Jörg Büsche

Freier Mitarbeiter
Jörg Büsche schreibt seit 1998 als freier, seit 2007 als angestellter Mitarbeiter für den SÜDKURIER. In Bonn und Köln hat er Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, außerdem Germanistik und Erziehungswissenschaft studiert. Zum SÜDKURIER ist er durch ein Praktikum im Rahmen einer Ausbildung zum Medienwirt gekommen. Seither schlägt sein Herz – ihn selber überraschend – für lokale Themen.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Jörg Büsche schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Markdorf Eindrücke vom Bürgerdialog-Auftakt zur Stadtentwicklung in Markdorf
Zwischen 150 und 200 Bürger kamen am Samstagnachmittag in die Markdorfer Stadthalle, um beim Auftakt zum Bürgerdialog der Stadt zur künftigen Stadtentwicklung mitzuwirken. Sowohl Bürgermeister Georg Riedmann wie auch Referent Professor Frank Brettschneider zeigten sich beeindruckt von der Resonanz – vor allem angesichts des strahlenden Frühlingswetters, das bei Temperaturen um die 18 Grad eigentlich nach draußen lockte. Nach den Einführungen und Vorträgen hatten die Besucher die Möglichkeit, in Workshops an verschiedenen Tischen ihre eigenen Ideen zur Stadtentwicklung zu entwickeln und für Verwaltung und Gemeinderat aufzuschreiben. Der Bürgerdialog startet mit dem Projekt Rathaus, soll aber auf die Innenstadt inklusive Rathausareal und Bischofsschloss wie auch generell auf die Ausrichtung der künftigen Stadtentwicklung ausgeweitet werden.
Markdorf Gibt es künftig Roboter statt Handpuppen in den Kindergärten?
An der Justus-von-Liebig-Schule in Markdorf probieren künftige Erzieher digitale Geräte aus, um sie auf ihre Tauglichkeit für Kindergärten zu testen. In den Kindergärten selber in der Gehrenbergstadt herrscht eher Skepsis, wie sinnvoll dies ist. Eine Frage, über die auch bundesweit diskutiert wird.
Die kreative Seite der digitalen Technik (von links): Stefan Welinsky, David Spirik, Zeliha Uzun und Mary Thuita erproben Leuchtdioden in selbstgemalten Bildern.
Markdorf Amphibienschutz braucht einen langen Atem und rettet viele Leben
Mitglieder des BUND tragen in Markdorf wieder Kröten über die Fahrbahn. In diesem Jahr scheinen es etwas weniger an der Kreisstraße¦7744 zu sein. Aber jede gefangene Kröte wird auf der Laichwanderung nicht mehr von einem Auto überfahren.
Auf dem Weg zum Laichplatz in den Eimer gefallen. Ihr Glück, so kommt sie sicher über die Kreisstraße.
Markdorf Was die Seelsorger bei ihrem Glauben antreibt
Glaubensgespräche werden in der Seelsorgeeinheit Markdorf zur Fastenzeit mit Gemeindereferentin Stefania Menga, Diakon Klaus Hermle, Pfarrer Ulrich Hund und Vikar Simon Dreher angeboten. Das Motto lautet: „Ja, was glaubst denn du?“
Wollen erzählen, wie sie es mit ihrem Glauben halten: Stefania Menga, Klaus Hermle, Ulrich Hund und Simon Dreher.