Aurelia Scherrer

Aurelia Scherrer

Redakteurin Lokalredaktion Konstanz
Aurelia Scherrer ist gebürtige Konstanzerin und hat nach dem Abitur am humanistischen Heinrich-Suso-Gymnasium die Journalistenschule St. Gallen absolviert. Seither arbeitete sie als hauptberuflich freie Journalistin, vor allem natürlich für ihre Heimatzeitung SÜDKURIER. Seit dem 1. April 2022 ist sie festangestellte Redakteurin in der Lokalredaktion Konstanz.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Aurelia Scherrer schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Visual Story Der Morgen danach: Müll, Müll und nochmals Müll am Konstanzer Ufer
Ob Festival- oder Schönwetter-Wochenende: An See- und Rheinufer treffen sich Feierfreudige und lassen alles stehen und liegen. Wer räumt auf? Die Mitarbeiter der Technischen Betriebe. Wir haben sie begleitet.
Kaum beginnt der Frühling, schon ist die Freiluft-Partysaison eröffnet und die Feiernden lassen alles stehen und liegen, wie hier in der ...
Visual Story Exklusiver Einblick: Was ist hinter den massiven Stahltüren der Landeszentralbank zu entdecken?
Im Gebäude der einstigen Landeszentralbank steht die Zeit still. Beim Rundgang durch die Räume scheinen die 80er Jahre wieder aufzuleben, denn nicht nur der Bunker im Keller stammt aus der Zeit des Kalten Krieges.
Konstanz Wie geht es weiter mit der Landeszentralbank? Drei Aspekte zur Umnutzung des Konstanzer Anwesens
Die Katze ist aus dem Sack: Die seit mehr als einem Jahrzehnt leerstehende Landeszentralbank soll 2024 als Gesundheitszentrum eröffnen. Was soll sonst noch in das Anwesen einziehen? Und welche Baumaßnahmen sind geplant?
Es tut sich bald was in der ehemaligen Landeszentralbank in der Unteren Laube in Konstanz.
Konstanz Das Bahnhofsplatz-Provisorium: Wann geht es mit der Umsetzung des C-Konzepts in Konstanz weiter?
Der Bahnhofsplatz soll umgestaltet werden und beim Lago ein Kreisverkehr entstehen. Beide Bauprojekte hätten schon längst fertig sein sollen. Wann geht es endlich los?
Schon viele Jahre auf der städtischen Agenda ist die Umgestaltung des Konstanzer Bahnhofsplatzes und der Bau eines Kreisverkehrs vor dem ...
Konstanz Langjähriger Leerstand in der Altstadt: Nach zwölf Jahren soll dies im Jahr 2024 endlich passé sein
Die Landeszentralbank an der Unteren Laube gehört schon längst der Vergangenheit an. Seit rund zwölf Jahren steht das Gebäude in zentraler Lage leer. Was passiert jetzt damit?
Gebäude der ehemaligen Landeszentralbank in Konstanz steht seit langem leer. Laut Pressemitteilung eines Fitness-Studios soll ab 2024 in ...
Konstanz Lieferengpässe, Preissteigerungen und Mitarbeitermangel: Wo soll das hinführen?
Die Hauptgeschäftsführer der Wirtschaftskammern blicken sorgenvoll in die nahe Zukunft. Sie sprechen von einer multiplen Problemlage, die es auch in Konstanz zu meistern gilt – allerdings nicht mit Steuererhöhungen.
Einige Branchen, darunter der Bausektor, hatten die Auswirkungen der Corona-Pandemie kaum zu spüren gekommen. Das ändert sich jetzt, ...
Konstanz Polizei sucht nach dreistem Dieb und Unfallflüchtigem
2000 Euro Schaden verursachte ein Unbekannter an einem Mercedes, während ein Dieb Gegenstände im Wert von mehreren hundert Euro bei einem Autoaufbruch erbeutete.
Konstanz Unfall auf dem Bodanrück: Junger Autofahrer kommt schwer verletzt ins Krankenhaus
Zwischen Dingelsdorf und Dettingen ist ein junger Mann mit seinem Auto von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Er wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt, die Feuerwehr musste ihn befreien.
Ein 18-Jähriger ist bei einem Unfall schwer verletzt worden. Er war auf dem Weg von Dettingen in Richtung Dingelsdorf.
Konstanz Unfall auf der Westtangente: Feuerwehr befreit Autofahrer aus Fahrzeug
Auf der Konstanzer Westtangente verunglückt ein Autofahrer. Für seine Rettung muss die Straße gesperrt werden.
Am Morgen des 5. Mai ist es auf der Westtangente zu einem Unfall gekommen. Die Feuerwehr rückte zur L221 aus und befreite eine Person ...
Konstanz Wird Konstanz wortbrüchig? Nun entscheidet der Rat über das Gemeinschaftsprojekt Marienschlucht
Drei Gemeinden – ein Projekt: Damit Wanderer wieder durch die Naturoase gelangen, sind bauliche Maßnahmen notwendig. Der Plan und die Kostenkalkulation sind fertig. Einige Stadträte würden gerne ausscheren.
Für die Sicherheit der Wanderfreunde: Damit die Marienschlucht wieder begehbar wird, ist ein Steg in zehn Metern Höhe geplant, mitsamt ...
Konstanz Schweizer Rega landet am späten Abend mitten im Konstanzer Stadtteil Petershausen. Was ist passiert?
Ein Teil der Wollmatinger Straße ist am Dienstagabend, 3. Mai, für den Verkehr für kurze Zeit voll gesperrt worden. Dort musste ein Rettungshubschrauber landen, der einen Schwerverletzten in eine Klinik brachte.
(Symbolbild) Ein Rettungshubschrauber ist am Dienstagabend, 3. Mai, auf der Wollmatinger Straße gelandet.
Konstanz Mehrwert für Mehrweg? Konstanzer Gastronomen sollen Fördermittel erhalten, doch es regt sich Kritik
5000 Euro aus dem Budget der Stabstelle Klimaschutz sollen für Mehrweg-Systeme bereitgestellt werden. Gastronomen können einen Antrag stellen und dann 250 Euro bekommen. „Ein Nasenwässerchen“, findet mancher Gemeinderat.
(Archivbild) Vorreiter: Bereits im Jahr 2019 erprobten Konstanzer Gastronomen beim Staader Hafenfest essbares Geschirr, hier (von ...
Konstanz Einmal Feuerwehr – immer Feuerwehr: Was erlebt man in 50 Jahren im aktiven Dienst, Herr Merk?
Der 4. Mai ist dem Heiligen Florian gewidmet, dem Schutzpatron der Feuerwehr. Was bedeutet der aktive Dienst für die Freiwilligen? Das erzählt hier Arthur Merk aus Dingelsdorf, der ein halbes Jahrhundert Erfahrung hat.
Ein Leben für die Feuerwehr: Arthur Merk war 50 Jahre in der aktiven Wehr, davon die letzten 20 Jahre Zugführer des Löschzugs 5 ...
Konstanz Will sich Konstanz das leisten? Stadträte sind uneins, ob sie für die Marienschlucht zahlen wollen
Seit 2015 ist das Wanderparadies gesperrt – und mehr als 3,5 Millionen Euro sind notwendig, um eine konkrete Planung für die Wiedereröffnung umzusetzen. Doch in Konstanz heißt es: „Das ist unser aller Geld.“
So soll der Steg, der in einer Höhe von etwa zehn Metern durch die Marienschlucht führen soll, aussehen.
Konstanz Über 600 Ukraine-Flüchtlinge leben nun in Konstanz. Wo könnte noch zusätzlicher Wohnraum entstehen?
Etwa 1500 bis 2000 Ukraine-Flüchtlinge erwartet Konstanz in diesem Jahr. Einige sind derzeit noch provisorisch untergebracht. Es werden dauerhafte Lösungen und Wohnideen zur Integration der Neubürger gesucht.
Die Stadt Konstanz will den Flüchtlingen aus der Ukraine den Weg bereiten. Die Top-Themen: Wohnen und Arbeiten.