Albert Bittlingmaier

Albert Bittlingmaier

Lokalredakteur Singen
Albert Bittlingmaier ist seit 1993 in der Lokalredaktion Singen tätig. Er wurde über Umwege zum Redakteur ausgebildet, nachdem er zuvor in kaufmännischen Bereichen arbeitete. Mit dem Abitur-Abschluss des wirtschaftlich wissenschaftlichen Abendgymnasiums im Radolfzell leitete er seinen journalistischen Weg ein, den er schon als freier Mitarbeiter des SÜDKURIER begonnen hatte. Albert Bittlingmaier versteht sich seither als Kümmerer des Hegaus und der dort ansässigen Menschen. Er greift deshalb viele Themen auf, die den Bürgern unter den Nägeln brennen, wie gefährliche Stellen im Straßenverkehr, Probleme beim ÖPNV, soziale Spannungsfelder, Nachteile in kleineren Hegauorten und vieles mehr. Albert Bittlingmaier kennt Land und Leute auch deshalb so gut, da er früher in etlichen Fußballervereinen teils höherklassig als Spieler und Trainer agierte.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Albert Bittlingmaier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Hegau Fasnet trotz Corona: Hegauer Narren wollen wieder durchstarten
Zünfte planen vorsichtig, aber am 11.11. soll es wieder Veranstaltungen geben. Sozialministerium gibt Hygiene-Vorgaben an die Verbände weiter.
Das bekannte Martinispiel der Rielasinger Rattlinger-Zunft soll am und vor dem 11.11. gleich drei Mal aufgeführt werden, um möglichst vielen Menschen den Besuch nach den geltenden Corona-Verordnungen zu ermöglichen.
Tengen In einem Randendorf steht die Zeit still: Kirchturmuhr verharrt auf den Ziffern 12 und die Glocken bleiben stumm
Viele Bürger regen sich im Tengener Stadtteil Wiechs am Randen mächtig auf. Die Sanierung des Kirchturms gestaltet sich aber sehr aufwendig. Ein Provisorium soll die Uhr wieder zum Laufen und die Glocken zum Schlagen und Läuten bringen.
Die Glocken ruhen: Wegen Renovierungsarbeiten im Kirchturm herrscht derzeit zeitlich Stillstand in Wiechs am Randen. Das Bild zeigt von links Bruno und Tobias Scheu von einer ausführenden Firma und Ortsvorsteherin Gabriele Leichenauer.
Engen Narrenvereinigung gibt in Engen grünes Licht für die Fasnacht
VSAN will 2022 wieder mit vielen Veranstaltungen durchstarten. Konzepte sollen mit dem Sozialministerium ausgelotet werden. Zwei Narrentage sind geplant. Roland Wehrle bleibt nach der Wiederwahl Präsident der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischen Narrenzünfte.
Die grünen Karten gibt es als Zustimmung für die Arbeit des geschäftsführenden Vorstandes von den Mitgliedern der Vereinigung Schwäbisch Alemannischer Narrenzünfte. Sie gelten auch der bevorstehenden Fasnacht. Jürgen Waschkowitz
Meinung Gibt es den Poppele zweimal – oder spukt der Singener Geist auch im Schwarzwald?
Die Namensgebung eines öffentlichen Platzes in Berlin-Waidmannslust schafft Verbindung zum hiesigen SÜDKURIER-Land. Der Poppele wird dort dem Schwarzwald zugeordnet. Eine gleichnamige nur etwas bösere Sagenfigur spielt aber im Hegau eine tragende Rolle, wie bei der Singener Narrenzunft Poppele.
So sieht der öffentliche Poppele-Platz vor einer Grundschule in Berlin-Waidmannslust aus.
Singen/Hegau Streit um Lohn für Corona-Tests: Personal von Test-Stationen will sein Geld einklagen
Die Polizei ermittelt nach Sammel-Anzeigen gegen einen Betreiber von Coronatest-Stationen. Der Beschuldigte wehrt sich gegen die Vorwürfe. Weil er postalisch nicht erreichbar war, fällt das Arbeitsgericht Versäumnisurteile.
Mit kleinen Teststäbchen wie diesen hat eine juristische Auseinandersetzung vor dem Arbeitsgericht zu tun. Mehrere frühere Mitarbeiter von Teststationen, vor allem im Hegau, geben an, ihren Lohn nicht erhalten zu haben. Der frühere Leiter dieser Teststation wehrt sich gegen die Vorwürfe. Das Symbolbild zeigt einen Corona-Schnelltest.
Engen Engener Björn Langer will Bundeskanzler werden und würde Annalena Baerbock zur Außenministerin machen
Die Partei will im Landkreis Konstanz mit reichlich Satire punkten. Sie sieht sich bestätigt: „Vor allem junge Menschen zeigen Neugierde.“
Sie blicken hoffnungsvoll auf die Bundestagswahl: Kreis- und Bundeskanzler-Kandidat Björn Langer (links) und der stellvertretende Kreisvorsitzende Peter Schmenger wollen mit viel Satire für Die Partei punkten.
Singen Fahrgastverband übt heftig Kritik in Sachen Gäubahn
Pro Bahn sieht vor allem durch Baustellen und mangelhafte Ersatzverkehre eklatante Schwächen bei der Zugverbindung zwischen Singen und Stuttgart. Dafür macht der Verband besonders das Verkehrsministerium verantwortlich. Er fordert eine schnelle Nachbesserung, auch bei der Bereitstellung von Zügen.
Der Singener Bahnhof ist ein Verkehrsknotenpunkt der Gäubahn zwischen Zürich und Stuttgart. Das Bild zeigt den Halt des Intercitiy der Schweizerischen Bundesbahn, der wechselweise mit derselben deutschen Zuggattung verkehrt.
Kreis Konstanz Nach Platzverweis: Autoposer verlagern ihr Benefiz-Treffen von Engen nach Stockach
Die Zusammenkunft am Stockacher Schwimmbad-Parkplatz verläuft harmonisch. An der Autobahnraststätte Hegau Ost haben die Tuner zuvor einen Platzverweis kassiert. Tierschutz-Verein Radolfzell erhält Spende und zollt den Autofans viel Lob ob ihres sozialen Engagements und der Mithilfe beim Tierheim. Sie meiden den Singener Treffpunkt, wo früher einige der Autofreaks aufgeschlagen sind, und wollen sich von rasenden und lauten Autoprotzern abgrenzen.
Die jungen Autoposer genießen es, sich bei Treffen in geselliger Runde über ihre Hobbys auszutauschen. Das Benefiztreffen wurde von der Rastanlage Hegau Ost auf den Parkplatz des Stockacher Schwimmbades verlegt.
Tengen Zuviel Milane: Tengener Windpark Brand vorerst auf Eis gelegt
Der Projektierer Solarcomplex lässt Verfahren zur Genehmigung vorläufig ruhen. Die Pläne und die Umsetzung sollen aber weiter verfolgt werden. Das Singener Unternehmen und die Gesellschafter üben heftig Kritik an der Gesetzgebung. Die Gegner der Windkraft-Standorte sehen sich dagegen bestätigt.
An diesem Standort oberhalb des Tengener Stadtteils Watterdingen soll eines von drei Windkrafträdern gebaut werden. Das Verfahren für die Baugenehmigung ruht aber vorerst. Das Bild zeigt Siegfried Münzer, Sprecher der Bürgerinitiative Hegaublick. Bild: Sabine Tesche
Rielasingen-Worblingen Beschmierte und zerstöre Wahlplakate in Rielasingen-Worblingen: CDU-Kreisverband ist empört und stellt Strafanzeige gegen Unbekannt
Vorsitzender Willi Streit: „Kandidaten werden übel denunziert.“ Er hegt den Verdacht auf Verwendung von verfassungswidrigen Symbolen.
Dieses CDU-Wahlplakat blieb in Worblingen unbeschädigt. Andere wurden in Rielasingen-Worblingen zerstört oder beschmiert.
Mühlhausen-Ehingen Ungewöhnliche erste 100 Tage eines Bürgermeister. Ein verheerendes Hochwasser hat Patrick Stärk als Bürgermeister heftig gefordert
Gemeindechef von Mühlhausen-Ehingen zieht im SÜDKURIER-Interview Bilanz von sehr intensiven drei Startmonaten. Nun soll ein Starkregen-Konzept her. Das Wohnen, wie Neubaugebiete und Angebote für Senioren, soll einen künftigen Schwerpunkt bilden.
Er war als Bürgermeister von Mühlhausen-Ehingen in den ersten 100 Tagen schon stark gefordert: Patrick Stärk blickt im Rathaus von seinem Schreibtausch aus aber hoffnungsvoll in die Zukunft. Bild: Sabine Tesche
Hegau Manche Clubheime machen innen dicht: Sportler bleiben an der frischen Luft
Vereine wollen strenge Corona-Regeln umgehen. In Kabinen sind aufwendige Schutz- und Hygiene-Konzepte zu erfüllen.
„Es ist doch erstaunlich, wieviele Laute geimpft sind. Darunter auch ein großer Anteil von jungen Menschen.“Andreas Piller, 1. FC Rielasingen-Arlen und Clubheim-Wirt
Gailingen 300 Besucher und viele Zaungäste: Tom Alex Band lässt den Gailinger Kurgarten beben
Kuga-Sommer stößt auf große Begeisterung. Rockband Transmission sorgt am 17. September für den Abschluss.
Die Tom Alex Band bietet beim Auftritt im Gailinger Kurgarten dem begeisterten Publikum ein vielfältiges musikalisches Repertoire.
Singen Singener Handel kommt nach Corona-Flaute wieder in Schwung: Aktionstage sorgen für Belebung
Corona-Pause hat aber Geschäfte arg gebeutelt. Die Singener Automeile präsentiert sich am 11. September in der Innenstadt.
Die Schaffhauser Schluuchmusik spielte beim vergangenen Aktionstag in der Singener Innenstadt in historischem Uniformen und Gefährt besonders originell auf.
Gailingen Musik und Stimmung im Kurgarten: Tom Alex Band spielt in Gailingen auf
Kuga-Sommer lockt viele dankbare Menschen. Die Veranstalter ziehen eine positive Zwischenbilanz. Bürgermeister Thomas Auer lobt Engagement und Zusammenarbeit von Bands und Vereinen.
Beste Stimmung herrschte im Gailinger Kurgarten unter den zahlreichen Zuschauern generationsübergreifend beim Auftritt der Profiband B12.
Tengen Tengen trifft Europa: Wo in der ländlichen Region der Schuh drückt
Tengens Bürgermeister Marian Schreier und EU-Parlament-Vizepräsidentin Nicola Beer im Austausch: Zuviel Bürokratie als Bremse für Gemeinden und Probleme an der Schweizer Grenze, weil bilateraler Staatsvertrag nicht zum Abschluss kommt.
Bei aller Diskussion über wichtige Themen hatten Bürgermeister Marian Schreier und die FDP-Vertreterinnen (von links), Bundestagskandidatin Ann-Veruschka Jurisch, Kreisvorsitzende Birgit Homburger und die Vizepräsidentin des EU-Parlaments, Nicola Beer, auch Zeit für launige Gespräche. Das Bild zeigt sie vor dem Stein mit der Tafel, der die Redner der Schätzelemarkt-Kundgebung ausweist.