Der bullige, mit schwarzen Klebefolien getarnte „Erlkönig“ fuhr laut Augenzeugen mindestens 200 km/h schnell. „Endgültige Klarheit wird es erst in den kommenden Tagen geben“, sagte Ulrich Effenberger, Sprecher der Polizeidirektion Rottweil. Das