Benjamin Brumm

Benjamin Brumm

Leiter Lokalredaktion Konstanz
Benjamin Brumm hat beim SÜDKURIER volontiert. Studiert hat er in Stuttgart die Lehramt-Traumkombination Englisch und Geschichte, an die Schule zurück ist er dennoch nicht gewechselt. Stattdessen hat er einige Jahre als freier Journalist für unterschiedliche Medien in der Landeshauptstadt gearbeitet. Benjamin Brumm leidet vom Bodensee aus mit dem VfB Stuttgart und leitet seit Oktober 2018 die Lokalredaktion Konstanz.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Benjamin Brumm schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Konstanz Nach Aufsehen um Rechtsstreit mit dem Wissenschaftsministerium: Gericht hat die Klage der HTWG-Kanzlerin abgewiesen
Heute hat das Verwaltungsgericht über die Klage der erkrankten Konstanzer Hochschul-Kanzlerin geurteilt. Sie wehrt sich gegen eine Anweisung des Wissenschaftsministeriums, durch einen Amtsarzt ihre Dienstfähigkeit untersuchen zu lassen. Für die HTWG ist durch den zusätzlichen bevorstehenden Wechsel auf der Position des Präsidenten die unbesetzte Kanzler-Stelle ein Problem. Am Donnerstagnachmittag hat das Gericht mitgeteilt, dass die Klage abgewiesen wurde. Wir halten Sie auf dem Laufenden.
Unverkennbar: Der Innenhof des HTWG-Campus am Seerhein in Konstanz.
Konstanz Das Maxx-e-motion soll bis Ende August an einen Investor verkauft werden, gegen die Euro-Concept-Chefs wird nun ermittelt
Was geschieht nach der Pleite von Euro Concept mit dem Maxx-e-motion-Grundstück? Während der vorläufige Insolvenzverwalter daran arbeitet, das Gesamtprojekt doch noch entstehen zu lassen, rücken mutmaßlich geprellte Anleger den Köpfen des Firmenkonstrukts juristisch auf den Leib. Der Ex-Euro-Concept-Chef sagt, er sei trotz der begonnenen Ermittlungen „weitgehend entspannt und relaxt“.
Wie geht es auf der Baustelle für das Maxx-e-motion in Konstanz weiter – und geht es überhaupt weiter? An einem Verkauf des Gesamtprojekts arbeitet inzwischen ein vorläufiger Insolvenzverwalter.
Konstanz „Heute kann ich offen über meine Alkoholsucht reden“: Zwei Konstanzer erzählen, wie sie trocken werden konnten
Alkohol gehört in unserer Gesellschaft zur Normalität. Ein Großteil der Menschen kann kontrolliert mit dieser Droge umgehen. Für einige aber ist auch ein Schluck schon zu viel, um zurück in die Alkoholsucht zu geraten. Eine Frau und ein Mann aus Konstanz berichten, wie sie mithilfe der Anonymen Alkoholiker ein neues Leben führen können.
Zwei mittlerweile trockene Alkoholiker aus Konstanz berichten, wie sie über die Selbsthilfegruppe Anonyme Alkoholiker (AA) aus ihrer Sucht gelangt sind. Die bekannten Medaillen tragen auch sie stets bei sich.
Konstanz/Kreuzlingen Konstanz kennt ihn, er kennt Konstanz: Dem Kreuzlinger Urs Portmann macht bei Zigarren und Pfeifen so schnell keiner etwas vor
Manche sagen, seine Welt sei aus der Zeit gefallen: Im Geschäft darf in einem Teilbereich noch geraucht werden, die Klimaanlagen bollern als gäbe es keinen weltweiten Klimawandel. Doch Urs Portmann steht für Genuss – und mit seinem Laden direkt an der Grenze nach Konstanz auch für ein Stück Völkerverständigung.
Konstanz Ein Polizei-Hubschrauber hat zunächst routinemäßig die Gewässer um Konstanz kontrolliert und wird dann für akute Suchmaßnahmen benötigt
Ein Hubschrauber der Polizei ist seit Mittwochmorgen gegen 9 Uhr im Einsatz über Konstanz. Aus einem Routine-Einsatz wurde kurze Zeit später eine Personensuche per Wärmebildkamera. Zeitgleich war die Konstanzer Polizei noch mit einer bereits wieder aufgefundenen flüchtigen Person aus dem Zentrum für Psychiatrie beschäftigt.
ARCHIV – ILLUSTRATION – Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet am 11.09.2014 in Frankfurt (Oder) (Brandenburg). Foto: Patrick Pleul/dpa (zu dpa „Polizei in Ostprignitz-Ruppin braucht nach Notruf am längsten“ vom 28.11.2015) +++(c) dpa – Bildfunk+++ | Verwendung weltweit