Bürgergemeinschaften mischen sich ein: In den vergangenen Jahren sind die Interessenvertretungen zum gewichtigen Sprachrohr der Bürger geworden. Sie wollen mitgestalten, ihre Stimme erheben, wollen konstruktiv an der Entwicklung ihres Stadtteils