
Christina Bömelburg hat während des Studiums als Praktikantin erstmals Redaktionsluft geschnuppert. Seit Abschluss ihrer journalistischen Ausbildung ist die in Friedrichshafen aufgewachsene „Neigschmeckte“ wieder in ihrer Heimatstadt tätig. Nach einigen Jahren als Außenposten der Onlineredaktion gehört sie seit 2016 wieder zum Team der Lokalredaktion.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Christina Bömelburg schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Bodenseekreis Nach mehr als 100.000 Piksern schließt das Kreisimpfzentrum in wenigen Wochen
Nach gut acht Monaten ist Schluss: Das Kreisimpfzentrum in Friedrichshafen öffnet am 30. September zum letzten Mal. Was nicht bedeutet, dass im Bodenseekreis danach keine Erst-, Zweit- oder auch Drittimpfungen gegen Corona mehr möglich sind.
Ein Blick ins Kreisimpfzentrum, das im Januar in der Messehalle A2 den Betrieb aufgenommen hat. Am 30. September wird es letztmals geöffnet sein. (Archivbild)
Friedrichshafen E-Scooter, überall E-Scooter: Was das Parken betrifft, besteht aber offensichtlich noch Übungsbedarf
Dass die Zahl an Elektro-Rollern in Friedrichshafen auf einen Schlag deutlich zugenommen hat, ist kaum zu übersehen. Allem Anschein nach werden sie auch rege genutzt. Die Art und Weise allerdings, wie die Fahrzeuge anschließend zurückgelassen werden, sorgt für Diskussionen.
Stolperfalle E-Scooter: In der Montafonstraße, gegenüber des Friedhofs, zeigt sich am Freitag, was im Netz bereits für Ärger sorgt. Nicht immer werden die Roller ordnungsgemäß abgestellt.
Bodenseekreis Inzidenz im Bodenseekreis am Wochenende über 30: Für die Corona-Regeln vor Ort spielt diese Entwicklung nun aber keine Rolle mehr
Die Zahl der als akut eingestuften Corona-Fälle im Bodenseekreis ist in der vergangenen Woche nahezu täglich gestiegen. Den vom hiesigen Gesundheitsamt erhobenen Daten zufolge werden in den Kliniken im Landkreis aktuell wieder Patienten im Zusammenhang mit Covid-19 behandelt.
Symbolbild
Friedrichshafen Wo all die Elektro-Roller in Friedrichshafen plötzlich herkommen
Lange waren sie in Friedrichshafen eher vereinzelt zu sehen, seit Donnerstag ist die Stadt voll davon: Wo all die E-Scooter herkommen und was Sie beachten müssen, wenn Sie einen leihen möchten.
Seit Donnerstag stehen und düsen vermehrt Elektro-Roller in Friedrichshafen herum.
Bodenseekreis Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 25,3: Bodenseekreis rutscht in Inzidenzstufe 2
Die Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis liegt mit 25,3 auch am Mittwoch – und damit den fünften Tag in Folge – über dem Schwellenwert 10. Ab Donnerstag gelten damit in einigen Lebensbereichen etwas strengere Corona-Regeln.
Nachdem seit einigen Tagen wieder mehr Corona-Tests im Bodenseekreis positiv ausfallen, gilt ab Donnerstag Inzidenzstufe 2.
Bodenseekreis Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis seit drei Tagen über 10: Was führte zum jüngsten Anstieg?
Die Corona-Infektionszahlen im Bodenseekreis bewegen sich weiterhin auf vergleichsweise niedrigem Niveau. Seit Samstag liegt die Sieben-Tage-Inzidenz allerdings erneut über 10. Ab Donnerstag könnte damit Inzidenzstufe 2 greifen. Was mit ausschlaggebend für den jüngsten Anstieg war und ob sich die Urlaubszeit mit Blick auf die Pandemie im Landkreis bemerkbar macht.
503 neue Corona-Fälle innerhalb eines Tages im Südwesten positiv ausgefallen. (Symbolbild)
Friedrichshafen Nach Mallorca geht es nun doch nicht. Ab Herbst ist aber ein anderes Flugziel wieder ab dem Bodensee-Airport erreichbar
Wer im Moment am Bodensee-Airport in Friedrichshafen eincheckt, der verabschiedet sich in aller Regel in den Sommerurlaub – es sei denn, die Reise sollte nach Mallorca gehen. Ab Mitte September dürften am Häfler Flughafen auch wieder vermehrt Reisende mit Aktentasche die Sicherheitskontrolle passieren.
Eine Lufthansa-Maschine am Flughafen Friedrichshafen. Ab 13. September fliegt die Airline von hier aus wieder nach Frankfurt. (Archivbild)
Bodenseekreis Vorerst bleibt es bei Stufe 1: Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis wieder unter 10
Die Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis bewegt sich weiter um den Schwellenwert von 10, lag den vom Landesgesundheitsamt (LGA) veröffentlichten Daten zufolge am Samstag und Sonntag aber wieder darunter. Vorerst werden die Corona-Regeln somit nicht verschärft.
Symbolbild
Bodenseekreis Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis aktuell über 10: Wann das welche Regel-Änderungen zur Folge haben könnte
Seit dem 2. Juli (3,2) ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis fast täglich gestiegen, am Donnerstag erstmals wieder über einen Wert, der in der Corona-Verordnung eine Rolle spielt. Wie das Gesundheitsamt das momentane Infektionsgeschehen im Landkreis einschätzt und was sich mit Inzidenzstufe 2 ändern würde.
Seit Anfang Juli werden wieder mehr Corona-Neuinfektionen im Bodenseekreis nachgewiesen. Das Infektionsgeschehen, wie es sich durch die labordiagnostischen Meldungen ans Gesundheitsamt darstellt, ist nach Einschätzung des Landratsamtes aber nach wie vor auf vergleichsweise niedrigem Niveau. (Symbolbild)
Bodenseekreis/Kreis Ravensburg Vorsicht, Hochspannung: Die Südbahn steht jetzt unter Strom
Alle Masten stehen, die Oberleitungen sind installiert und vor wenigen Tagen wurden Letztere auch unter Spannung gesetzt: Die Südbahn ist nun also im Grunde elektrifiziert. Was bis zur Inbetriebnahme im Dezember noch ansteht.
Ein Schild verweist in Niederbiegen auf die neue Oberleitungsanlage der Südbahn. Die Leitungen wurde vor wenigen Wochen komplett installiert. Für den Probebetrieb setzte die Bahn die Anlagen Anfang des Monats mit 15.000 Volt unter Spannung.
Bodenseekreis Ein Monat der Extreme – und ein Vorgeschmack auf den Sommer? Im Juni zeigte sich das Wetter am Bodensee nicht nur von seiner sonnigen Seite
Die Sonne schien häufiger, das Thermometer kletterte im Schnitt höher und deutlich mehr Regen fiel auch: Was langjährige Mittelwerte anbelangt, hat das Juni-Wetter am Bodensee in jeder Hinsicht einen draufgesetzt. Am eindrücklichsten dürften allerdings einige wenige Tage in Erinnerung bleiben.
Auch im Juli krachte es bereits: Dieses Foto zeigt ein über Efrizweiler, Friedrichshafen-Kluftern, aufziehendes Gewitter am Sonntagabend. Verheerende Unwetter wie im Juni blieben in diesem Monat bislang aber aus.
Friedrichshafen Vom Parken über den Schwimmbad-Besuch bis zur Hundesteuer: In Friedrichshafen wird bald vieles teurer
Hundebesitzer müssen in Friedrichshafen bald tiefer in die Tasche greifen. Parken, Schwimmbadbesuche und Bestattungen werden teurer. Vergnügungs- und Zweitwohnungssteuer werden angehoben und auch die Verwaltungsgebührensatzung überarbeitet. Der Grund? Gewissermaßen: Corona.
Unter anderem am Hinteren Hafen muss fürs Parken voraussichtlich ab August tiefer in die Tasche gegriffen werden.
Friedrichshafen Kurz, aber heftig und mit reichlich Regen: Gewitter sorgen in Friedrichshafen bis in die Nacht für etliche Feuerwehreinsätze
Unwetter mit Starkregen und Hagel sind am Mittwochabend über den Südwesten gezogen. Die Feuerwehr Friedrichshafen war mit Unterstützung aus Immenstaad und Meckenbeuren bis Donnerstagmorgen im Einsatz.
Das erste Gewitter am Mittwochabend endete so schnell, wie es begonnen hatte, hinterließ aber beispielsweise an der Uferpromenade deutliche Spuren.
Friedrichshafen Eine jährlich am Rathaus gehisste Regenbogenflagge? Weshalb dieser Antrag für Diskussionen sorgen wird
Flattert am 17. Mai künftig eine Regenbogenflagge am Rathaus in Friedrichshafen? Einen entsprechenden Antrag stellen sechs der Häfler Gemeinderatsfraktionen. Für Toleranz und Vielfalt setzt sich auch die siebte Fraktion nach eigenem Bekunden ein – und erklärt, weshalb sie sich dem Antrag dennoch nicht anschließt.
Die Unterzeichner des Antrags, jeweils im Namen ihrer Ratsfraktion: Simona Sohm (Netzwerk für Friedrichshafen), Anna Hochmuth (Bündnis 90/Die Grünen, Markus Steybe (FDP), Sylvia Hiß-Petrowitz (ÖDP/Parteilos), Sander Frank (SPD/Die Linke) und Angelika Drießen (Freie Wähler).
Friedrichshafen Mitte Mai beginnt die Badesaison – eigentlich. Corona könnte die Eröffnung der Freibäder am Bodensee allerdings erneut verzögern
Im Mai beginnt die Saison im Häfler Strandbad, im Wellenfreibad in Ailingen sowie im Frei- und Seebad Fischbach – eigentlich. „Sobald eine Öffnung möglich ist, werden wir die Freibäder öffnen“, teilt die Stadt Friedrichshafen mit. Über das Wann und das Wie wird an anderer Stelle entschieden.
Ab in den See oder zurück in Richtung Liegewiese: Im Häfler Strandbad waren die Wege im vergangenen Jahr deutlich sichtbar geregelt. (Archivbild)
Friedrichshafen Ob mit oder ohne Massenstart auf gemeinsamer Strecke: Der Startschuss für den ZF-Firmenlauf fällt am 1. Juli
Ein Massenstart, wie es ihn zuletzt 2019 auf dem Gelände der Messe Friedrichshafen gab, erscheint im Moment kaum vorstellbar. Ein gemeinsames Erlebnis wollen die Organisatoren des ZF-Firmenlaufs aber auch im zweiten Corona-Jahr in jedem Fall möglich machen.
Ein Massenstart wie hier im Jahr 2018 erscheint im Moment kaum vorstellbar. Fest steht aber: Der Firmenlauf findet 2021 statt – im Zweifelsfall in virtueller Form. (Archivbild)