Auf der Bühne dahinter setzt eine bedrohliche Geräuschkulisse aus einem Synthesizer ein. Der Wanderer setzt sich zur Kerze und beginnt aus Sonetten des Lyrikzyklus „Canzoniere“ von Francesco Petrarca zu rezitieren. Petrarca zählt zu den