Aurelia Scherrer

Freie Mitarbeiterin
Aurelia Scherrer ist gebürtige Konstanzerin und hat nach dem Abitur am humanistischen Heinrich-Suso-Gymnasium die Journalistenschule St. Gallen absolviert. Seither arbeitet sie als freie Journalistin, vor allem natürlich – wie kann es als Konstanzerin auch anders sein – für die Lokalredaktion Konstanz ihrer Heimatzeitung SÜDKURIER.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Aurelia Scherrer schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Konstanz Trend zum coronasicheren Urlaub: Camping-Ferien sind in Pandemiezeiten im Aufwind
Die Anbieter im Kreis Konstanz bereiten sich jetzt bereits auf den Saisonstart vor, obwohl noch unklar ist, ab wann Campingplätze öffnen dürfen. Viele Interessenten haben schon für die Sommerferien gebucht.
Naturnahe Erholung an der frischen Luft liegt im Trend. Camping-Urlaube sind im Trend, denn die Reisewilligen empfinden diese Variante in Pandemiezeiten als sicherste Möglichkeit. Bilder: Aurelia Scherrer
Reichenau Mit dem Traum vom eigenen Weinberg einmal um die Welt – und zur Verwirklichung zurück in die Heimat
Er hat seine Berufung gefunden: Winzer. Julian Moser aus Dingelsdorf ist fasziniert von der Natur und lässt seiner Experimentierfreude freien Lauf. Auf der Insel Reichenau hat er jetzt seinen eigenen Weinbaubetrieb gegründet. Bis dahin war es aber ein weiter Weg – vom Studium am Weincampus Neustadt an der Weinstraße über Südtirol und Neuseeland.
Julian Moser erzeugt Bio-Wein aus der Region. Mit seinem eigenen Weinbaubetrieb auf der Insel Reichenau hat der 27-jährige Dingelsdorfer seinen Traum realisiert.
Konstanz Schau mir in die Augen: Ein neuer Blickfang ziert die sonst so graue Marktstätten-Unterführung in Konstanz
In der Unterführung an der Marktstätte zieht nun ein Graffiti-Kunstwerk die Blicke auf sich. Es entstand als Probelauf für die Freiluftgalerie, die im Zuge der letzten Sanierung-Phase entstehen soll. Für diese sowie Wandfliesen und Beleuchtung sind rund 400.000 Euro veranschlagt. Über die Bereitstellung soll der Gemeinderat am 11. März entscheiden.
Mit der Probebemusterung soll dargestellt werden, wie die Urban Art Gallery in der Unterführung an der Konstanzer Marktstätte wirken könnte.
Konstanz Wenn die Bräute Trauer tragen: Ein Konstanzer Geschäft macht über das Schaufenster auf die Probleme der Hochzeitsbranche aufmerksam
Die in zauberhafte, weiße Hochzeitskleider gewandeten Schaufensterpuppen tragen jetzt schwarz. Daneben ist in ebenfalls schwarzen Lettern zu lesen: „Der Einzelhandel stirbt! Keine Hilfen seit März 2020! Verkäufer zwischen Tüll und Tränen! Wir wollen nicht leise sterben!“
Hilferuf der Hochzeitsbranche: Auch Ina Naudé (links) und Karin Secci (rechts) vom Konstanzer Fachgeschäft Brautmoden am See beteiligen sich an der bundesweiten Aktion und haben ihr Schaufenster entsprechend dekoriert.
Konstanz Die Kameler haben einen neuen Leithengst: Alexander Riedmann führt ab sofort die Narrengesellschaft
Jetzt ist das streng gehütete Geheimnis endlich gelüftet. Natürlich wussten alle Kameler und Kamelinchen, dass Präsident Markus Nabholz das Narrenzepter am Aschermittwoch übergeben wird. Aber an wen?
Alexander Riedmann (rechts) tritt die Nachfolge von Markus Nabholz (links) als Präsident der Narrengesellschaft Kamelia Paradies an. Im Hintergrund Schriftführerin Swantje Kunze und Finanzkamel Dieter Kessler.
Konstanz Schont die fasnachtslose Zeit den Geldbeutel der Narren? Ein Trugschluss: Die Geldbeutelwäscherzunft hat ihre Berechtigung
Keine Fasnacht – keine Möglichkeit sein Geld zu verprassen. Da müssten die Portemonnaies noch prall gefüllt sein und eine Wäsche unnötig. Hat die Geldbeutelwäscherzunft jetzt keine Berechtigung mehr? „Oh doch, mehr denn je“, sagt Zunftmeister Hans-Peter Kratzer. „Die Geldbeutel sind trotzdem leer. Und ich überlege, ob ich am Aschermittwoch zum Karl-Steuer-Brunnen gehe und ihn coronakonform wasche.“
„Aufgrund des Lockdowns sind die Portemonnaies trotzdem leer“, stellt Hans-Peter Kratzer, Zunftmeister der Geldbeutelwäscherzunft, fest.
Konstanz Närrisch nachgefragt: Warum wollen die Schneckenbürgler immer den längsten Narrenbaum haben, Herr Stöß?
Jürgen Stöß, Präsident der Narrengesellschaft Schneckenburg, spricht im Interview über die Hintergründe des Brauchtums des Narrenbaums und erklärt, weshalb die Schneckenbürgler immer den längsten haben wollen und wie viele Männer es braucht, um den Baum aufzurichten. Außerdem wagt er einen Blick ins Jahr 2050. Wie wird das Narrenbaumsetzen der Zukunft aussehen?
Stolz posiert Schneckenburg-Präsident Jürgen Stöß vor seinem Narrenbaum-Bausatz.
Konstanz Der Schmotzige Dunschtig wird nicht wie gewohnt stattfinden. Was bedeutet das für die Berufstätigen, die sonst fasnachtsfrei hätten?
Kindergarten- und Schulbefreiungen, Rathausbefreiung, Trubel in den Gassen und auf den Plätzen – das findet alles nicht statt. Wird der Schmotzige Dunschtig also ein Arbeitstag wie (fast) jeder andere? Wir haben bei der Stadt und in Geschäften des täglichen Bedarfs nachgefragt – und „kulinarische Stimmungsaufheller“ entdeckt.
Buntes Treiben wird es am Schmotzige Dunschtig nicht geben. Die Geschäfte werden normal öffnen, darunter die Bäckerei Laib & Seele. Geschäftsführer Robert Martin und Mitarbeiterin Conny Menge haben das Geschäft fasnächtlich dekoriert.
Konstanz Ein bisschen Fasnacht für die jüngsten Konstanzer: Wie Kitas und Grundschulen das Brauchtum pflegen
Für die Kinder ist es dieses Jahr doppelt schwer. Ihr Kita- und Schulalltag ist aufgrund Corona ein ganz anderer, und dann fällt die Fasnacht auch weitgehend aus. Einige Kindertagesstätten und Grundschulen wollen den Kindern in der Notbetreuung dennoch etwas närrische Freude bieten, auch wenn an eine Befreiung der Einrichtungen am Schmotzigen Dunschtig nicht zu denken ist.
So hat der Münsterkindergarten dekoriert.
Konstanz Ein Fasnachtsspiel für das Smartphone: Die Elefanten AG überrascht mit ungewöhnlicher Idee
Auf dem Handy spielen und ganz nebenbei viel Wissen über die Konstanzer Fasnacht sammeln? Das geht – dank der Elefanten AG, die ein lustiges, überraschendes und interaktives Spiel entwickelt hat. Am Schmotzigen Dunschtig geht es los und kann bis Aschermittwoch gespielt werden.
An den Fasnachtstagen lädt die Elefanten AG – hier Vize-Präsident Markus Keilbach mit Freundin Nicole Karcher – gemeinsam mit den organisierten Narren ein, daheim zu bleiben und das eigens entwickelte #HoNarroDehom – Spiel zu spielen.
Konstanz #HoNarroDehom: In der Krise halten die Konstanzer Narren zusammen und pflegen das Brauchtum digital
Das hat schon Züge einer kleinen Sensation: Waren sich früher die organisierten Narren nicht immer grün, so halten sie in der Krise jetzt zusammen. Unter dem Motto #HoNarroDehom hat sich das Gros der organisierten Narren – laut Anja Fuchs von der Konstanzer Blätzlebuebe-Zunft seien es rund 70 Vereine und Zünfte – zusammengefunden und sich zur einer Ideenschmiede formiert.
Die Mehrheit der organisierten Narren – hier stellvertretend Anja Fuchs von der Konstanzer Blätzlebuebe-Zunft (links) und Nina Bröker von der Narrengesellschaft Kamelia Paradies – hat sich unter #HoNarroDehom zusammengeschlossen und Fasnachts-Care-Pakete für Konstanzer Kitas und Grundschulen gepackt.
Video Coro Narro! Ein neu gedichtetes Konstanzer Narrensprüchle – passend zur Fasnacht dehom
Mit der Narrenruf-Adaption „Coro Narro“ hat Reinhold König seine Bekannte Verena Keller zum Dichten inspiriert. Das ungewöhnliche Narrensprüchle, das die Umstände der Fasnacht 2021 widerspiegelt, können Sie hier im Video sehen.
Fasnacht dehom: Mit einem Narrensprüchle mahnen Verena Keller und Reinhold König alle Mäschgerle zur Vernunft.
Konstanz Benjamin Fuchs brennt für Hochprozentiges: Was macht eigentlich ein Edelbrand-Sommelier?
Obstbauer Benjamin Fuchs beschreibt, bewertet und definiert Spirituosen. Der Edelbrand-Sommelier aus Oberdorf stellt auch selbst exklusive Brände her. Wie kommt er zu diesem Beruf? Und wie übersteht er 65 Kostproben innerhalb von zwei Tagen?
Zum Wohl: Benjamin Fuchs hat sich zum Edelbrandsommelier ausbilden lassen. Er liebt die akademische Herangehensweise an das facettenreiche Thema, bei der laut Fuchs die Sinne geschult und geschärft werden.
Konstanz Wirtin Bernadette Kube hat das Salzbüchsle für die Fasnacht geschmückt. Sie sagt: „Es braucht positive Dinge in dieser Zeit“
Fasnacht wird wegen Corona ins Internet verlagert, an Kneipenfasnacht ist gar nicht zu denken. Trotzdem hat die Wirtin mit dem Spitznamen Peggy die Schaufenster des Salzbüchsles dekoriert – bei ihr findet 2021 die Fasnacht im Herzen statt.
Salzbüchsle-Wirtin Bernadette Jube – besser bekannt unter dem Namen Peggy – hat ihr  Lokal schon fasnächtlich geschmückt, auch wenn es keine Kneipenfasnacht geben wird. Bild: Aurelia Scherrer
Konstanz Schritt für Schritt durchs Schulgebäude: Die Sanierung der Geschwister-Scholl-Schule ist in vollem Gang
Bis zum Jahr 2024 sollen die Klassenzimmer fertiggestellt sein. In der Zwischenzeit findet der Unterricht unter anderem in einem Schulraumprovisorium statt. Im Schulhaus erfolgt die Bauausführung etappenweise – und in enger Absprache zwischen Projektleitung, Architekten und Schulleitung.
Die Sanierungsarbeiten an der denkmalgeschützten Geschwister-Scholl-Schule gehen zügig voran, stellen Schulleiter Thomas Adam, Architekt Tobias Strecker und Hochbauamtsleiter Thomas Stegmann (v. l.) fest.
Konstanz/Überlingen Pendler dürfen aufatmen: Die MS Seegold verkehrt auch diesen Winter zwischen Wallhausen und Überlingen
Das Wallhauser Schifffahrtsunternehmen Giess, das seit vielen Jahren die Wasserverbindung zwischen Wallhausen und Überlingen gewährleistet, hat den Winterbetrieb des Motorschiffs Seegold doch nicht eingestellt. Letztlich gab es eine Einigung zwischen dem privaten Unternehmen und den Städten Überlingen und Konstanz.
Die Seegold im Abendlicht. Für ihren Betrieb im Winter gibt es jetzt einen etwas höheren Zuschuss von Konstanz und Überlingen.