Die Musiker um Dirigent Michael Jerg präsentierten sich beim Herbstkonzert hellwach, konzentriert und voller Spielfreude – und das nicht nur als geschmiedete Einheit, sondern auch mit vielen, hochklassigen Einzelkönnern, denen der Spaß an