Albert Bittlingmaier

Albert Bittlingmaier

Lokalredakteur Singen
Albert Bittlingmaier ist seit 1993 in der Lokalredaktion Singen tätig. Er wurde über Umwege zum Redakteur ausgebildet, nachdem er zuvor in kaufmännischen Bereichen arbeitete. Mit dem Abitur-Abschluss des wirtschaftlich wissenschaftlichen Abendgymnasiums im Radolfzell leitete er seinen journalistischen Weg ein, den er schon als freier Mitarbeiter des SÜDKURIER begonnen hatte. Albert Bittlingmaier versteht sich seither als Kümmerer des Hegaus und der dort ansässigen Menschen. Er greift deshalb viele Themen auf, die den Bürgern unter den Nägeln brennen, wie gefährliche Stellen im Straßenverkehr, Probleme beim ÖPNV, soziale Spannungsfelder, Nachteile in kleineren Hegauorten und vieles mehr. Albert Bittlingmaier kennt Land und Leute auch deshalb so gut, da er früher in etlichen Fußballervereinen teils höherklassig als Spieler und Trainer agierte.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Albert Bittlingmaier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Neueste Artikel des Autors
Meinung Volkertshauser Bürgermeisterwahl hat einen Sieger und zwei weitere Gewinner
Marcus Röwer trumpft groß auf, aber auch Elke Baumgärtner und Markus Mike Bumiller gilt der Beifall. Sie haben alle zusammen für einen fairen und spannenden Wahlkampf gesorgt. Dadurch gab es für die Volkertshauser eine echte Wahl. Dies betont Albert Bittlingmaier in seinem Kommentar.
Meinung Ein Scherz-Artikel sorgt bei Hegauer Narren für Verwirrung
Die heitere, alles andere als ernst gemeinte und auch so beschriebene Jahresvorschau des SÜDKURIER erzielte eine überraschende Wirkung. Der Artikel verunsicherte Zünfte und Vereinigung, weil für das große Treffen in Volkertshausen ein Schweigemarsch aus Protest gegen die immer strengeren Behörden-Auflagen angekündigt wurde. Dies greift Albert Bittlingmaier in seiner Kolumne auf. Und er gibt Entwarnung.
Meinung Drei Volkertshauser Kandidaten haben Respekt verdient
Es gab viel Beifall bei der Vorstellung der Bürgermeister-Kandidaten. Es fielen aber in Fragerunden auch scharfe Worte mit persönlichen Angriffen in Richtung der Bewerber. Das passt nicht in einen bisher fairen Wahlkampf und zu einer Veranstaltung, bei der die drei Kandidaten 700 Menschen lockten. Dies betont Albert Bittlingmaier in seinem Kommentar.
Meinung

Wetter-Propheten lassen in Gottmadingen dem Wettergott keine Chance

Der Gottmadinger Weihnachtsmarkt wurde kurzfristig abgesagt. Wegen Sturmgefahr, auf die Metereologen hingewiesen hatten. Dies war im Nachhinein unbegründet, aber es regnete in Strömen. Bei den Prognosen lagen die Gottmadinger schon einige Male daneben und sagten Veranstaltungen im Vorfeld ab. Dies greift Albert Bittlingmaier in seiner Glosse auf.