Birgit Holzer

Korrespondentin Paris
Birgit Holzer folgte ihrem Faible für Frankreich, als sie 2009 nach Paris ging – Leben und arbeiten in der Stadt der Liebe. Als Korrespondentin deckt sie politische und wirtschaftliche, bunte und Reise-Themen ab. Zuvor hatte sie ein Studium der Literatur- und Kommunikationswissenschaft, die katholische Journalistenschule ifp und ein Volontariat bei der Mittelbayerische Zeitung in Regensburg absolviert.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Birgit Holzer schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Wochenende Luxusgut Trüffel: Schwarze Diamanten aus der Erde
Trüffel sind nur etwas für Superreiche und werden von Schweinen ausgegraben? In der Drôme im Südosten Frankreich, der größten Trüffel-Region des Landes, mag man solche Vorurteile nicht.
Hier gilt der edle Pilz als historisches Produkt der Region. Unsere Reporterin Birgit Holzer war vor Ort.
Ein gutes Team: Virginie Feraud-Simian mit ihrer Hündin „Hélice“.
Wochenende Ortstermin in Paris: Rettet die Bistros!
Weil die Zahl der typischen, gemütlichen Lokale in Paris wie auch auf dem Land seit Jahren zurückgeht, will ein Chef die französische Terrassen- und Bistro-Kultur auf die Weltkulturerbe-Liste der Unesco setzen lassen
Ein Bistro, wie es im Buche steht: Den ganzen Tag geöffnet, gutes Essen, für jeden da.
Paris Chaostage in Paris
  • Der Streik gegen die Rentenreform macht keine Pause
  • Angespannte Stimmung in den Zügen
  • Schaffner müssen wütende Passagiere beruhigen
Pendler stehen am Bahnhof Gare de Lyon an, um in einen Zug zu steigen. Die Gewerkschaften planen auch für Januar Streiks. Bild: dpa
Comic Der neue „Asterix“ ist da und bringt ein pubertierendes Mädchen mit
„Dong!“ – „Paff!“ – „Pock!“ Im „Asterix“-Band Nummer 38 spielen nicht nur unsere Lieblingsgallier Asterix und Obelix die Hauptrollen, sondern auch ein Teenager namens Adrenaline. Bei der schnippischen Tochter eines großen Gallierfürsten ist der Name Programm: Sie stellt so ziemlich alles auf den Kopf.
Zeichner Didier Conrad (links) und Texter Jean-Yves Ferri bei der Vorstellung von „Die Tochter des Vercingetorix“.
Macau / Bordeaux Eine Weinregion muss umdenken: Der Bordeaux der Zukunft
Der Klimawandel hat längst auch Frankreichs größte Weinregion im Südwesten des Landes erreicht. Dort versucht man, sich anzupassen, auch mit neuen Rebsorten. Unsere Korrespondentin Birgit Holzer war vor Ort.
Er probiert Neues aus: Jérôme Pineau verwaltet die Weingüter „Château Belle-Vue“ und „Château Bolaire“.
Kunst Leonardo da Vinci, der Superstar des 15. Jahrhunderts
Ende Oktober eröffnet in Paris eine Ausstellung zum 500. Todestags des italienischen Künstlers. Die Tickets sind heiß begehrt und man merkt schon jetzt: Die Sucht nach immer neuen Superlativen hat nun auch die Museen erfasst.
Zwei Frauen steht im Mai 2019 in Mailand vor dem Hologramm eines Selbstporträts von Leonardo da Vinci.
Frankreich Wer war eigentlich „Charlie Hebdo“?
23 Jahre lang arbeitete der Zeichner Luz für das französische Satiremagazin „Charlie Hebdo“, auf das im Januar 2015 ein Terror-Anschlag verübt wurde. Nun erlaubt ein Buch über seine Erfahrungen allen, die damals ihre Solidarität bekundete, einen Blick hinter die Kulissen.
Dieses Titelbild zeichnete Luz für die erste Ausgabe von „Charlie Hebdo“ nach dem Anschlag.
Geschichte Die Befreiung von Paris
Vor 75 Jahren kapitulierten die deutschen Besatzer in Paris. Ein neues Museum in der französischen Hauptstadt erinnert daran
Am 25. August 1945 feiern Menschen auf der Rue de Rivoli die Befreiung von Paris.
Geschichte D-Day: Als Tausende für die Freiheit starben
  • Vor 75 Jahren landeten alliierte Truppen in der Normandiee
  • Die Invasion leitete das Kriegsende in Europa ein
  • Wie Historiker die Ereignisse heute bewerten
Ein US-Landungsboot mit Marine-Infanteristen fährt auf die Steilküste zu.