Mit meditativen Harfeklängen sorgte Karolina Königsberger für anregende musikalische Akzente, Angelina Kammerer mit eigenen Gedichten für den passenden poetischen Kontext. „Die Kunst selbst ist eine Begegnung zwischen Kunst und