Der Käufer sei eine Tochterfirma des Solarkonzerns Shunfeng Photovoltaic. Die Schulden, die sich bei Sunways in den vergangenen Jahren angesammelt haben, übernehme der Investor allerdings nicht, hieß es. Der Gläubigerausschuss von Sunways habe