Anette Bengelsdorf

Freie Mitarbeiterin
Anette Bengelsdorf studierte in Weingarten Musik und Deutsch und lebte 19 Jahre in Libyen. Sie unterrichtete an der Deutschen Schule, studierte Arabisch und arbeitete an der deutschen Botschaft in Tripolis. Nebenher bereiste sie die Sahara und den Rest der Welt. Nach ihrer Rückkehr entschied sie sich als Resozialisierungsmaßnahme für eine Handwerkerlehre und wurde Segelmacherin. Neben Fachartikeln zum Wassersport schreibt sie für den SÜDKURIER.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Anette Bengelsdorf schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Friedrichshafen Ab nach Tokio: Sportler aus dem Bodenseekreis starten bei den Olympischen Spielen, doch nicht für jeden hat sich der Traum erfüllt
Auch Sportler aus dem Bodenseekreis haben es geschafft: Sie dürfen bei den Olympischen und Paralympischen Spielen für Deutschland alles geben. Der Weg dahin war lang.
Vier Sportler aus der Region treten bei Olympia an. Doch nicht alle können sich freuen, für zwei hat es nicht gereicht.
Friedrichshafen/Immenstaad Ab in den Süden? So gefragt sind Buchungen kurz vor Beginn der Sommerferien in den Reisebüros vor Ort
Wenige Flüge, wenige Urlaubsziele und viele Unsicherheiten: Während die Sommerferien immer näher rücken, bleibt die Nachfrage nach Urlaubsreisen gering – trotz flexiblen Tarifen. Reiseprofis aus Friedrichshafen und Immenstaad sprechen über Unwägbarkeiten, beliebte Urlaubsziele und die Bedeutung des Bodensee-Airports in Friedrichshafen für ihr Geschäft.
Die Sommerferien rücken immer näher, die Nachfrage nach Urlaubsreisen hält sich allerdings noch in Grenzen, berichten Reisebüroleiter aus der Region. Eine wichtige Rolle für ihr Geschäft spielt der Bodensee-Airport. Oft werde nicht gefragt, von wo aus ein bestimmtes Ziel erreicht werden kann, sondern welche Reise Ziele von Friedrichshafen aus angeflogen werden. (Archivbild)
Friedrichshafen Mit bis zu 9500 Besuchern pro Tag: Die Verbrauchermesse IBO in Friedrichshafen startet wieder durch
28 Monate nach der letzten IBO findet die beliebte Verbrauchermesse in Friedrichshafen vom 8. bis 11. Juli wieder statt. Besucher müssen weder vollständig geimpft oder genesen, noch getestet sein.
Eines der vielen Themen, die bei der IBO im Mittelpunkt stehen, lautet „Rettet die Vorgärten“: Im Bild ist Landschaftsgärtner Marc Gulde von Paul Saum Garten- und Landschaftsbau beim Rosenschneiden zu sehen.
Friedrichshafen Vorhang auf, Film ab? Ein Kinobesuch vor dem Neustart zeigt: So einfach ist das nach monatelanger Zwangspause nicht
Endlich wieder Kino: Nach acht Monaten Zwangspause darf das Cineplex in Friedrichshafen wieder öffnen. Neben Vorfreude bedeutete das für Theaterleiter Alexander Ronkartz und sein Team vorab jede Menge Arbeit – und auch ein Quantum Unsicherheit. Nun heißt es aber wieder: Vorhang auf!
Jetzt geht was: Mitarbeiter des Cineplex in Friedrichshafen treffen die letzten Vorbereitungen vor dem Neustart am 1. Juli.
Friedrichshafen Zeppelin begleitet Hubschrauber-Legende „Huey“ auf einer Abschiedstour-Etappe
Die Bell UH-1D – auch als „Huey“ oder „Teppichklopfer“ bekannt – verlässt die Bundeswehr. Die Abschiedstour führte den Mehrzweckhubschrauber am Montag an den Bodensee, wo ein besonderer Formationsflug zu verfolgen war.
„Huey“ und ihr Nachfolger begleiteten den Zeppelin auf seinem Rundflug.
Bodenseekreis Kein Saisonstart wie jeder andere: So blicken Tourismusbetriebe am Bodensee nach den Pfingstferien auf die kommenden Monate
Die Corona-Lockerungen wecken wieder Lust aufs Reisen. Um Touristen in die Bodenseeregion zu locken, legt sich die Deutsche Bodensee Tourismus GmbH (DBT) ordentlich ins Zeug. Der Saisonstart gab bereits Anlass zur Freude.
Die DBT hat ihren Sitz in Friedrichshafen.
Friedrichshafen Schau nur, der Zeppelin fliegt! Oder fährt er?
Während Hugo Eckener von der Welt-, der Orient- und der Polarfahrt von LZ 127 „Graf Zeppelin“ sprach, wirbt die Zeppelin-Reederei für Rundflüge im Zeppelin Neuer Technologie. Wie jetzt? Fährt oder fliegt ein Zeppelin?
Der Zeppelin NT fliegt mit einem Gewicht von etwa 300 Kilogramm.
Friedrichshafen Es muss nicht immer Felchen sein – diese Fischarten hat der Bodensee noch zu bieten
Angela Katterloher und der Berufsfischer Paul Lachenmeir lassen sich von den fehlenden Felchen nicht unterkriegen. Die beiden setzen auf die Fischvielfalt im See und verarbeiten sie zu Delikatessen.
Die Brachse ist Paul Lachenmeirs Lieblingsfisch.
Friedrichshafen Es brummt wieder friedlich am Himmel über der Region: Zeppeline heben in die zweite Saison unter Corona-Bedingungen ab
An Bord geht es nur getestet und mit Maske. Und auch während der Flüge gelten coronabedingt besondere Regeln. Aber: Die Zeppeline fliegen wieder.
Der zweite Zeppelin war bei einem der ersten Flüge der Saison ein ständiger Begleiter. Die „fliegenden Aussichtsplattformen“ waren als Formationsflug in entspannter Reisegeschwindigkeit unterwegs. Bei 2000 Umdrehungen in der Minute verbrauchen die Motoren etwa 40 Liter Flugbenzin pro Stunde.
Visual Story So schön ist die Bodensee-Region: Blicken Sie mit uns aus der Zeppelin-Perspektive auf Friedrichshafen, Überlingen, Konstanz und Lindau
Mit pandemiebedingter Verspätung sind die beiden Zeppeline Ende Mai in die Saison gestartet. Nach einem Schnelltest vorab und mit Maske sollen sich die Fluggäste an Bord sicher fühlen. So sieht die Bodensee-Region vom Zeppelin aus aus.
Blick auf Sipplingen aus dem Zeppelin.
Bodenseekreis Wieviel Plastik steckt im Bodenseefisch?
Die Fischereiforschungsstelle in Langenargen hat vier Jahre lang Bodenseefische auf Mikroplastik untersucht und ist dabei fündig geworden. Noch ist das Ergebnis der Studie nicht besorgniserregend. Nachgewiesen werden können die Kleinstpartikel, sogenanntes Nanoplastik, allerdings noch nicht.
Die Fischereiforschungsstelle hat in Bodenseefisch geringe Mengen an Mikroplastik gefunden.
Bodenseekreis Kampf den blinden Passagieren: Neozoen bedrohen das Ökosystem des Bodensees. Häufig werden sie aus dem Urlaub mitgebracht
Gebietsfremde Arten, sogenannte Neozoen, bedrohen in zunehmendem Maße das Ökosystem des Bodensees. Wie Wassersportler bei der Eindämmung der Weiterverbreitung helfen können.
Die Quagga-Muschel, 2016 erstmals im Bodensee entdeckt, kommt inzwischen flächendeckend vor. Einzelne Exemplare wurden bereits in einer Tiefe von 200 Metern gefunden.
Visual Story Der alte Lack ist ab: Katamaran Ferdinand hat in 523 Stunden ein neues Erscheinungsbild bekommen
Nach 14 Jahren wurde der Katamaran Ferdinand neu lackiert. Mit gelben und blauen Streifen repräsentiert er jetzt die Katamaran-Reederei. Am Mittwoch wurde er wieder zu Wasser gelassen.
Ganz langsam wird Ferdinand seinem Element übergeben.
Friedrichshafen Bald brummt er wieder über unseren Dächern: Zeppelin soll Ende Mai in die Saison starten
Nachdem er zunächst verschoben werden musste, ist der Saisonstart für den Zepplin NT nun am Freitag, 28. Mai geplant – Stand heute und abhängig von der Corona-Politik. Welche Hygieneregeln gelten und wie es in Zeiten der Pandemie finanziell für die Zeppelin-Reederei aussieht.
Noch vor Pfingsten steht der Werkstattflug des Zeppelin an.
Friedrichshafen Neben dem Tunnel der B 31-neu sollen 400 Wohneinheiten mit urbanem Zentrum entstehen. Das Interesse am Baugebiet ist groß
Das Interesse an dem in Friedrichshafen geplanten Baugebiet „Jettenhauser Esch“ ist bereits groß, auch wenn sich Fragen zu Preisen und zum Verkaufsbeginn noch nicht beantworten lassen. Vertreter der Stadt Friedrichshafen und des Siedlungswerks Stuttgart, Träger des Bauvorhabens, informierten nun zum Planungsstand.
Rechts der B 31-neu und der Waggershauser Straße, quasi neben dem Tunnel, plant das Siedlungswerk Stuttgart das neue Stadtviertel auf der „grünen“ Wiese.
Friedrichshafen Seit November sind die Kinos geschlossen: Wann geht endlich der Vorhang auf?
Seit einem halben Jahr können coronabedingt keine Filme mehr gezeigt werden, auch das Popcorn hat er verschenkt: Trotzdem gibt Alexander Ronkartz die Hoffnung für das Cineplex in Friedrichshafen noch nicht auf.
Noch ist nicht alles kaputt: Dieses Jahr wird das Cineplex noch überleben.