Es ist kein ruhiger Abend für die Anwohner an der Seestraße geworden. Bis spät in die Nacht hinein sind sie am Donnerstag von jugendlichen Gruppen, wie sie in einem Brief auch an den SÜDKURIER schreiben, gestört worden. Die Stadtverwaltung setzt auf