Führungswechsel und die Mahnung zu einer Neupositionierung standen im Soldatenheim im Mittelpunkt der Jahresversammlung der „Gesellschaft Oberschwaben für Geschichte und Kultur“. Im Rahmen der Sitzung wurden der bisherige Vorsitzende