Es ist im Sinne der Tradition, denn einst stand am Ortsausgang eine Kapelle, die am 20. November 1940 im Einvernehmen mit Pfarrer Häusler abgebrochen wurde – weil sie, so die Chronik, „baufällig war und längst ihrem eigentlichen Zwecke