Viel schöner als Richard Tisserand kann man es fast nicht sagen: „Wir möchten den Menschen eine Reise zu Dingen ermöglichen, die sie sonst im Alltag so eher nicht sehen“, sagt der Chef des Kunstraum Kreuzlingen auf die Frage, was