Insgesamt 12 Stunden haben Betriebsrat und Geschäftsführung des Siemens-Konzerns in Nürnberg und München in den vergangenen Tagen verhandelt um über Details des geplanten Stellenabbaus in Konstanz – 200 Jobs sollen gestrichen werden –