Der Alltag zermürbt sie, den Minister ebenso wie den Zeit-Redakteur oder die promovierte Sprachwissenschaftlerin. Alle Drei leiden, weil sie Familie und Beruf nicht befriedigend unter einen Hut bringen. In einer Diskussionsrunde mit Lesung bei der