Mentigmorgen, minus fünf Grad, leichtes Schneetreiben: Ein Wetter, bei dem man sich gerne ein zweites Mal im Bett umdreht und unter die warme Decke kuschelt. Aber nicht in Villingen, da steht man uff de Gass und bejubelt die Umzüge. Um kurz nach