Mit dem Fall der Niederlassungsbeschränkungen im 19. Jahrhundert und der rechtlichen Gleichstellung der Juden setzte auch in den jüdischen Gemeinden im Hegau eine Abwanderung in die Städte ein. Zurück blieben in Wangen nur Witwen und Ältere, 1933