Gespannt saß Thorsten Schmitt am Montag Nachmittag bei seinen Eltern zu Hause und wartete. Er wartete, bis endlich das Telefon klingelte. Hermann Weinbuch hatte angekündigt, dass er anrufen werde, um dem 27-Jährigen mitzuteilen, ob er zum Aufgebot