„Stabat mater“ nicht als Orchester-Chorwerk, sondern in A-cappella-Motetten: Das bot der Konstanzer Kammerchor unter Michael Auer in der Bruder-Klaus-Kirche, und das in einer kaum mehr als eine Stunde dauernden, derart packenden