Der interaktive und visuell aufgelockerte Vortrag vom Gründer der Gesellschaft für Zeitkultur zeigt Wege auf, wie Menschen mit ihrer Zeit besser umgehen und wie der eigene Umgang mit der Zeit tatsächlich ist. Der Eintritt ist frei.