Anna-Maria Schneider

Anna-Maria Schneider

Lokalredakteurin Radolfzell
Anna-Maria Schneider ist ein echtes SÜDKURIER-Gewächs. Sie absolvierte ihre journalistische Ausbildung im Haus und hat über viele Jahre als Redakteurin im Kreis Konstanz gearbeitet. Die Region kennt sie also in- und auswendig. Seit Oktober 2017 ist sie als Redakteurin in der Lokalredaktion Radolfzell tätig. Die studierte Historikerin hat auch heute noch eine Leidenschaft für Geschichte und Geschichten und vor allem für die Menschen, die diese mit Leben füllen.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Anna-Maria Schneider schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Radolfzell Der Radolfzeller Swingerclub Romantica bangt um seine Zukunft
Wenn das Geschäftskonzept enger Körperkontakt zwischen Menschen, die nicht zusammen in einem Haushalt leben ist, hat man es während einer globalen Pandemie nicht leicht, seinen Betrieb am Laufen zu halten. In Radolfzell ist der Betreiber des Swingerclubs Romantica bemüht alles umzusetzen, was die Behörden vorgeben. Doch ein Betrieb, der Geld einbringt und den Gästen Freude, ist so kaum möglich.
Swingerclub-Betreiber Giovanni Verruccio vor dem Romantica in Radolfzell. In diesem Jahr habe er bisher kaum Gäste empfangen dürfen und wie es weitergehe sei ebenfalls ungewiss.
Radolfzell Stadträte wollen doch den größeren Kindergarten für Markelfingen
Trotz Berechnungen der Bevölkerungsentwicklung und dem Kauf eines zusätzlichen Wohnmoduls: Die Mitglieder des Bildungsausschusses rechnen mit vielen Kindern in Markelfingen und wollen, dass die Messmer-Stiftung den größeren Kindergarten baut.
Im neuen Wohngebiet „Im Tal“ im Radolfzeller Ortsteil Markelfingen sollen junge Familien mit ihren Kindern einziehen. Der Bedarf an weiteren Kinderbetreuungsplätzen ist absehbar.
Radolfzell In Radolfzell wird auch 2021 die Fasnacht gefeiert – allerdings im heimischen Wohnzimmer
Die Narrizella Ratoldi lässt die Fasnacht nicht ausfallen. 2021 soll das Brauchtum im Vordergrund stehen. Wenn gefeiert werden soll, dann im kleinen Rahmen zu Hause, entsprechend den Corona-Regeln. Dennoch plant die Narrizella viele Aktionen rund um die Fasnacht.
Zum 11.11. gibt es statt einer großen Feier nur ein Klepperle aus Hefe: Zunftmeister Sascha Hain (links) und Präsident Martin Schäuble wollen sich in diesem Jahr auf die Tradition besinnen. Spaß machen soll es dennoch. Bild: Anna-Maria Schneider
Radolfzell Neue Termine für Kabarett-Winter: Zwei Veranstaltungen müssen zum zweiten Mal verschoben werden
Erneut müssen Termine für den Kabarett-Winter 2020 verlegt werden. Die Veranstalter bleiben aber optimistisch.
Schauspielerin und Komikerin Mirja Regensburg wird beim Kabarett-Winter 2021 im Radolfzeller Milchwerk auftreten.
Meinung Das Corona-Tagebuch der Redaktion Radolfzell, Teil 48: Bloß nicht aufstehen, wenn die Kamera läuft
Nichts rettet uns vor Video-Konferenzen. Führt man sie aus dem Homeoffice, muss man viel beachten. Damit meine ich nicht das Tragen von Jogginghosen
Blumen, Licht, Bilder und Bücher – ein ansprechender Hintergrund für Video-Konferenzen will wohl konzipiert sein. Es fehlt nur noch ein niedliches Haustier.
Radolfzell Corona belastet das Frauenhaus in Radolfzell. Die Diakonie sucht dringend eine Quarantäne-Wohnung
Schnelle Hilfe ist für die Mitarbeiter des Frauenhauses in Radolfzell essentiell. Denn oft ist keine Zeit zu verlieren, wenn Frauen dort Zuflucht suchen. Corona macht nun alles ein bisschen schwerer. Der Wohnungsmarkt und finanzielle Belastungen kommen hinzu: So ist die Lage aktuell im Radolfzeller Frauenhaus.
Die Corona-Tests für Frauen, die in ein Frauenhaus einziehen wollen, müssen aktuell noch die Träger der Einrichtung aus eigener Tasche bezahlen. Der Landkreis sieht sich nicht in der Pflicht, doch könnte dies bald Thema im Kreistag sein.
Meinung Für Reiserückkehrer ist Geld da, für Frauen in Not nicht? Warum der Landkreis die Frauenhäuser mehr unterstützten sollte
Der Betrag ist recht klein, die Wirkung wäre immens: Noch übernimmt der Landkreis Konstanz die Kosten der Frauenhäuser für Corona-Tests nicht. Doch genau das sollte er tun.
Radolfzell Der Neubau des Pflegeheims kostet die Spitalstiftung ihre letzten Reserven
Auf der Mettnau tut sich nix. Vor Monaten hätte der Spatenstich für das neue Pflegeheim stattfinden sollen. Tat er aber nicht. Nun wird die Zeit langsam aber sicher knapp. Auch stellt die Finanzierung noch immer ein Problem dar. Für die Stadt wird es nicht leicht sein, die Immobilie in der Poststraße 15 zu behalten. Das haben mittlerweile auch die Stadträte eingesehen. Über den Verkauf der letzten Reserven des Spitalfonds.
Sieht aus wie das verlassene Kellergeschoss eines Gefängnisses – ist aber keines: Auf dem Grundstück des ehemaligen Schwesterwohnheims auf der Mettnau soll das neue Pflegeheim errichtet werden, im Hintergrund das Krankenhaus Radolfzell.
Radolfzell Diskussion um den Neubau des abgebrannten Hotel Viktoria: Warum der Investor die Kritik nicht so einfach hinnehmen will
Der Gestaltungsbeirat hat die Pläne von Bernhard Bihler, dem das ehemalige Hotel gehört, mit deutlichen Worten kritisiert. Dieser will das nicht auf sich sitzen lassen. Er fühlt sich ungerecht behandelt und sieht sein Projekt ausgebremst.
Sehen die Ruine genauso ungern wie die meisten anderen Radolfzeller: Bernhard Bihler mit Tochter Fleurine vor dem ehemaligen Hotel Viktoria.
Radolfzell Wenn in der Trauer Nähe verboten ist: So hat sich der Umgang mit Tod während der Pandemie verändert
Bei Beerdigungen gelten strenge Auflagen, viele Rituale sind nicht mehr erlaubt. Wie sich die Planung und Umsetzung einer Beerdigung und die Verarbeitung eines Verlustes durch die Corona-Pandemie verändert haben – Ein Radolfzeller Bestatter berichtet aus seinem Alltag.
Bestatter Thomas Schäuble zeigt einen seiner spezielleren Särge im Ausstellungsraum. Das Corona-Virus hat seine Arbeit massiv beeinflusst.
Radolfzell Regeln für den Umgang mit Verstorbenen an oder mit Covid-19
Neben dem allgemeinen Umgang mit Beerdigungen gibt es für Bestatter genaue Anweisungen, wie sie mit Menschen, die an oder mit Covid-19 verstorben sind, umgehen sollen.
Radolfzell Geboren in der Untertorstraße: Eine fünffache Mutter und eine Hebamme erzählen, wie sich der Umgang mit Hausgeburten in Radolfzell verändert hat
Zwei Häuser in der Untertorstraße teilen eine Gemeinsamkeit: In beiden wohnen Frauen, die sehr viel Erfahrung mit Hausgeburten haben. Eine Hebamme und eine fünffache Mutter über ihre Erfahrungen, Kinder im eigenen Heim auf die Welt zu bringen
Hebamme Heidrun Ullmann (links) und Melitta Gielen sind Nachbarinnen in der Untertorstraße. Ullmann bringt Kinder in deren eigenen Zuhause zur Welt, darauf hat sie sich spezialisiert. Gielen ist ebenfalls Hausgeburts-Expertin, denn all ihre fünf Kinder wurden bei ihr Zuhause geboren.
Gesundheit Mit Sport durch die Corona-Krise: Das können Sie von Leistungssportlern lernen
Dass Sport gesund ist, weiß jeder. Doch wie anfangen? Tom und Ben Bichsel aus Radolfzell sind erfolgreiche Leichtathletik-Zehnkämpfer und erklären, wie jeder sportlicher werden kann.
Tom und Ben Bichsel aus Radolfzell sind als Leichtathletik-Zehnkämpfer sehr erfolgreich. Sie erklären, wie jeder an seiner eigenen Fitness arbeiten kann.
Gesundheit Fit werden ab 65 Jahren: So kann man auch im Alter sein Immunsystem stärken
Ab 65 Jahren zählt man zur Corona-Risikogruppe. Der Sportwissenschaftler Michael Despeghel erforscht, ob Sport auch im Alter das Immunsystem stärkt und er zeigt auf, welchen Effekt Bewegung auf den Körper hat.
Studioleiter Kai Zacharias zeigt die modernen Geräte im Studio, mit denen die Probanden trainieren.
Meinung Das Corona-Tagebuch der Redaktion Radolfzell, Teil 43: Von Heldinnen mit Waffeln und rauchenden Autos
Wenn man mit dem Wagen liegen bleibt, dann ist es sehr tröstlich, wenn liebe Menschen mit Waffeln vorbei kommen.
Radolfzell Der Kirsch und der Geist der Bürgermeister: Mentaler Support für Uli Burchardt
Angesichts der vielen Wahlen beschwören die Bürgermeister des Landkreises beim Radolfzeller Kirsch ihre Einigkeit.
Der Radolfzeller OB Martin Staab (stehend rechts) begrüßt die anderen Bürgermeister und Oberbürgermeister des Landkreises zum Radolfzeller Kirsch in Markelfingen. Links ein nachdenklicher Uli Burchardt.