Die erste urkundliche Erwähnung von Reiselfingen stammt aus dem Jahr 1218. Heimatforscher Emil Ketterer hatte einst die Geschichte der Gemeinde, Kirche, Vereine und der Reiselfinger Familien in einer 400 Seiten umfassenden Chronik der Nachwelt