Anna-Maria Schneider

Anna-Maria Schneider

Lokalredakteurin Radolfzell
Anna-Maria Schneider ist ein echtes SÜDKURIER-Gewächs. Sie absolvierte ihre journalistische Ausbildung im Haus und hat über viele Jahre als Redakteurin im Kreis Konstanz gearbeitet. Die Region kennt sie also in- und auswendig. Seit Oktober 2017 ist sie als Redakteurin in der Lokalredaktion Radolfzell tätig. Die studierte Historikerin hat auch heute noch eine Leidenschaft für Geschichte und Geschichten und vor allem für die Menschen, die diese mit Leben füllen.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Anna-Maria Schneider schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Radolfzell Eltern fühlen sich vergessen – die Güttinger kritisieren den Zustand ihres Kindergartens
Von Eltern wird Kritik am Güttinger Kindergarten groß – weil es an Platz fehlt und nicht genügend Betreuungsplätze zur Verfügung stehen. Der Wunsch: endlich der versprochene Anbau für die Einrichtung. Doch Besserung steht aktuell noch in den Sternen.
Sie wollen, dass der Güttinger Kindergarten nicht vergessen wird: (von links) Tabea Honstetter, Martha Frierdich und Nicole Winter.
Radolfzell Warnung vor Hochwasser: Radolfzeller Feuerwehr rät Hausbesitzern im Hochwassergebiet sich auf das Wasser vorzubereiten
Aktuell steht der Pegel in Konstanz bei 4,70 Metern, doch nur ein paar Zentimeter mehr könnten in Radolfzell für Probleme sorgen, warnt Feuerwehrkommandant Helmut Richter. Hausbesitzer im Hochwassergebiet sollen sich vorbereiten, rät die Feuerwehr.
Die Gastronomie am Böhringer Seele ist dicht, das Wasser ist über das Lager in die Küche eingedrungen. Pächterin Isolde Biller (80) sagt: „Einen so hohen Wasserstand habe ich am Böhringer See noch nie gesehen und ich lebe seit meiner Kindheit hier.“
Radolfzell Psychisch kranke Frau bedroht ihre Nachbarin mit einem Küchenmesser
Eine 55 Jahre alte Frau aus Radolfzell hat ihre Nachbarin im gemeinsamen Hausflur mit einem großen Küchenmesser bedroht. Wegen ihrer psychischen Erkrankung gilt sie als schuldunfähig. Ihre Strafe ist auf Bewährung ausgesetzt worden, weil sie laut Gutachter mit den richtigen Medikamenten keine Gefahr für sich oder andere darstellt. Sie muss allerdings in enger medizinischer Betreuung bleiben.
Radolfzell Schock nach dreistem Diebstahl: Radolfzeller Rentnerin wird bei der Übergabe von Spenden bestohlen
Eigentlich wollten sie etwas Gutes tun, doch ist ein Radolfzeller Rentner-Paar bei der Übergabe von Spenden für arme Familien aus Ungarn von den Spendensammlern dreist bestohlen worden. Der Schock bei den beiden Radolfzellern sitzt tief.
Gabriele Ritzl hat alle Unterlagen, die sie nach der Anzeige bekommen hat, sauber aufbewahrt. Auch wenn es nicht viel Hoffnung gibt, dass sie ihren geliebten Schmuck wiederbekommt. Nun will sie andere vor diesen Dieben warnen.
Radolfzell Naht das Ende der Lettow-Vorbeck-Straße? Radolfzell versucht ein weiteres Mal deutsche Kolonialgeschichte aufzuarbeiten
Darf man eine Straße nach jemanden benennen, der nachweislich an Kriegsverbrechen beteiligt war? In Radolfzell ist das noch so der Fall. Im Altbohl gibt es seit 1939 eine Lettow-Vorbeck-Straße. Paul von Lettow-Vorbeck, das weiß man heute, war am Völkermord der Herero 1904 in Namibia beteiligt. Etwas, was die Bundesregierung seit diesem Jahr als Kriegsverbrechen anerkennt. Ein Versuch, den problematischen Straßennamen zu ändern scheiterte 2013. Doch jetzt könnte die Diskussion neu beginnen.
Mit einer Erklärungstafel will man auf den Ursprung des Straßennamens in Radolfzell aufmerksam machen. Nun wird wieder diskutiert, ob man die Straße komplett umbenennen sollte.
Radolfzell Zu hohe Anforderungen? Die Stadt findet keinen Investor für den Neubau einer Kita in der Hebelstraße
Bisher hatte die Stadt Radolfzell kein Glück bei der Suche nach einem Investor für den Neubau eines Kindergartens und Wohnungen in der Hebelstraße. Das, was sich der Gemeinderat vorstellt, ist für Investoren nicht lukrativ genug. Währenddessen sind Radolfzeller Eltern sauer, dass die eigentlich versprochenen Kita-Plätze noch immer nicht verfügbar sind.
Auf dem Bolzplatz an der Hebelstraße soll ein neuer Kindergarten entstehen. Doch die dazu geplante Wohnbebauung bremst das Projekt aus, denn die Stadt findet keinen Investor, der das Projekt zu den Bedingungen des Gemeinderates bauen will.
Radolfzell Mündliche Aufträge, die sich nicht mit den Schriftlichen decken und Missverständnisse im Auto: Das steht in den Akten zum Kahlschlag im Markelfinger Winkel
Die fehlenden Stellungnahmen zur illegalen Rodung im Markelfinger Winkel sind nun öffentlich. Wir haben uns die Dokumente genau angeschaut, fehlende Anlagen nachgefordert und aufgearbeitet, wie es zu dem Schneisenschlag gekommen sein könnte. Interessantes Detail: Es ist nicht zum ersten Mal passiert.
So sah der Kahlschlag im März 2021 aus.
Radolfzell Ist die Wohnungsnot in Radolfzell nur ein Mythos? Laut Stadtverwaltung soll es gar keinen so großen Mangel an Wohnraum in der Stadt geben
Der Radolfzeller Gemeinderat möchte Wohnungen, vor allem Mietwohnungen, besser schützen und für den Markt erhalten. Deswegen plädieren sie für das Zweckentfremdungsverbot, um ein Wildwuchs an Ferienwohnungen zu verhindern. Die Stadtverwaltung soll nun eine entsprechende Satzung erarbeiten, weist aber gleichzeitig darauf hin, dass die Lage auf dem Wohnungsmarkt gar nicht angespannt ist wie allgemein angenommen.
Um dem angespannten Wohnungsmarkt in Radolfzell entgegenzuwirken, möchte der Ausschuss für Planung, Umwelt und Technik eine Reglementierung der Ferienwohnungen, die Stadträte wollen das Zweckentfremdungsverbot.
Radolfzell Die Energiewende soll auch auf städtischen Dächern vollzogen werden
Um erneuerbare Energiequellen in Radolfzell zu fördern, werden nun städtische Dächer für den Bau von Solaranlagen geprüft
Die Unterseeschule macht es vor: Sie hat bereits das Schuldach mit Solarzellen ausgestattet und fördert so erneuerbare Energie.
Radolfzell Baden-Württemberg-Tag: Radolfzell ist für Gäste bereit
Die Stadt hat zum Baden-Württemberg-Tag am 3. und 4. Juli zusätzliche Parkflächen eingerichtet. Doch können Besucher auch bequem mit Bus oder Bahn anreisen
Radolfzell Warum der Zebrastreifen am Bahnhof alles andere als eine Stolperfalle ist
Der Behindertenbeauftragte des Landkreis Konstanz, Oswald Ammon, erklärt, warum der Zebrastreifen am Bahnhof ein Musterbeispiel für Inklusion ist.
Der Behindertenbeauftragte des Landkreis Konstanz, Oswald Ammon, vor dem Zebrastreifen am Radolfzeller Bahnhof. Bild: Anna-Maria Schneider
Radolfzell Der Zwang zur Selbstanzeige und fehlende Transparenz: So wurde die illegale Rodung durch die Stadt aufgearbeitet
Nach den nicht genehmigten Baumfällungen im Naturschutzgebiet nahe der Kläranlage sollte eigentlich aufgeklärt werden, wie das passieren konnte. Doch bleiben wichtige Unterlagen der internen Aufklärung auf Geheiß von OB Martin Staab unter Verschluss. Die Mitglieder des zuständigen Ausschusses im Gemeinderat wollen dennoch eine juristische Aufarbeitung und bestehen auf die Selbstanzeige der Stadt.
Die damals noch frischen Fällungen am Seeufer im März 2021.
Radolfzell/Konstanz Nach brutalem Angriff auf zwei Pflegerinnen bleibt ein 38-Jähriger auf unbestimmte Zeit in der Psychiatrie
Seine psychische Erkrankung war bekannt, doch hat ein 38-Jähriger aus Radolfzell Stück für Stück seine Medikamente reduziert. Bis sie nicht mehr wirkten. Im Verfolgungswahn griff er einen Polizisten und zwei Krankenpflegerinnen des ZfP brutal an und hinterließ seine Opfer mit dauerhaften Schmerzen und Ängsten. Seine eigene Erkrankung scheint ihm dabei nicht bewusst zu sein.
Das Konstanzer Landgericht.
Radolfzell Die Aufklärung der illegalen Rodung weist noch einige Lücken auf
Die illegale Abholzung durch die Stadt Radolfzell im Markelfinger Winkel soll laut Verwaltung ein Missverständnis gewesen sein.
Die Sichtschneise im Markelfinger Winkel wächst wieder zu. Bleibt nur die Frage, warum sie überhaupt entstanden ist.
Radolfzell Das Land blickt nach Radolfzell: So wird der Baden-Württemberg-Tag am 3. und 4. Juli in Radolfzell
Die Heimattage nehmen Fahrt auf: Die erste große Veranstaltung im Rahmen der Heimattage 2021 findet am Wochenende des 3. und 4. Juli statt. So können Besucher am Baden-Württemberg-Tag in Radolfzell teilnehmen.
Freuen sich auf den Baden-Württemberg-Tag: (von links) Fachplaner für Besucher- und Veranstaltungssicherheit Dennis Eichenbrenner, Geschäftsführerin Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH Nina Hanstein, Projektleiter der Ausstellung Wirtschaft und Zukunft Ralf Kluth, Vorständin Volksbank Sabine Meister, Oliver Mohr Geschäftsführer Meichle + Mohr GmbH, Oberbürgermeister Martin Staab und Vorstand Sparkasse Alexander Endlich.
Radolfzell Simon Gröger eröffnet OB-Wahlkampf: Das ist der erste Gegenkandidat für Amtsinhaber Martin Staab
Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Der 36 Jahre alte Simon Gröger aus Wurmlingen, Wirtschaftsförderer der Stadt Tuttlingen, möchte der neue Oberbürgermeister von Radolfzell werden.
Nach der Pressekonferenz vor dem Milchwerk: Simon Gröger, der gemeinsame Kandidat von CDU, SPD und FGL für die Oberbürgermeisterwahlen in Radolfzell. Bild: Gerald Jarausch