Bevor die Nazis ihn holten, lebte Georg Alfred Grein in der Adolf-Hitler-Straße 37, die nach Ende der Terrorherrschaft in Schützenstraße umbenannt wurde. Hier, an seinem letzten Wohnort vor der Inhaftierung, erinnert seit einigen Wochen ein