Christoph Kessler, ebenfalls dreifach belastet, kämpfte aber den Drittplatzierten nieder und sicherte seiner Staffel in der Gesamtzeit von 7:31,17 Minuten die Bronzemedaille.