Annka Mickel

Freie Mitarbeiterin
Annka Mickel kam 2017 auf Umwegen zum SÜDKURIER. Als Dipl. Landschaftsökologin und freie Bildungsreferentin hatte sie häufiger Texte aus den Themenfeldern Umwelt, Natur und Bildung an die Presse gesandt. Kollegen warben sie später als regelmäßige Unterstützung für die Region Hotzenwald. Als freie Mitarbeiterin beleuchtet sie seitdem die Themen Landschaft, Kultur und Bildung, sowie das reiche Vereinsleben auf dem Hotzenwald.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Annka Mickel schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Herrischried Neuer Baum schwebt ein
Manchmal ist es nötig, etwas Neues zu setzen, so auch am Gerhard-Jung-Platz in Herrischried.
Es bedurfte Maßarbeit seitens Markus Huber (auf dem Anhänger) und viel Fingerspitzengefühl seitens Karl-Heinz Peduzzi (im Bagger), den Baum an seinen neuen Standort zu bringen. Doch das Setzen und Einpflanzen klappte bestens.
Rickenbach Rickenbach legt Osterkleid an
Die Gemeinde Rickenbach präsentiert sich an Ostern festlich. Dafür verantwortlich sind ehrenamtliche Helfer. Das Team vergrößert sich Jahr um Jahr.
Sie sorgen gemeinsam dafür, dass in Rickenbach Ostergefühle aufkommen. Hinten stehen Andreas Lang (Bauhof) und Anja Helmle (Floristin), vorn Jasmin Linsin (freischaffende Künstlerin) und Rainer Wehrle (Bauhof).
Herrischried Die Wanderer im Hotzenwald wollen ihre Kräfte bündeln
Die Schwarzwaldvereine Herrischried und Vorderer Hotzenwald planen eine engere Zusammenarbeit. Die Ortsgruppe Herrischried will neue Mitglieder werben. Gugelstüble öffnet an Karfreitag, 19. April 2019.
Ganz unscheinbar reckt sich die Spitze des Gugelturms über Kleinherrischwand aus dem Wald. Dabei ist der Betrieb dieses Ausflugsziels mit Vesperstüble das Mammutprojekt des Herrischrieder Schwarzwaldvereins.
Murg Im Hotzenhaus steckt viel Herzblut drin
Der Verein Zechenwihler Hotzenhaus setzt sich für die Sanierung des Gebäudes ein. 1,2 Millionen Euro soll
die Instandsetzung kosten.
Wer es einmal betritt, kann seinem Flair nicht widerstehen – sind sich die Mitglieder des Zechenwihler Hotzenhaus e.V. sicher. Mit einem einstimmig bestätigten Vorstand kann der Verein an der Verwirklichung seiner Pläne auch 2019 weiterarbeiten.
Görwihl Natur liegt ihnen am Herzen: Nabu Görwihl ist auch überregional aktiv
Die Nabu-Ortsgruppe Görwihl ist vielfältig aktiv. Sie spendete für das Naturschutzzentrum Bodensee sowie für den Erhalt eines Feuchtbiotops in Mecklenburg-Vorpommern. Herzstück ist das von Rudi Apel ins Leben gerufene Schwalbenprojekt, das mittlerweile bundesweit am Start ist. Dabei geht es um die Berteitstellung von Nistmöglichkeiten für die Vögel.
Wer die Natur schützen möchte, sollte sie kennen. Auf Exkursionen und Führungen, wie hier im Naturgarten von Ralf Engel in Bergalingen (rechts), lässt sich die Natur bestens erkunden. Auch 2019 bietet der Nabu wieder vielfältige Aktionen an.