Zunächst ging es zu der auf der bewaldeten Anhöhe gegenüber von Weihwang liegenden sehr schönen, noch wohl erhaltenen Wallanlage. Der Walddistrikt hat den bezeichnenden Namen „Schlossbühl“. Schon in dem Walder Urbar von 1501 wird sie