Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat der Stadt das Areal für 57 000 Euro angeboten, der Verwaltungs- und Finanzausschuss des Gemeinderats stimmte in seiner jüngsten Sitzung dem Kauf zu. Gleichzeitig wurde der Vorschlag von CDU-Stadtrat