Theo Zwanziger könnte eigentlich zufrieden sein. Der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes wurde erst neulich für sein „Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung und Rechtsextremismus“ in Berlin mit dem Preis „Gegen Vergessen – Für