Thomas Lukow hat ein wichtiges Anliegen. Er will verhindern, dass heutige Jugendliche unreflektiert durch ihr Leben gehen. Und er will verhindern, dass die DDR zu einem nostalgischen Mythos verkommt und die Grausamkeiten unter den Tisch gekehrt