Dieser Hilferuf ist unmissverständlich: „Bereits ab Juli 2015 reichen die bestehenden Gemeinschaftsunterkünfte nicht mehr aus, um die Asylsuchenden unterzubringen.“ Mit diesem Satz macht das Landratsamt kommende Woche in der